Aktivitäten in Neuseeland

Aktivitäten Neuseeland

Traditionell verbringen die Einwohner Neuseelands ihre Freizeit am liebsten draußen

Die Erfahrung der Natur wird als wichtiger Bestandteil des Lebens angesehen und das spiegelt sich auch deutlich in den Hobbys der Kiwis wider. Laut einer Statistik aus dem Jahr 2008 verbringen etwa 60 Prozent der Neuseeländer ihre Freizeit mit Wandern oder Gartenarbeit, rund 40 Prozent nutzen die Nähe zu Strand und Bademöglichkeiten und gehen regelmäßig schwimmen, während rund 25 Prozent lieber trocken bleiben und das Wasser vom Boot aus mit der Angel in der Hand beobachten. Dem Beispiel der Kiwis sollte man unbedingt folgen und die unzähligen Outdooraktivitäten, die Neuseeland in atemberaubender Kulisse zu bieten hat, nutzen.

Das Land ist mit einer Gesamtpopulation von knapp über 4 Millionen auf einer Fläche von 267,707km2 recht dünn besiedelt, vor allem die Südinsel, auf der lediglich ¼ der Bevölkerung wohnt, und weist daher viel freien Boden sowie Raum für Wildnis und Unberührtheit auf. Das Angebot an freiem Gelände, in dem man sich austoben kann, reicht vom Ozean über Binnenseen und Flüsse, Berge und Hügelketten, die erklommen werden wollen, bis hin zu einer Unzahl von Wanderwegen durch dichten Busch, endlose grüne Weiten und über Kliffe an rauen Stränden entlang. Eine Vielzahl von lokalen Anbietern für Outdoor-Aktivitäten zeigen dem Besucher gerne die sensationellsten Spots, aber auch mit dem Bus, oder besser mit dem eigenen Auto, sind die Naturschönheiten des Landes zu erreichen. Dabei reicht die Auswahl der Möglichkeiten von behaglich wie zum Beispiel bei einer Bootstour, einem Angelausflug oder einer Weinverkostung, über entspannt bis energiegeladen, beispielsweise bei einer Kanufahrt, beim Schnorcheln, Surfen oder Bergsteigen, bis hin zu abenteuerlich und adrenalingeladen beim Bungeejumping, Paragliding oder Fallschirmspringen. Vor allem für letztgenannte Extremsport-Aktivitäten ist Neuseeland nicht zuletzt bekannt und hat sich einen guten Ruf als sicherer Anbieter für Adrenalinsüchtige gemacht. Aber auch für ruhigere Zeitgenossen ist das Spektrum an Outdooraktivitäten gigantisch und der folgende Abschnitt soll einen Überblick in alphabetischer Reihenfolge über die Auswahl an Aktivitäten im Land der Kiwis geben.

Langeweile kommt während deines Neuseeland-Aufenthaltes mit Sicherheit nicht auf!

Denn an aufregenden Freizeitaktivitäten mangelt es in diesem Land nun wirklich nicht!

Wie wäre es mit einem Besuch einer richtigen Farm? Oder sind Spas und Thermalbäder eher dein Ding? Doch lieber ein Besuch in einem der vielen Freizeitparks? Und wenn dir das zu langweilig ist, kannst du zum Beispiel Paragliding oder Sydiving wagen. Etwas gemächlicher in den Lüften unterwegs bist du mit einen Heißluftballon, aus dessen gondel du wunderbar die traumhafte Landschaft unter dir bestaunen kannst.

Kulturelle Highlights Neuseelands sind unter Anderem seine vielen Gallerien, Museen, Gärten und Weinkeltereien. Was für dich den höchsten Fun-Faktor hat, findest du am aller besten direkt vor Ort heraus!

Und denk daran: hier sind nur eine kleine Auswahl an tollen Aktivitäten aufgelistet! Es gibt noch viel mehr zu sehen, zu entdecken und auszuprobieren wahrend Deines Auslandsaufenthalts in Neuseeland!

Aktivitäten in der Luft

Für Menschen, die Neuseeland aus der Luft betrachten möchten, sind diese Aktivitäten, wie Heißluftballonfahren oder Rundflüge genau richtig. Mit diesen Aktivitäten bekommen Sie die Welt von einer anderen Seite zu sehen.

Rundflüge
Mit einem kleinen Flugzeug oder Hubschrauber können Sie Neuseeland von einer ganz anderen Sicht erleben. Von dieser Lage aus können Sie Vulkankegel, die über das Gesicht von Auckland verstreut sind ,schätzen oder zählen. In Gebieten wie Northland, Auckland, im Zentrum der Nordinsel, Canterbury oder Queenstown können Sie einen Rundflug beginnen.Manchmal können Sie auch einen Rundflug mit einem Landausflug verknüpfen. Am Mount Cook und Franz Josef  werden von Betreibern Gletscherlandungen angeboten. Dabei können Sie aus dem Segelflugzeug steigen und die Luft und die Einsamkeit der Berge genießen. Bei m besonderen Flug können sie die Wale am Kaikoura bewundern.

Segelflug
Ein Flug ohne Motor ist ein besonderes Erlebnis, das man einmal im Leben tun sollte. Es ist sehr ruhig in der Luft, bis auf das Geräusch des Windes können Sie Welt von einer anderen Seite sehen. Segelclubs bieten Schulungen an oder Sie können einen Flug buchen.
Omarama ist ein berühmtes Gleit-Gebiet und Seen und Flüsse sind zu sehen. Es gibt zwei Arten von Segelflug: das Fliegen mit einen Segelflugzeug oder mit einem

Drachenflieger
Drachenfliegen ist ein besonderes Erlebnis, denn Sie werden wie ein Vogel fliegen und den Wind in Ihren Gesicht spüren.

Heißluftballonfahren
Früh aufstehen gehört bei einer Ballonfahrt dazu. In der Luft werden Sie die Müdigkeit schnell los. Sie schweben in der Luft und das Lächeln in Ihrem Gesicht ist so groß wie der Horizont. Heißluftballonbetreiber sind in der Regel auf flacheren Gebieten, wo Städte und Flüsse zu sehen sind. In Süden bieten die Alpen eine eindrucksvolle Kulisse.
Mit einem Champagnerfrühstück können sie ihr Abenteuer am Boden beenden.

Paragliding
Gleitschirmfliegen ist eine Mischung aus Drachenfliegen und Fallschirmfliegen in der Luft. Die Zeit in der Luft ist ein aufregendes Gefühl, denn es ist ein unvergessenes Abenteuer. Es gibt keine Alters- oder Größenbeschränkung. Betreiber bieten am Berg Flüge an. Im ganzen Land gibt es verschiedene Schulen

Skydiving
Ist es Zeit den besten Sprung aller Zeiten zu machen? Dann sind Sie hier genau richtig. Vielleicht wird es in ihren Neuseelandurlaub passieren. Auf einem Tandem-Fallschirmsprung, wo vorne Jumpmaster ist, werden Sie sich sicher fühlen. In 60 Sekunden können Sie die Landschaft von oben nach unten betrachten. Im hohen Norden können Sie die Bay of Islands oder die vulkanischen Wunder der Krater, Vulkane oder Berge bewundern. Mit einer Kilometerzahl von 200 kmh sind Sie in wenigen Minuten am Boden.

Neuseeland Fallschirmspringen

Der Sprung deines Lebens – Fallschirmsprung

Wollte es nicht jeder schon einmal machen? So verrückt sein und den Sprung aus dem Flugzeug aus Tausenden von Metern Höhe in die Tiefe wagen? Viele sagen, „eines Tages ist es soweit, dann werde ich springen!“ Doch irgendwie hat sich die Gelegenheit nie wirklich ergeben. Das könnte sich leicht ändern, wenn du dich auf deinem Reisetrip nach Neuseeland begibst.

Du musst dir keinen Kopf machen, die richtige Kordel zu ziehen, da du gerade bei deinen ersten Sprüngen nicht alleine bist. Ein qualifizierter und erfahrender Tandem-Master ist fest an dich geschnallt, so dass du alle Zeit der Welt hast aufgeregt zu sein und das Abenteuer deines Lebens zu genießen. Selbst wenn du dich zu weiteren Sprüngen entscheiden solltest, keiner ist so einmalig wie dein Erster.

Was dich erwartet, wenn du dich dazu entschieden hast, den Sprung zu wagen, ist fürs Leben. Zuerst wirst du von knapp einer Minute freien Fall Richtung Erdkugel gerissen, wobei du meinst, dass du so hoch bist, dass du schon die Wölbung unseres Planeten sehen kannst. Schon fast surreal erscheint dir die Welt, wie sie unter dir liegt, wie im Traum. Es gibt nichts außer dir und die Welt, keine Zeit, keine Probleme auf Erden, einfach nur du und das unbeschreibliche Gefühl von Freiheit. Nach dem freien Fall hast du einige Minuten Zeit, deinen Blick in Ruhe über die Landschaften gleiten zu lassen, während du selbst sanft aber bestimmt wieder in Richtung festen Boden bewegst.

Über das ganze Land verbreitet, hast du wunderschöne Landschaften zur Auswahl, wo du einen Sprung absolvieren kannst. Angefangen im hohen Norden bei Bay of Island, zu Deutsch „Bucht der Inseln“, wo sich einem eine spektakuläre Naturlandschaft ergießt, die durch mehrerer kleinere Buchten in der subtropischen Klimazone schon an das Paradies auf Erden erinnern. Oder weiter unten in der Mitte der Nord-Insel bieten sich die Vulkanlandschaften an, die mit Kraterseen, Thermalbäder und wunderschönen Gebirgsketten von sich Reden lässt. Ganz zu schweigen von den Gebieten im Süden des Landes, mit den Orten wie Canterbury, Wanaka und Queenstown. Dort setzt sich die Reihe der umwerfenden Naturphänomene fort, was einem die Auswahl für einen Fallschirmsprung nicht gerade erleichtert.

Einer der berühmtesten Fallschirmabsprungpunkte ist Lake Wanaka. Es ist wohl DER Ort einen Fallschirmspringers überhaupt. Dort hat der Gewinner der 2008 New Zealand Tourism Awards seinen Sitz, namens „Skydive Lake Wanaka“. Dieser Skydive-Anbieter bietet dir einen ganz persönlichen Sprung aus der Höhe an mit einem unvergesslichen Landschaftsflug, der durch einen fast Ein-Minutenlangen freien Fall die Krönung aufgesetzt wird. Du rast mit ganzen 200km/h fest angeschnallt an deinen Tandem-Master auf die Erdkugel zu, wobei dir der Atem geraubt wird. Den bekommst du allerding zurück sobald sich der Fallschirm geöffnet hat und ihr ganz sanft und gemütlich wieder zurück zum festen Boden gleitet.

Der wohl südlichste Punkt für einen Fallschirmsprung ist Te Anau, eine der phantasievollsten Gegenden in Neuseeland, wo man die Traumkulissen des Fiordland bewundern kann, wobei natürlich keine Perspektive die bessere ist, als die aus der Luft. Das gilt für jeden Ort in Neuseeland und somit die perfekte Gelegenheit für dich den Sprung deines Lebens zu wagen. Du wirst es nicht bereuen!

Aktivitäten am Boden

Abenteuer am Boden sind ein besonderes Erlebnis, denn Sie können die Landschaft von der Nähe aus beobachten und der Urlaub wird mit einem Highlight gekrönt.

Mit einem Quad-Bike durch die Wälder
Neuseeland hat eine tolle Landschaft, wo sich viele Wälder mit unterschiedlichsten Baumarten aneinander reihen. Die Wege und Straßen gehen direkt durch die Wälder. Mit einem Quad-Bike können Sie es noch besser erleben. Off-Road kann nicht nur Quad fahren sein, sondern kann auch Radfahren sein. Quad anschalten und das Abenteuer wartet auf Sie.

Abseilen, auch Rapping genannt
Ein Abstieg ist ein besonderer Weg durch die Landschaft. Abseilen ist sehr einfach zu lernen. Nach ein paar Stunden beherrschen Sie es wie ein Profi. Nicht nur an Bergen kann man sich abseilen, sondern auch an Wasserfällen. Es gibt Möglichkeiten im ganzen Land, denn es ist genau das Abenteuer, was sie suchen.

Bungy-Jumping
Im Jahr 1980 begann der Unternehmer Henry van Asch von der berühmten Brücke Kawarau-Brücke zu springen. Seitdem ist es ein berühmter Sport. Wenn Sie planen, einen Sprung zu wagen,  können Sie im ganzen Land einen Sprung bei Betreibern wagen. Es ist ein Nervenkitzel, der nicht so schnell vergessen sein wird.

Kanu fahren
Die Kunst des Kanu fahrens ist es,  jeden Teil des Körpers im  Gleichgewicht zu halten. Zum richtigen Kanu fahren werden viele Arten von Fertigkeiten benötigt, wie Klettern, Springen oder Schwimmen. Die Jagd nach Aufregung und herausfordernder Abenteuer bringt Sie an die erstaunlichsten Orte. Mit einem harten Neoprenanzug nehmen Sie ihre Fahrt auf. Die Reise durch natürliche Felsen und Schluchten wird durch den Reiseführer kontrolliert. In Nelson, Canterbury oder Wanaka sind Betreiber zu finden.

Mountainbiking
Wenn Sie in Neuseeland sind, freuen Sie sich immer, in der Nähe der Natur zu sein. Mit einem Rad können Sie das Land am Besten entdecken. Flüsse, Berge und das Meer sind zu sehen. Neuseeland ist der perfekte Ort zum Mountainbiken, denn das Gelände in den Wäldern ist sehr gut geeignet. Sie können alleine fahren oder an einer Führung teilnehmen.

Reiten am Strand
Mit einem Pferd können Sie alleine oder in einer Gruppe durch die Wildnis reiten. Trekking mit Pferden bringt Ihnen Harmonie und ein Gefühl für die Natur. Das Pferd ist freundlich und zuverlässig und Sie können hautnahe die Natur erleben. Betreiber bieten halb tages oder ganztägige Touren durch die Wälder an. Die meisten Ställe haben ausgezeichnete Führer. Das Reiten ist schnell zu erlernen.

Bungy Neuseeland

Queenstown – eine Stadt zum Verlieben Würde Queenstown am Meer liegen würde sie für mich zu meinen absoluten Favoriten zählen! Die Begeisterung für diese Stadt mag sich vielleicht je nach Alter etwas differenzieren, für junge Leute ist aber auf jed...

Rugby Neuseeland

Sie verdienen mit Rugby ihr Geld. Für die Neuseeländer sind sie Helden. Die neuseeländische Rugbynationalmannschaft, genannt die “All Blacks“ ist längst über die Grenzen hinweg bekannt. Und das nicht nur bei hart gesottenen Rugbyfans. Falls man sie nich...

Wandern Neuseeland

Wandern Neuseeland - Auf was müssen Sie achten? Überschätzen Sie sich nicht. Übertreiben Sie es nicht mit den Wanderwegen. Sie sollten auf jeden Fall immer darauf achten welche Fitnesslevels angegeben sind. Außerdem sollten Sie auf die Länge der S...

Whale Watch Kaikoura

Whalewatching in Kaikoura! Für diese Woche stand Whalewatching in Kaikoura auf dem Plan. Ich freute mich schon seit Wochen darauf diesen Ausflug zu machen. Wir buchten einen Tag vorher unser Ticket für das Boot in Kaikoura. Die Fahrt von Nelson n...
Ski Neuseeland

Ski Neuseeland

Neuseeland Ski Skifahren und Snowboarden in Neuseeland Neuseeland hat mehrere Skigebiete, die Wintersportler als die schönsten der Südhalbkugel beschrieben. Je nach Können und Geschmack kommen einzelne Skigebiete mehr in Frage als andere: So ist Tr...
Angeln Neuseeland

Angeln Neuseeland

Neuseeland gilt als eines der Angelparadiese schlechthin, da dank der starken Auswilderung vieler nicht einheimischer Fischarten wie der Regenbogenforelle, Bachforelle, dem Flussbarsch und Königslachs kein Mangel an Fischen in Neuseelands Gewässern b...
Bergsteigen Neuseeland

Bergsteigen Neuseeland

Bergsteigen gehört fest zum Repertoire des Outdoorsports in Neuseeland und kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Schließlich ist Neuseeland auch die Heimat von Sir Edmund Hillary, dem Mann, der zusammen mit seinem Sherpa Tenzing Norgay als er...
Bungeejumping Neuseeland

Bungeejumping Neuseeland

Der Extremsport erreichte seine Berühmtheit durch den damals sensationellen Sprung des Neuseeländers A. J. Hackett vom Eiffelturm im Jahre 1986, der Bungeejumping schließlich auch zu einem erfolgreichen Unternehmen machte. Heute gehört das Springen von...
Fahrradfahren Neuseeland

Fahrradfahren Neuseeland

  Vor allem im Sommer trifft man auf den Straßen Neuseelands viele Radfahrer, die die Umgebung des Landes mit dem Fahrrad erkunden oder sich auf einer rasanten Berg- und Talfahrt austoben wollen. Die meisten Ortschaften des Landes haben einen F...
Fallschirmspringen Neuseeland

Fallschirmspringen Neuseeland

Die Kiwis scheinen keine Angst vor Höhen zu kennen. Fast genauso beliebt wie das Bungeejumping ist der Sprung aus einem Flugzeug in atemberaubender Höhe mit einigen Quadratmetern Stoff auf dem Rücken, die einen vor dem Aufprall abfangen sollen. G...
Meer Neuseeland

Meer Neuseeland

Meeresbewohner beobachten Wer schon immer mal auf Tuchfühlung mit Meeresriesen kommen wollte, ist in Kaikoura genau richtig. Die Halbinsel gilt als der beste Ausgangspunkt des Landes, um Meeressäuger wie Wale zu beobachten. Allerdings zeigen die sich n...
Paragliding Neuseeland

Paragliding Neuseeland

Nach einem halbtätigen Einweisungskurs dürfen auch blutige Anfänger ihre „Flügel“ schwingen und sich in die Lüfte erheben, sogar ganz alleine ohne professionellen Beistand. Besonders gute Kurse werden in Wanaka angeboten. Wer sich den Soloflug nicht zu...
Reiten Neuseeland

Reiten Neuseeland

Auf dem Pferderücken den Strand im Sonnenuntergang entlang reiten, zu Ross über die Berge stampfen und fantastische Aussichten auf grüne Wiesen, Berge und die See genießen; das ist in Neuseeland nicht nur für erfahrene Reiter möglich. Tatsächlich dürfen...
Surfen Neuseeland

Surfen Neuseeland

Neuseeland gilt als eines der Surferparadiese – und das zu recht. Durch die ständigen und teilweise starken Winde, die gegen die Küsten peitschen, gibt es, vor allem an Neuseelands Westküstestränden, das ganze Jahr über fantastische Wellen, die sowohl...
Windsurfen Neuseeland

Windsurfen Neuseeland

Windsurfen gehört zu den großen Hobbys der Kiwis. Neuseeland bietet unzählige Seen, auf dem sich das Segel hissen lässt, und auch vor beiden Inseln befinden sich einige gute Spots zum Windsurfen. Auckland, die City of Sails, der Hauraki-Golf, die Bay...
Tauchen Neuseeland

Tauchen Neuseeland

Fast die gesamte Küste der Nordinsel eignet sich zum Tauchen sehr gut. Hervorzuhebende Tauchspots sind die Bay of Islands mit ihren vielen Meeressäugern und warmen Gewässern, der Hauraki Golf Maritime Park, Goat Island, das ein atemberaubendes Unterwasseraquarium bi...