Studiengebühren Neuseeland - Beratung zu den Studiengebühren in Neuseeland

Studiengebühren Neuseeland

Unsere Neuseeland Studienberater beraten Sie kostenfrei zu den einzelnen Auslandsstudium Neuseeland Finanzierungsmöglichkeiten!

In der Realität sollte man sich nicht auf oben genannte Finanzierungsquellen verlassen. Die meisten Studenten finanzieren sich ihr Auslandstudium Neuseeland mit Hilfe der Verwandschaft oder selbst. Auslandsbafög und Stipendien sind eher als kleine Finanzspritzen zu sehen.

Es gibt zahlreiche Arten ein Auslandsstudium in Neuseeland zu finanzieren:

  • universitäre Austauschprogramme
  • Stipendien öffentlicher Organisationen wie des DAAD
  • Stiftungsgelder
  • Auslandsbafög
  • Bildungskredite
  • akademische Stipendien aus Neuseeland
  • Möglichkeit der Assistenztätigkeit

Detaillierte Auflistung aller Studiengebühren in Neuseeland

Wichtige Hinweise zu den Studiengebühren in Neuseeland

Überblick über aller Neuseeland Studiengebühren

Bitte beachten Sie, dass eine Ausbildung bzw. Studium in Neuseeland eine Studiengebühr kostet:

Hinzu kommen Flug, Visagebühren, Krankenversicherung, Lebenshaltungskosten, und Materialgebühren für den Kurs.
Lebenshaltungskosten werden in NZ aktuell mit min.NZ$ 15,000 pro Jahr (für einen einzelnen Student ohne Familie) angegeben.

Kostenfreie Beratung zu den Bildungen in Neuseeland

Wichtige Hinweise zu den Studiengebühren in Neuseeland

Berufsausbildungen und Studiengänge kosten ab 20.000 NZ$ PLUS pro Jahr.

Beim Visaantrag muss nachgewiesen werden, dass weitere 15.000 NZ$ besitzt (Bankauszug erforderlich), für die  Lebenshaltungskosten zur Verfügung stehen. Die Studiengebühren für den Kurs müssen immer für 1 Jahr im Voraus bezahlt werden.

Man bekommt das Visum nur für 1 Jahr ausgestellt und muss, wenn man länger als 1 Jahr studieren will (z.B. Bachelor oder 2 Jahre Berufsausbildung), dann jedes Jahr ein neues Visum beantragen und JEDES JAHR die 20.000 NZ$+ und sie 15.000 NZ$ nachweisen.

Kosten für ein Auslandsstudium in Neuseeland

Die folgenden Informationen sollen Ihnen einen Einblick in die entstehenden Kosten für einen Bildungsaufenthalt in Neuseeland geben.

Grundsätzlich gilt: An allen berufsausbildenden Schulen und Universitäten sowie an Sprachschulen in Neuseeland müssen internationale Schüler Studiengebühren entrichten. Wenn Sie sich über GoToNewZealand an einer Schule anmelden, können Sie unter Umständen Vergünstigungen erhalten.

Kosten für Sprachkurse:

Pro Woche kostet ein Sprachkurs in Neuseeland durchschnittlich 180 Euro. Für drei Monate bezahlen Sie in etwa 2400 Euro.

Kosten für einen Highschoolaufenthalt:

Ein Aufenthalt an einer High School in Neuseeland kostet für drei Monate etwa 3000 Euro.
Ein Semester, also sechs Monate, belaufen sich auf 3600 Euro. Demnach entstehen Kosten von 7200 Euro für ein Jahr.

Kosten für ein Praktikum:

Für die Durchführung eines Praktikums mit einer Länge von sechs Monaten zahlen Sie circa 1500 Euro; ein Jahr dagegen kostet Sie lediglich 2100 Euro.

Kosten für eine berufliche Ausbildung:

Um ein Diplom oder Zertifikat zu erhalten, müssen Sie pro Semester etwa 1800 Euro an die Schule zahlen.

Kosten für ein Universitätsstudium:

Das Studieren an einer Universität kostet pro Semester ungefähr 4800 Euro. Wenn Sie aus Deutschland kommen und ein Postgraduiertenstudium absolvieren möchten, kostet dies lediglich 1200 Euro pro Semester.


Die Studiengebühren staffeln sich folgendermaßen:

Wenn Sie an einem Study Abroad-Programm teilnehmen, also lediglich ein oder mehrere Semester als Gast in Neuseeland studieren, ohne dort einen akademischen Abschluss zu erlangen, kostet ein Semester durchschnittlich NZ$ 7.000 bis NZ$ 9.000.

Ein Undergraduate-Studium kostet etwa NZ$ 10.000 bis NZ$ 19.000. Beachten Sie, dass begehrte Studienrichtungen meist teurer sind.

Die Studiengebühren für Ingenieurwissenschaften belaufen sich derzeit auf durchschnittlich NZ$ 18.000, Geisteswissenschaften dagegen kann bereits für NZ$ 13.000 studiert werden.

Kalkulieren Sie zudem die zusätzlich anfallenden Kosten für Ihren Auslandsaufenthalt ein. Die Beantragung eines Visums und die obligatorische Krankenversicherung betragen jährlich etwa 600 Euro.

Hinzu kommen Flugkosten von durchschnittlich 1200 Euro und Unterkunfts- und Lebenshaltungskosten von monatlich 600 Euro.

Während des Studiums muss man natürlich noch leben und wohnen und das bezahlt sich nicht von allein. Mit dem ausgestellten Studentenvisum kann man eine Berechtigung erlangen (variation of conditions), 20 Stunden pro Woche zu arbeiten.

Daneben gibt es Auslandsstipendien, die beantragt werden können. Ansonsten ist man auf eigene, sicher auch ersparte finanzielle Mittel angewiesen, um die bereits erwähnten minimal notwendigen 500 Euro pro Monat aufzubringen.

Legt man einen Nachweis über eine bereits bezahlte Unterkunft und die durchgeführte Bezahlung der Kursgebühren der Universität vor, verringert sich der Betrag auf 200 Euro pro Monat.

Bei Minderjährigen müssen die Eltern ebenso vorweisen, dass sie in der Lage sind, ihr Kind monatlich finanziell zu unterstützen. Meist wird ein Kontoauszug des Studenten oder der Eltern verlangt.

Welche Kosten kommen auf Studenten zu?

  • Study-Abroad-Semester: 7000 - 10000 NZ$
  • Undergraduate-Studium: 10000 - 22000 NZ$ im Jahr.
  • Postgraduate - Studium: 15000 - 22000 NZ$ im Jahr

Was erwarten die Universitäten?

  1. Die tuition fee ist voll zu zahlen.
  2. Es ist eine Unterkunft nachzuweisen. Das muss nicht für die gesamte Zeit
    sein, sondern reicht die ersten 2 Wochen und das könnte auch
    ein Hostel sein.
  3. Studenten müssen nachweissen, dass sie (ODER die Eltern) die 10,000 NZ$ (falls man 1 Jahr bleibt) für Lebenshaltungskosten auf dem Bankkonto haben.
  4. Medizinische Untersuchungen sind notwendig.
  5. Studenten können die Krankenversicherung der Universität kaufen ODER selbst eine organisieren.
Studiengebühren Neuseeland

Studiengebühren für ein Studium in Neuseeland

Bitte beachten Sie bei der Planung Ihres Studienaufenthalts, dass mehr als nur die Studiengebühren zu bezahlen sind!

Je nach Studienrichtung können zusätzliche Ausgaben anfallen, zum Beispiel für Laborkittel, Geräte, Instrumente, einen eigenen Laptop (vor allem für Business-Studenten wichtig) oder Bücher und Arbeitshefte. In vielen Fällen müssen die eigenen Englischkenntnisse in einem kostenpflichtigen Sprachtest überprüft werden oder wenn nötig, in einem Sprachkurs aufgebessert werden, um zum Studium zugelassen zu werden.

Hinzu kommen monatliche Ausgaben für Unterkunft, Essen, Unterhaltung, Telefonkosten und öffentliche Transportmittel. Studieren Sie in einer Metropole wie Auckland oder Christchurch, fallen die Lebenskosten deutlich höher aus als in kleinen Städten.

Informieren Sie sich auch über die Preise für Hin- und Rückflug (bei rechtzeitiger Buchung etwa 1200 Euro), das Studentenvisum, den Mitgliedsbeitrag für die obligatorische studentische Krankenversicherung OSHC sowie weitere Versicherungen, die Sie unter Umständen benötigen könnten.

Undergraduate Courses an einer neuseeländischen Universität dauern 3 bis 4 Jahre und resultieren bei Erfolg in einem Bachelor Degree.

Für die Studienbereiche Arts, Social Science, Law, IT und Business zahlen Sie somit jährlich 14.000 bis 24.000NZ$, ein Bachelorstudium in Education kostet 16.000 bis 21.000NZ$.

Creative Arts, Health und Science belaufen sich auf jährlich 16.000 bis 24.000NZ$.

Für Engineering sind pro Jahr 23.500 bis 30.000NZ$ zu zahlen, während die Studiengebühren für Medicine und Surgery bei jährlichen 55.650NZ$ liegen.

Foundation Courses bieten Grundlagenwissen für das Bachelorstudium und kosten jährlich 12.000 bis 16.000NZ$.

Postgraduate Courses können je nach Art zwischen einem halben Jahr und 4 Jahren dauern. Hierbei kann ein Masters Degree, ein Graduate Certificate oder ein Graduate Diploma erworben werden. Zusätzliche Angebote sind die Masters Degrees in Coursework (jährlich 17.000 – 27.000NZ$) und Research (20.000 – 28.000NZ$).

Für den Studiengang Arts werden Gebühren von jährlich 19.500 – 22.000NZ$ erhoben; die Studienrichtungen Business, Law, IT, Creative Arts und Health dagegen kosten pro Jahr 19.000 – 24.000NZ$.

Studierende der Bereiche Social Science und Education zahlen per anno Studiengebühren von 17.000 – 24.000NZ$.

Der Masters-Studiengang Engineering kostet jährlich 24.000 – 30.000NZ$.

Wer sich für ein Graduate Certificate entscheidet, zahlt einmalig 8.000 – 12.000NZ$. Die Kosten für ein Graduate Diploma belaufen sich auf einmalig 17.000 – 24.000NZ$.

Die Studienkosten für ein Neuseeland Studium sind der größte Kostenpunkt. Ein Erststudium in Neuseeland an einer neuseeländischen Universität kostet je nach Studiengang und Universität zwischen 12.000 und 24.000NZ$ pro Jahr. Ingenieurstudiengänge liegen zwischen 23.500 und 30.000NZ$, medizinische Studiengänge kosten dagegen jährlich bis zu 55.650NZ$. Ein weiterführendes Masterstudium liegt zwischen 17.000 und 27.000NZ$ pro Jahr, ein Masters by Research beläuft sich auf 20.000 – 28.000NZ$.

Als Alternative zum Vollstudium in Neuseeland ist das Auslandssemester in Neuseeland zu empfehlen, da es mit dem Auslands Bafög finanziert werden kann.

Weitere Kosten während eines Studiums in Neuseeland

Für die Hin- und Rückreise müssen etwa 1300 Euro eingeplant werden. Zu den Lebenshaltungskosten zählen Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Entertainment, Telefon, öffentliche Verkehrsmittel und so weiter. Hierfür sollten Sie pro Semester ungefähr ab 7000NZ$ einplanen, in den Großstädten sind die Kosten erfahrungsgemäß noch etwas höher.

Auch das eigentliche Studium in Neuseeland verlangt noch einige Ausgaben; Bücher, Arbeitsmaterialien, Geräte, spezielle Kleidung, Exkursionen oder die Anschaffung eines eigenen Laptops schlagen entsprechend zu Buche.

Auch an die Gebühren für das Studentenvisum und das Abschließen der OSHC-Krankenversicherung sollte gedacht werden. Die neuseeländischen Behörden möchten bei der Visumsbeantragung in der Regel einen Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel sehen, Sie sollten sich daher schon zu Hause einige Gedanken über die Finanzierung des Studiums in Neuseeland machen.

Während des Studiums arbeiten

Sie wollen sich Ihren Studienaufenthalt mit einem Job teilfinanzieren? Dann haben wir genau das Richtige für Sie:
Wenn Sie eine Arbeit in Neuseeland aufnehmen möchten, müssen Sie die Regeln genau beachten.

Mit einem Studentenvisum dürfen Sie unter bestimmten Voraussetzungen arbeiten, sobald Sie in Neuseeland Vollzeit-Student sind (nicht jedoch vor Beginn der Lehrveranstaltungen oder nach Ende ihrer Studienzeit vor Ort). Während des Semesters dürfen Sie maximal 20 Stunden pro Woche arbeiten; in den Semesterferien ist die Stundenzahl dagegen nicht begrenzt.

Vorlesungen und Seminare besuchen, Scheine machen, lernen – und parttime Geld verdienen? Bei sinnvoller Zeitaufteilung ist das drin.  Als Taschengeld ist die Idee mit dem Jobben in Neuseealand auch nicht schlecht. Nebenbei lassen sich manchmal sogar wichtige Kontakte für die spätere Karriere knüpfen.

Informationen für studentische Jobber und Jobberinnen - z. B. zu rechtlichen Fragen - bietet Ihnen unser Beratungspersonal

Minijobs, Saisonarbeit, Ferien- und Studentenjobs findet man im speziellen Job Search für Studenten: www.sjs.co.nz