Working Holiday Visum Neuseeland mit Go To New Zealand - Working Holiday Visum für Neuseeland beantragen. Unsere Berater bieten spezielle Programme an.

Working Holiday Visum Neuseeland

Das Working Holiday Visum für Neuseeland wird nur einmal im Leben erteilt.

Da ein großes Interesse an unserem Neuseeland Programm besteht, sollten Sie sich frühzeitig bei uns registrieren. Mit dem Working Holiday Visum Neuseeland sind Sie befugt, jede beliebige Arbeit in Neuseeland auszuüben, allerdings nur für einen Zeitraum von sechs Monaten. Unsere Partnerinstitute helfen Ihnen ein Praktikum oder einen Job zu finden. Danach müssen Sie sich einen neuen Job suchen.

Jobangebote gibt es in den verschiedensten Bereichen: Tourismusgewerbe, Bedienung in einem Café, Erntehelfer auf einer Kiwiplantage - für jeden Geschmack ist etwas zu finden. In den meisten Fällen erhalten Sie ein Gehalt, auf manchen Farmen in Neuseeland werden stattdessen freie Kost und Logis angeboten. Und haben Sie genügend Möglichkeiten Neuseeland auf eigene Faust zu erkunden.

Es gibt eine Vielzahl an Work/Travel Agenturen gibt, die Sie nach Neuseeland vermitteln und vor Ort mit Rat und Tat zur Seite stehen. Eine Alternative ist Neuseeland-Ausbildung. Denn wenn Sie einen Englischkurs, ein Praktikum oder Ihr Studium über uns buchen, erhalten Sie neben Discounts, den kompletten Aufenthalt organisiert, womit Sie sich eine Menge Geld und Zeit sparen können.

Working Holidays in Neuseeland

Work Travel Neuseeland Visum

Viele Leute träumen davon einmal eine Auszeit vom Alltag zu nehmen, dabei handelt es sich um alle Zielgruppen, egal ob Angestellte, Studenten oder Schüler. Durch ein Work and Travel Neuseeland Visum wird der Traum für viele wahr, wodurch zumindest für ein Jahr ein anderes weit entferntes Land kennen gelernt werden kann. Das Visum ist einfach und unkompliziert zu beantragen. Es werden kaum Bedingungen gestellt um dieses beantragen zu dürfen. Zu den Hauptkriterien zählen, dass man genügend Geldmittel vorweisen kann um eine solche Reise auf sich nehmen zu können und es darf eine gewisse Mindestaltersgrenze nicht überschritten werden, welche sich jährlich ändern kann.

Mit einem Work and Travel Visum stehen einem fast alle Wege in Neuseeland offen, welche auch einheimische Neuseeländer haben. Jeder Visa-Inhaber kann selbst entscheiden was er mit seiner gegebenen Visumzeit von 12 Monaten anfangen möchte. Es kann gewandert werden, neue Ort- und Landschaften entdeckt, Sport und Freizeitaktivitäten können fast ausnahmslos im Freien betrieben werden unter anderem auch Extremsportarten wie Bungee Jumping, oder einer Tätigkeit nachgegangen werden die man im Heimatland nicht wahrgenommen hätte wie dem Fruitpicking oder Schafe scheren. Selbst das Ausüben von Tätigkeiten ist möglich, welchen man daheim auch nachgegangen ist. Dazu gehört das Arbeiten im Büro, auf dem Bau oder Gastronomie und Hotelerie. Ein Work and Travel Visum erlaubt es Arbeit in Neuseeland in fast jedem Bereich wahrzunehmen. Somit kann jeder für sich selbst entscheiden ob er in Neuseeland Reisen mit Arbeit verbinden oder einfach nur das Land, die Menschen und die Vielfalt entdecken möchte.

Jobs in Neuseeland

Working Holiday Visum Neuseeland

Datenschutzhinweis:
Mit dem Absenden des Formulars stimme ich der
Datenschutzerklärung zu.

Neuseeland Working Holiday Visum

Working Holiday Visa (WHV)

Dies sind wohl die am meisten begehrten Visa für einen Auslandsaufenthalt in Neuseeland. Wenn man zwischen 18 und 30 Jahren alt ist, kann man dieses Visum bei der Neuseeländischen Botschaft beantragen. Die oberen und unteren Altersgrenzen gelten jeweils für den Zeitpunkt der Beantragung des Visums. Mit diesem Dokument hat man die Erlaubnis bis zu einem Jahr in Neuseeland zu bleiben, dort zu arbeiten sowie an einem Hochschul- oder Bildungskurs teilzunehmen, wenn er nicht länger als drei Monate dauert. Das Zustandekommen dieser Aufenthaltsgenehmigung wird über ein Abkommen zwischen Neuseeland und einzelnen Ländern ermöglicht.

Folgende Länder haben ein solches Abkommen abgeschlossen:
Argentinien, Belgien, Brasilien, Chile, China (nur Hongkong!), Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Japan, Kanada, Lettland, Malaysia, Malta, Mexiko, Niederlande, Norwegen, Peru, Schweden, Südkorea, Taiwan, Thailand, Tschechische Republik, UK, Uruguay und die USA.
Ist man Staatsbürger einer dieser Länder, kann man sich für ein WHV bewerben, jedoch stehen häufig begrenzte Visa zu Verfügung, die pro Jahr verteilt werden können. Dies hängt von dem jeweiligen Entsendeland ab. So gilt beispielsweise für Deutschland seit dem Juli 2005 keine Begrenzung mehr für die Anzahl der vergebenen WHV. Stetig laufen die Verhandlungen mit weiteren Ländern fort, sodass im Laufe der Zeit weitere hinzukommen werden. Für Schweizer und Österreicher ist das Working Holiday Visum vorerst jedoch nicht erhältlich. Den Status, welche Länder aktuell an diesem Programm teilnehmen, kann man auf der Webseite der Immigrationsbehörde einsehen (www.immigration.govt.nz).

Neben der Alterbeschränkung sind noch weitere Bedingungen an die Genehmigung des WHV geknüpft.

  • Der Antragsteller muss die deutsche Staatsbürgerschaft vorweisen können.
  • Der Reisepass des Antragsstellers muss über das Ausreisedatum aus Neuseelands hinaus noch mindestens 3 Monate gültig sein (Einreisedatum + 12 Monate in Neuseeland + 3 Monate nach Abreise)
  • Man muss wie schon erwähnt 18 bis 30 Jahre alt sein. Eine Beantragung kann demnach auch noch einen Tag vor dem 31. Geburtstag erfolgen, da der Tag der Antragstellung zählt!
  • Der Schwerpunkt des Auslandsaufenthaltes liegt auf dem Reisen, nicht dem Arbeiten in Neuseeland.
  • Der Antragsteller muss ein Rückflugticket oder Weiterreiseticket vorweisen können beziehungsweise über genug finanzielle Mittel verfügen, um sich dieses zu kaufen. Dies muss beispielsweise mit einem Kontoauszug nachgewiesen werden.
  • Darüber hinaus müssen mindestens rund 4200$ an finanziellen Mitteln für die Lebenserhaltung in Neuseeland vorhanden sein (rund 2300 Euro). Ein Nachweis muss ebenso erfolgen (z.B. Kontoauszug).
  • Der Antragsteller darf keine Kinder mit nach Neuseeland bringen.
  • Der Antrag kann bei einer kriminellen Vergangenheit abgelehnt werden. Ob diese vorhanden ist, muss bei der Antragstellung angegeben werden!
  • Man muss gesund sein. Einzelheiten müssen in einem Fragebogen beantwortet werden (z.B. Tuberkulose).
  • Darüber hinaus muss für den Zeitraum des Auslandsaufenthaltes eine Krankenversicherung vorgewiesen werden.
    Die Beantragung des WHV ist nur einmalig möglich. Der Antragsteller darf daher zuvor noch kein WHV beantragt haben.

Hat man alle diese Bedingungen erfüllt und sich entschieden, dass dies auch das Richtige für einen ist, kann man mit der Planung starten.

Die Beantragung läuft nur noch über die homepage der Neuseeländischen Botschaft oder über die Immigrationsbehörde (New Zealand Immigration Service) ab und ist unerheblich davon, wo man sich gerade befindet, kann sogar von Neuseeland aus durchgeführt werden.

Für die Bezahlung der rund 75 – 80 Euro sollte man eine gültige Kreditkarte vorweisen können. Nach der Beantragung folgt eine Bearbeitungszeit, sodass man nach rund einer Woche mit einer Bestätigung per Email rechnen kann. Mit dieser Bestätigung erhält man die Möglichkeit das Visum auszudrucken. Ab diesen Zeitpunkt der Bestätigung bleibt einem nun ein Jahr Zeit, um nach Neuseeland einzureisen! Die Gültigkeit des WHV von einem Jahr Aufenthalt beginnt mit dem Tag der Einreise in das Land. Unterbrechungen, beispielsweise durch Ausreise und Einreise in ein anderes Land, beeinträchtigen die Gültigkeit des Visums nicht, verlängern jedoch auch nicht die Frist.

Bei der Einreise in Neuseeland werden die angegeben Daten auf dem Ausdruck des Working Holiday Visa (Electronic Visa) mit den Daten der Immigrationsbehörde abgeglichen.

Während des Aufenthaltes in Neuseeland kann man ein Arbeitsverhältnis aufnehmen, das keiner zeitlichen Beschränkung unterliegt. Plant man die Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses, benötigt man dazu eine Steuernummer, die sogenannte IRD-Number, die man bei der Inland Revenue (Te Tari Taake) beantragt. Das entsprechend auszufüllende Formular nennt sich IR 595 und kann von der Website der Inland Revenue heruntergeladen werden. Den Antrag gibt man vor Ort an einer Stelle der New Zealand Post ab! Nach Antragstellung dauert die Bearbeitung rund 2 Wochen, die man einkalkulieren muss.

Bei Fragen zu dem Visum, der Beantragung oder bei Problemen kann man sich an die Neuseeländische Botschaft in Deutschland wenden.

Geht man direkt zur Homepage der Botschaft, findet man dort viele Informationen rund um das Visum, Hinweise zur Beantragung, die entsprechenden Formulare und Informationsblätter sowie die FAQ, Antworten auf häufig gestellte Fragen.
Sollte nun direkt in Neuseeland ein Problem auftreten, gibt es die Möglichkeit den New Zealand Immigration Service, die jeweilige Botschaft oder die Generalkonsulate zu kontaktieren, um dort eine Lösung für das aufgetretene Problem zu erhalten.

Die maximale Aufenthaltsdauer von 12 Monaten sollte auf keinen Fall überschritten werden! Eine Verlängerung ist möglich, sollte jedoch rechtzeitig vor Ablauf des ursprünglichen Visums beantragt werden. Diese Verlängerung umfasst dann einen Zeitrahmen von 3 Monaten. Tut man dies nicht, macht man sich strafbar und muss im Regelfall eine Geldbuße zahlen oder schlimmer noch, darf nie wieder nach Neuseeland einreisen!

Genauso verhält es sich, wenn man unerlaubt einreist und die maximale Aufenthaltsdauer von 3 Monaten für Touristen überschreitet.
Hier noch ein kleiner Tipp: Auch wenn es keine zahlenmäßige Beschränkung der Visa für deutsche Staatsbürger gibt, sollte man mit der Flugbuchung, Kündigung etc. warten, bis man die Bestätigung der Neuseeländischen Botschaft bekommen hat, denn diese haftet nicht für Schäden, die daraus entstehen!!

Neuseeland Working-Holiday-Visum Änderung

Working-Holiday-Visum für deutsche Staatsbürger noch attraktiver

Die neuseeländische Regierung hat die Drei-Monats-Beschränkung für Working-Holidays bei neuseeländischen Arbeitgebern aufgehoben. Deutsche Staatsbürger können für die Dauer ihres Aufenthaltes - maximal ein Jahr - einer Beschäftigung bei einem oder mehreren Arbeitgebern nachgehen oder Neuseeland einfach als Tourist genießen.

Somit besteht auch die Möglichkeit an Praktikas, die bis zu einem Jahr dauern! Wer Interesse hat, kann sich gerne an unsere Berater wenden!

Germany Working Holiday Scheme

To be eligible You must:

  1. be a citizen of Federal Republic of Germany and be living in Germany when you apply
  2. apply to the visa officer at the New Zealand Embassy in Berlin
    satisfy us your main reason for coming to New Zealand is to holiday, not work
  3. be at least 18 and not more than 30 years old
  4. not bring children with you
  5. have a valid Federal Republic of Germany passport
  6. hold a return ticket, or sufficient funds to purchase such a ticket
  7. have a minimum of NZ$4,200 available funds to meet your living costs while you’re here
  8. hold medical and comprehensive hospitalisation insurance for the length of your stay.

When you’re here

  1. you must not work for the same employer for more than three months
  2. you must not take up permanent employment (unless you apply for and are granted an ordinary Work Permit while you’re here).