Tongariro Nationalpark

Besuchervisum Neuseeland - Touristenvisum Neuseeland

Besuchervisum Neuseeland

Touristenvisum für Neuseeland

Sie können in Neuseeland bis zu drei Monate problemlos mit einem Touristenvisum reisen und studieren. Wenn Sie Ihren Bildungsurlaub oder Auslandssemester Neuseeland gerne etwas länger genießen oder diesen vielleicht sogar mit einem Nebenjob vor Ort unterstützend finanzieren und um praktische Erfahrungen ergänzen möchten, können Sie entweder ein Studentenvisum oder ein Work and Holiday Visum beantragen.

Das Team von gotonewzealand.de berät Sie gerne bei der Auswahl einer geeigneten Sprachschule und unterstützt Sie auch beim Visumsantrag sowie der gesamten Organisation Ihres Auslandsstudium Neuseeland.

Unsere Serviceleistungen sind für Sie kostenlos, da diese durch die Gebühren, welche die Sprachschulen in Neuseeland erheben, abgedeckt sind.

Informieren und bewerben Sie sich über unsere Work and Travel Berater und erhalten Sie eine kompetente Beratung und umfassende Betreuung gratis.

Besuchervisum Neuseeland

Besuchervisum Neuseeland

Neuseeland Besuchervisum

Datenschutzhinweis:
Mit dem Absenden des Formulars stimme ich der
Datenschutzerklärung zu.

Neuseeland Besuchervisum

Visitor Visa New Zealand

Bleibt man länger als 3 Monate, kann man ein sogenanntes Besuchervisum beantragen, dass einen Aufenthalt von bis zu 9 Monaten in Neuseeland ermöglicht, welchen man innerhalb von 18 Monaten antreten muss. Eine Verlängerung um 3 Monate auf 12 Monate Aufenthalt ist möglich und sollte rechtzeitig vor Ablauf des Visitor Visums beantragt werden.

Im Unterschied zum Working Holiday Visum, kann das Touristenvisum nicht nur einmalig im Leben beantragt werden. Hat man das Visum bereits auf 12 Monate verlängert, muss man bis zum Antrag der nächsten Einreisegenehmigung mindestens 12 Monate warten.

Das Besuchervisum kann man auf der Seite der Neuseeländischen Botschaft (deutsche Staatsbürger) und über die jeweiligen Generalkonsulate beantragen. Letzteres gilt für Österreicher und Staatsbürger der Schweiz. Für die Erstellung, die folgendermaßen abläuft, ist eine Gebühr von rund 75 Euro zu zahlen.
Zuerst benötigt man ein Formular für das sogenannte Visitor Visum, welches man sich auf der Seite der neuseeländischen Botschaft beziehungsweise der Immigrationsbehörde herunterladen kann.

Falls man sich bei einigen Dingen unsicher ist, kann man ebenso auf diesen Seiten weiteres Informationsmaterial dazu einsehen.

Zusammen mit dem ausgedruckten und ausgefüllten Formular muss man

  • seinen Reisepass (keine Kopien!),
  • einen Scheck mit der Antragsgebühr,
  • den Nachweis über die vorhanden Geldmittel (z.B. Kontoauszug)
  • sowie den Beleg über das Rückreisedatum in das eigene Heimatland in Form des Rückflugtickets beziehungsweise Weiterreisetickets einreichen.

Dies alles schickt man an die neuseeländische Botschaft mit einem frankierten Rückumschlag (bitte als Einschreiben!) und Passbild. Zur eigenen Sicherheit sollte man alle Unterlagen als Einschreiben verschicken.

Die Bearbeitungszeit beträgt in der Regel 4 Wochen. Der Hauptunterschied zum Working Holiday Visa besteht darin, dass man mit dem Visitor Visa nicht erlaubt ist, ein Arbeitsverhältnis in Neuseeland aufzunehmen. Dies schließt die Tätigkeit als Au-pair und Arbeit ohne Bezahlung mit ein!

Erlaubt ist jedoch das sogenannte Wwoofing (Willing workers on organic farms), dass das Arbeiten für Unterkunft und Verpflegung umfasst. Für diese Form muss man jedoch auf der Wwoof-Website einen Mitgliedsantrag stellen. Der Jahresbeitrag beläuft sich auf rund 40$, inkludiert eine Basis-Unfallversicherung und man erhält mit der Mitgliedschaft eine Mitgliedsnummer und ein Verzeichnis über alle Gastgeber, die Wwoofing anbieten (Wwoof-Book).

Neuseeland Reisen

Sprachreisen Neuseeland