Jobs Neuseeland

Jobs Neuseeland - Tipps zur Jobsuche in Neuseeland. Go To New Zealand vermittelt Jobs in Neuseeland. Finde Informationen zu allen Arten von Jobs in Neuseeland. Wir helfen Dir dabei Dich auf die Jobsuche in Neuseeland vorzubereiten. Unsere Experten helfen Dir beim gesamten Bewerbungsablauf für einen Job in Neuseeland.

Jobs Neuseeland - Job Agentur Neuseeland

Wir bieten euch hier wertvolle Hinweise zur Neuseeland Jobsuche.

Wer einen Ansprechpartner vor Ort sucht, ist hier an der richtigen Adresse. Wir arbeiten in Partnerschaft mit verschiedenen Agenturen und Bildungseinrichtungen sowie auch neuseeländischen Immigration Agents & Arbeitsagenturen. Als unser Kunde könnt ihr euch somit ein Netzwerk an Kontakten aufbauen, um effektiv eure Jobsuche angeben zu können.

Wir helfen euch schon vor der Abreise den gesamten Neuseeland Aufenthalt gut vorzubereiten. Wendet euch dazu an unser Team!

Jobvermittlung Neuseeland

Damit wir bei der Jobvermittlung helfen können, trage bitte hier deine Details ein!

Checking...

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message...

Schnellanfrage

Beratung zu den Jobs in Neuseeland - Go To New Zealand bietet hilfreiche Tips und Infos zu den Jobs In Neuseeland.

Wir helfen dabei einen Job in Neuseeland zu finden.

Wir helfen dabei einen Job in Neuseeland zu finden. Jobs in Neuseeland ist eine Website zur Beratung zu den Jobmöglichkeiten für:

  • Backpacker, Working Holiday Maker, Schüler und Studenten
  • Berufsanfänger & Berufstätige
  • Praktikanten & Lehrlinge
  • Leute die gerne auswandern würden

Wir helfen bei der gesamten Organisation eines Neuseeland Aufenthaltes:

  • Beantragung eines Arbeitsvisums für Neuseeland
  • Weiterbildungen um eine neuseeländische Jobanerkennung zu bekommen
  • Englischtests und Englischkurse für Jobsuchende
  • Neuseeländische Qualifikationen und derzeit gesuchte Berufe
  • Karriere Möglichkeiten in Neuseeland
  • Chancen auf eine langfristige Beschäftigungsmöglichkeit in Neuseeland
  • Reisevorbereitung und Dokumente
  • Übersetzungen vom Deutschen ins Englische
  • Insidertipps zum Jobben in Neuseeland uvm.

Fragen vor der Jobsuche in Neuseeland

Jobs NeuseelandFragen zum Thema Job in Neuseeland werden von unserem Team und anderen Neuseeland Experten direkt im hier beantwortet!

  • Vor der Abreise: Planung Ihrer Flugroute, Reisepass und Visa, Impfungen, Versicherungen, Führerschein, Vollmachten.
  • Neuseeland Aufenthalt - Was sollten Sie mitnehmen, was nicht?
  • Die Reise: Ticket, Flughafensteuer, Jetlag, Zeitverschiebung
  • Unterkunftsmöglichkeiten in Neuseeland
  • Arbeiten: Lebenslauf & Referenzschreiben, Jobsuche, Jobbereiche
  • Allgemeines: Kommunikation, Notfälle, Geldangelegenheiten, Bankkonto, Verkehrsmittel, Gesundheit, Sicherheit
    Nützliche Adressen / Telefonnummern

Insidertipps zu den Jobs in Neuseeland - Jobangebote in Neuseeland

Neuseeland Jobvermittlung

Jobs finden in Neuseeland ist einfach wenn man es richtig anstellt.

Ob Work & Travel in Christchurch, oder ein Sprachkurs in Auckland– wir stellen ihnen ein individuelles Programm zusammen, damit Sie Jobs finden in Neuseeland, das neuseeländische Leben und die Kultur des Landes kennen lernen.

Neuseeland ist eines der schönsten Länder der Welt mit endlosen Sandstränden, Respekt einflößenden Vulkanen, tosenden Wasserfällen, dampfenden Geysiren und majestätischen, mit ewigem Eis bedeckten Bergen. Im Gegensatz zum dicht besiedelten Europa leben hier nur etwa 3,5 Millionen Einwohner auf einer Fläche von 270.500 Quadratkilometern. Ob Skifahren, Snowboarden, Tauchen, Segeln, Reiten oder Mountainbike fahren - Neuseeland bietet eine riesige Palette an Sportmöglichkeiten!

Jobs in Neuseeland

Ihr würdet gerne nach Neuseeland reisen, habt den Plan bis jetzt aber noch nicht in die Tat umgesetzt? Go To New Zealand bietet die Gelegenheit, dieses tolle Land im Rahmen von unterschiedlichen Programmen kennenzulernen. Vielleicht ist eine der folgenden Möglichkeiten genau die richtige für euch!!

Praktikum Neuseeland

Ein Praktikum in Neuseeland gibt euch die Möglichkeit dieses faszinierende, abwechslungsreiche, gastfreundliche Land mit all seiner Naturschönheit kennenzulernen und gleichzeitig wertvolle Kenntnisse und erste Berufserfahrung in Bereichen wie Journalismus, Tourismus oder Bildung zu erlangen.
Spielt ihr mit dem Gedanken einen dieser Berufe zu ergreifen oder seid ihr Student und benötigt ein Praktikum für eure Ausbildung? AA Education Network und unser Partnerunternehmen vermitteln euch gerne ein Praktikum.

Arbeit von zuhause

Egal, ob ihr am liebsten frühmorgens, spätabends, am eigenen Schreibtisch oder im Lieblingscafé arbeitet, die Arbeit für das AA Education Network kann flexibel gestaltet werden. Ihr könnt eure Arbeitszeit selbst einteilen und den Ort selber wählen. Die einzige Voraussetzung ist ein Computer mit Internetzugang sowie die Fähigkeit, selbstständig zu arbeiten, da die Kontaktaufnahme mit der Redaktion per E-Mail, Skype oder Teamviewer erfolgt. Bei Fragen oder Problemen ist jedoch immer ein Ansprechpartner für euch da.

Jobs Journalismus

Wir bieten professionellen Journalisten und talentierten Hobbyjournalisten die Möglichkeit, bezahlte Artikel für unsere über vierhundert Domains zu verfassen. Als Reisender in Neuseeland und Australien kann man von seinen Erlebnissen und Erfahrungen berichten und gleichzeitig mit dem Verdienst die Reisekasse aufbessern. Habt ihr keine Reisepläne, aber diese Länder faszinieren euch? Ihr möchtet neben Studium oder Beruf über sie recherchieren? In diesem Fall könnt ihr von zu Hause aus Berichte schreiben.

Internet Marketing Jobs

Neben reinen Journalismus Jobs vergeben wir auch Stellen im Bereich Online-Marketing. Hierbei spielen SEO und TYPO3 eine wichtige Rolle bei der Arbeit. Unser junges, hoch motiviertes Team freut sich über Unterstützung bei Online-Marketing Kampagnen für die über 400 Domains. Selbstverständlich ist auch hier die Arbeitszeit flexibel. Per Teamviewer und Skype werden Projekte besprochen.

JETZT BEWERBEN!

Jobs finden in Neuseeland

Wer sich für das nächste Semester für ein Studium in Neuseeland einschreibt, kann sich gleichzeitig einen lukrativen Job als Online Writer sichern und somit neben dem Studium flexibel online arbeiten.

Voraussetzung:

  • sehr gute deutsche Rechtschreibung und Grammatik
  • Interesse am Schreiben

Studentenjobs in Neuseeland

Jobben und studieren in Neuseeland –geht das?

Natürlich! Wenn du gerne schreibst oder ein Faible für Fotografie hast, kannst du dich direkt an uns wenden. Wir suchen engagierte Mitarbeiter für die Bereiche Online-Journalismus und freuen uns über Reisende, die uns ihre Bilder für die Veröffentlichung auf unseren Seiten zur Verfügung stellen.

Fotografen sollten eine eigene hochauflösende Kamera besitzen und ein Gespür für interessante Motive und Licht, sowie schon einmal etwas vom „Goldenen Schnitt“ gehört haben. Eine professionelle Ausbildung ist jedoch nicht notwendig.

Journalisten, die für unsere Webseiten schreiben möchten, sollten stilistisch, orthographisch und grammatikalisch bewandert sein. Hierfür ist ein eigener Laptop sehr von Vorteil, da die Texte direkt an uns geschickt werden.

Beide Jobs lassen sich hervorragend mit einem Auslandsaufenthalt in Neuseeland vereinbaren, da man trotz einer bezahlten Arbeit flexibel ist und das Reisen somit nicht zu kurz kommt.

Wer ein Studium in Neuseeland absolviert, darf mit dem Studentenvisum bis zu 20 Stunden pro Woche arbeiten. Hierfür muss jedoch eines der angegebenen Kriterien zutreffen:

  • Ein mindestens zweijähriges Studium an einer staatlichen Ausbildungseinrichtung, zum Beispiel eine Universität, High School oder Berufsschule
  • Besuch der Klasse 12 oder 13 einer neuseeländischen High School und eine Genehmigung durch Eltern und der Schule
  • Besuch einer privaten Einrichtung für mindestens sechs Monate zum Zweck der Verbesserung der sprachlichen Fähigkeiten (hierfür ist der Nachweis eines IELTS-Ergebnisses von mindestens 5.0 notwendig; Vorlage bereits bei der Visumsbeantragung)
  • Studium eines Studiengangs, der unter der Skilled Migrant Category gelistet ist

Es ist auch möglich neben dem Studium zu arbeiten, wenn der Studiengang zwingend praktische Erfahrungen vorschreibt.

Alle Angaben auf dieser Seite beziehen sich auf ein in Neuseeland absolviertes Vollzeitstudium. Teilzeitstudierende müssen sich gesondert über die geltenden Bedingungen informieren. Hierfür stehen unsere Mitarbeiter gern zur Verfügung.
Nach dem erfolgreichen Studienabschluss in Neuseeland haben Absolventen die Möglichkeit weiter in Neuseeland zu arbeiten. Um ein sechsmonatiges Arbeitsvisum zu bekommen, muss ein in Neuseeland erworbener Abschluss nachgewiesen werden; das Studienfach muss zudem in der Skilled Migrant Category gelistet sein. Das Arbeitsvisum wird nur gewährt, wenn der auszuübende Beruf direkt mit dem Studiengang in Verbindung gebracht werden kann.

Auch wer mindestens drei Jahre in Neuseeland studiert hat und ein konkretes Jobangebot vorlegt, das die Bedingungen der Skilled Migrant Category erfüllt, kann ein neuseeländisches Arbeitsvisum erhalten.

Neuseeland Jobsuche

Lokale Zeitungen

Die meisten lokalen Zeitungen, z.B. Mountain Views in der Region um Queenstown, bieten einmal oder mehrmals pro Woche einen Stellenmarkt. Hier reinzuschauen lohnt sich auf alle Fälle, da nicht alle Stellen auf den Websites der Jobboersen auftauchen.

Pop in

Wer sich entschieden hat, in einer Stadt oder Gegend zu bleiben, ist gut beraten, einfach bei potentiellen Arbeitgebern vorbeizuschauen, sich vorzustellen und seine Telefonnummer dort zu lassen.

Tipp: Wer sich für einen Job in der Gastronomie bewirbt, sollte dies nicht gerade zur „Rush Hour“ des Lokals tun, wenn viele Gäste zu bewirten sind. Besser die Öffnungszeiten nachlesen und gleich morgens erscheinen, wenn noch nicht soviel los ist.

Tina, 23 aus Deutschland, hat damit die besten Erfahrungen gemacht: „Besser, als auf eine Anzeige zu antworten und dann auf einen Rückruf zu warten ist, gleich beim Arbeitgeber vorbeizugehen. Wenn man schonmal da ist und am besten noch seinen Lebenslauf dabei hat, kommt man mit den Leuten schneller in Kontakt und zeigt, dass man Interesse hat“.

Job Agencies

Einige Jobagenturen haben sich auf die Vermittlung von Backpackern spezialisiert. „In den Sommermonaten können wir eigentlich fast alle Interessenten vermitteln, der Bedarf gerade bei den Weinanbaugebieten ist groß“, sagt Jenny von der Job Agency in Wanaka.“

Daher bietet die Agentur auch einen Transportservice für die Arbeiter zum Arbeitsplatz. Jenny empfiehlt den Gang zur Jobagentur: „Wir kennen die Gegend und die Arbeitgeber, wissen wo es Jobs“. Wer sich bei einer Agentur vorstellt, sollte seinen Lebenslauf, den Pass mit eingetragenem Arbeitsvisum und seine Steuernummer bereit halten.

Außerdem schadet es nicht, sich vorher zu überlegen, in welchem Bereich man gerne arbeiten würde. Die Bandbreite reicht in den größeren Städten von langfristigen Jobs für qualifizierte Fachkräfte bis zu eintägigen Jobs für ungelerntes Personal.

Work for Accomodation

Als Au Pair, Tiersitter oder House Sitter hast du die Chance in einem "eigenen" Haus zu wohnen. In einigen Hostels besteht die Möglichkeit, gegen etwa drei Stunden Arbeit pro Tag (meistens Housekeeping, also Betten machen und Bäder/ Küchen putzen) frei zu wohnen. Die meisten Hostels bevorzugen in solchen Fällen allerdings Gäste, die mindestens zwei Wochen bleiben möchten.

Jane, Hostelbesitzerin freut sich über junge Leute, die sogar noch länger bleiben: „Wenn ich mich auf jemanden verlassen kann, vertraue ich ihm dann gegen Bezahlung auch mal die Rezeption an. Aber dazu möchte ich denjenigen erst kennen lernen und sehen, wie er so arbeitet“, meint sie.

Am besten ist es, mehrere der genannten Möglichkeiten zu kombinieren und sich nicht auf eine einzige zu verlassen. Da sich Neuseeland auf die Gelegenheitsarbeiter und Backpacker eingestellt hat, werden diese zum Beispiel in den Erntemonaten auf Farmen sehr gesucht. Wer also einen Job möchte, sollte keine Schwierigkeiten haben einen zu finden.

Für die Jobsuche gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Internet
  • lokale Zeitungen
  • „pop in“ - Nachfragen direkt beim Arbeitgeber
  • Job Agencys

Internet

Mehrere Websites haben sich auf Backpackerjobs spezialisiert und bieten eine Auflistung der aktuellen Jobs an.

Jobben in Neuseeland

Jobaussichten in Neuseeland

Wer nach Neuseeland kommt, um zu arbeiten, sollte wissen, dass es zwar genügend Jobs in Neuseeland gibt, man sich jedoch kümmern muss einen zu finden. Dabei sollte man auch vor Hilfs- oder Saisonjobs nicht zurückschrecken. Deshalb ist es zu empfehlen die Erwartungen vor Abreise nicht zu stark in die Höhe zu schreiben, denn eines muss man bei der Jobsuche auch beachten: Das Work and Holiday Visum, mit dem man eine Arbeitserlaubnis für ein Jahr bekommt, ist dafür ausgerichtet um eine Finanzierung des Reisens zu gewährleisten. Der Hauptzweck liegt dabei eindeutig nicht beim Arbeiten, sondern beim Reisen.

Weitere Informationen zu den Jobs in Neuseeland

Journalismus Praktikum

Journalismus Praktikum

Journalismus Praktikum in Neuseeland

Journalismus Praktikum

Checking... Ouch! There was a server error.Retry » Sending message...
Schnellanfrage

ajaxurl = 'https://www.gotonewzealand.de/wp-admin/admin-ajax.php';...

Neuseeland Bilder

Neuseeland Bilder

Herzlich Willkommen bei “Neuseeland-Bilder”, einem Projekt für Fotojounalisten und Hobbyfotografen!

Dies ist ein kostenfreies Portal, auf dem Sie die Bilder Ihres Neuseeland-Aufenthalts hochladen und Ihre Erlebnisse mit der Welt teilen können. Zusätz...

Backpacker Jobs Neuseeland

Was sind die besten Backpacker Jobs in Neuseeland

Von der Kiwi bis zum Stoppschild: In welchen Branchen hat man gute Möglichkeiten Arbeit zu finden, wenn man im Rahmen von Work and Travel durch Neuseeland reist?

Ein typischer Work and Travel Arbeitsbereich ist die Landwirtschaft. Hier variiert die Tätigkeit je nach Jahreszeit und Anbaugebiet. Obst wird ausgedünnt, geerntet und verpackt, Bäume und Weinstöcke werden beschnitten, Blumen gepflückt und vieles mehr. Hierbei erhält man einen Stunden- oder Akkordlohn. Am besten informiert Ihr Euch, wo gerade Saison ist und fahrt einfach dorthin! Als Backpacker ist man ja örtlich ungebunden, was die Jobsuche erheblich vereinfacht!

Oder seit Ihr Tierliebhaber und wollt lieber auf einer Farm arbeiten?

Viele Jobmöglichkeiten bieten sich auch im Hotel- und Gastronomiegewerbe. Hier sind gute Englischkenntnisse im Umgang mit Gästen sehr wichtig! Die größte Nachfrage nach Arbeitskräften besteht im neuseeländischen Sommer, der Tourismus-Hochsaison. Während man in der Landwirtschaft auch für kurze Zeit einen Job findet, sollte man in diesem Gewerbe bereit sein, längere Zeit - meist mindestens einen Monat - im gleichen Job zu arbeiten. Besonders im Gastronomiegewerbe ist bereits vorhandene Arbeitserfahrung ein Plus bei der Bewerbung.

Außerdem gibt es die Möglichkeit, in Fabriken zu jobben.

Neben diesen klassischen Arbeitsbereichen habe ich schon sehr viele Backpacker getroffen, die ganz andere Arbeitstätigkeiten hatten: Z.B. auf einem Golfplatz, auf einer Lachsfarm oder auf der Straßenbaustelle als Verkehrsregler.

Backpacker Jobs Neuseeland

Backpacker Jobs Neuseeland

Als Backpacker jobben531ee266c1

Wenn Ihr in Neuseeland als Backpacker reisen und nebenbei jobben wollt, beantragt Ihr am besten ein Working Holiday Visum. Dieses Visum erlaubt Euch, bis zu einem Jahr in Neuseeland zu arbeiten und zu reisen.

Jobmöglichkeiten gibt es viel: Stellen für Fachkräfte, Aushilfsjobs, Stellen in der Agrarwirtschaft (Saisonarbeit), Arbeiten gegen Unterkunft und WWOOFEN.

Bezahlte Jobs

Die neuseeländische Wirtschaft ist auf Backpacker eingestellt: Es gibt viele Jobs, die leicht zu erlernen sind und die Ihr für wenige Wochen oder Monate ausüben könnt, bevor es Euch weiterzieht. Die besten Jobs für Backpacker gibt es in der Gastronomie (in Cafés und Restaurants), im Customer Service (z.B. in Touristenzentren im Verkauf), in Hotelbetrieben (meistens Housekeeping oder Rezeption) oder bei landwirtschaftlichen Anbaugebieten: je nach Saision werden dringend Pflücker für Äpfel, Kirschen, Kiwis und andere Obstsorten gesucht.

Der Stundenlohn für Backpackerjobs beträgt zwischen 12,50 NZD (Mindestlohn) und 16 NZD. Wenn Ihr einen Job in der Agrarwirtschaft ausübt, werdet Ihr manchmal auch nach Mengen (z.B. den gepflückten Äpfeln in Kilos) bezahlt.

Erwartet nicht zuviel von Backpackerjobs: Aushilfsjobs als Küchenhilfe, Zimmermädchen oder Obstpflücker sind oft anstrengend, bestehen in harter körperlicher Arbeit und wenig intellektueller Herausforderung und sind nicht immer gut bezahlt.

ABER: die Erfahrungen, die ihr macht, Menschen aus aller Welt kennen zu lernen, Euer Englisch zu verbessern, Spaß mit anderen Backpackern zu haben und Arbeitsbereiche kennen zu lernen, die ihr im Heimatland vielleicht nie ausprobiert hättet, sind einfach einmalige Erfahrungen! Manchmal können Euch Jobs, von denen Ihr es am wenigsten erwartet, die nettesten Begegnungen oder unerwarteten Erfahrungen bringen. Seid offen für das Erlebnis “Backpacken!”


Unbezahlte Jobs – Arbeiten für Unterkunft

Gerade, wenn Ihr nicht lange an einem Ort bleiben wollt, könnt Ihr mit unbezahlten Jobs Geld sparen: Manche Hostels bieten “work for accommodation”. Üblicherweise arbeitet ihr 2-3 Stunden pro Tag im Hostel und müsst dafür für Euer Zimmer nichts bezahlen. WWOOFEN funktioniert ähnlich: Auf bestimmten Farmen (die im WWOOF-Handbuch aufgelistet sind) könnt Ihr für wenige Stunden Mithilfe freie Unterkunft und Essen erhalten. WWOOF bedeutet “willing workers on organic farms” und ist eine tolle Möglichkeit, in einer neuseeländischen Familie zu leben, am täglichen Tagesablauf teilzunehmen und einen einzigartigen Einblick in die Kultur und Landwirtschaft zu erhalten.


Bewerben für Backpackerjobs

Auch wenn es sich nicht um Jobs handelt, die Fachwissen erfordern, solltet Ihr Euch auf die Bewerbung vorbereiten und einen guten Eindruck hinterlassen. Entwerft einen aktuellen, gut lesbaren und vollständigen Lebenslauf, den Ihr bei interessanten Arbeitgebern vorlegen könnt. Bereitet Euch auf Vorstellungsgespräche vor, präsentiert Euch entsprechend der Stelle, für die Ihr Euch bewerbt und behandelt Eure künftigen Arbeitgeber mit Achtung und Interesse für ihr Unternehmen und ihre Kultur.

Seasonal Jobs New Zealand

Wenn man in Neuseeland auf Arbeitssuche geht wird man sehr bald auf „Seasonal Jobs“, also Saison abhängige Arbeit stoßen. Dies bezieht sich auf alle Tätigkeiten, die auf Plantagen zu erledigen sind.

Da es in Neuseeland sehr viel Agrarwirtschaft gibt und man für die anfallenden Jobs kaum Qualifikationen benötigt, sind die Angebote zahlreich. Zwischen November und  April sind unterschiedliche Tätigkeiten zu erledigen, Äste und Obst ausdünnen, Früchte pflücken und verpacken, aber auch Spargel stechen und Weinlese sind leicht zugängliche Jobs.

Neuseeland hat einen Mindestlohn von 13,50 NZD in der Stunde. Das entspricht ca. 8,50 Euro. Je nach der Art der Arbeitserlaubnis werden von diesem Betrag noch Steuern abgezogen. In der Regel muss man damit rechnen, dass man mit dem Mindestlohn bezahlt wird.
Ebenfalls häufig ist der so genannte „contract rate“. Das bedeutet, dass man für eine bestimmte Anzahl an geschaffter Arbeit einen Betrag erhält, unabhängig der dafür benötigten Zeit. Für schnelle Arbeiter kann das enorm von Vorteil sein. Ist jemand eher langsam sollte er nach Stundenbezahlung suchen. Plantagen suchen meist Arbeiter, die nicht weniger als acht Stunden, gerne aber auch neun bis zehn Stunden am Tag arbeiten. Auch sind sechs Arbeitstage die Wochen Gang und Gebe. Dies bedeutet zwar körperliche Anstrengung, bring dafür aber in kurzer Zeit viel Geld.

Natürlich muss man, um Arbeit zu finden, zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein. Zudem sollte man sich in jedem Fall Zeit zur Jobsuche lassen und Angebote vergleichen. Wie überall gibt es auch in Neuseeland faire Chefs mit guten Konditionen, aber auch Ausbeuter, die sich Unwissenheit zu Nutzen machen.
Arbeitsreiche Regionen in Neuseeland sind zum Beispiel die Hawkesbay und die Bay of Plenty auf der Nordinsel und Nelson-Marlborough auf der Südinsel.

Die Plantagen sind in der Regel außerhalb von Städten, so dass man ein Auto braucht um täglich zur Arbeit zu gelangen. Nur wenige Arbeitgeber bieten eine Unterkunft direkt am Ort an. Es gibt allerdings in den entsprechenden Regionen oft Hostels, von denen aus Fahrgemeinschaften gebildet werden können.

Harvesting Jobs New Zealand

Um sich den Aufenthalt zu finanzieren bessern die meisten Reisenden ihre Kasse durch Arbeiten auf Farmen oder Plantagen auf. Die meisten Plantagen rechnen die Work and Traveller auch schon fest ein. Na dann sollte es ja absolut kein Problem sein dort Arbeit zu finden. Zur Richtigen Zeit am Richtigen Ort keineswegs!
Damit ihr nicht in der falschen Zeit am falschen Ort sucht hier ein Überblick über die besten Arbeitsregionen und deren Erntehochzeiten:db562cec37

Starten wir, im Norden beginnend, in Northland. Geerntet werden dort vor allem Avocados, Orangen Mandarinen und Macadamia. Die Arbeitsmöglichkeiten sind hier nicht so reich vorhanden wie in anderen Regionen Neuseelands, doch am einfachsten findet man Arbeit von April bis Juli sowie im Januar.

Waikato. Hauptsächlich werden Blaubeeren, Zwiebel und Kartoffeln angebaut. Besonders gut findet man Arbeit im Januar und Februar. Auch von October bis Dezember und im April gibt es viele Möglichkeiten.

Die Bay of Plenty ist eine der arbeitsreichsten Regionen Neuseelands. Besonders gut wachsen dort die Kiwis und Avocados. Von April bis August sind dort ziemlich viele Jobs zu vergeben. Die Arbeit wird jedoch nicht viel weniger und auch im Januar, März September sowie November und Dezember findet man noch gut Arbeitsplätze.

Hawkes Bay ist bekannt für den Weinanbau und die zahlreichen Apfelfarmen. Die Hochsaison ist dort von November bis Juni relativ lang.
Ganz im Süden der Nordinsel in Wairarapa wird viel Wein sowie Oliven angebaut.

Die Arbeitsmöglichkeiten sind jedoch nicht ganz so vielfältig. Aber im April und von Juni bis August ist es auch gut möglich etwas zu finden.

Die Südinsel ist mehr für Travel als Work bekannt. Falls man Arbeit sucht ist es am besten im Norden der Insel zu suchen.

Nelson. Äpfel. Birnen. Himbeeren. Und die wollen geerntet werden zwischen Februar und April.

Im Bundesstaat neben dran, Marlborough, wird wieder hauptsächlich Wein angebaut. Am arbeitsreichsten ist es dort von Juni bis August.

Wenn einem die Früchte jedoch zum Hals raushängen gibt’s in Neuseeland natürlich noch massenhaft andere Jobs zu finden und die ganz unabhängig von den Jahreszeiten.

Backpacker Jobs in Neuseeland

Online Redakteur gesucht - Bin ich geeignet?

Für den Job als Online Redakteur eignen sich vor allem Absolventen der Studiengänge

  • Journalistik, Medienwissenschaft, Kommunikationsdesign
  • eines geisteswissenschaftlichen Studiums wie Germanistik oder Geschichtswissenschaften
  • Absolventen und Abbrecher anderer Studiengänge (Fachjournalismus: z.B. Naturwissenschaften, Tourismus, Pädadogik, Psychology, Jura, Informatik),
  • Journalisten,
  • Publizisten,
  • Werbe-, PR- und Marketingfachleute

Wer dagegen noch nicht studiert, kann uns gerne eine Textprobe mit einem Reisebericht zu Neuseeland senden und ggf. als Reiseredakteur eingesetzt werden.

Eine Textprobe muss mindestens aus 200 Wörtern bestehen und darf nicht schon irgendwo online sein (Also bitte nicht im eigenen Blog verwenden!!!).

Moderator gesucht

Als Moderator ist man für die Administration von Facekook und Foren zuständig, es geht hauptsächlich um Feedback zu den Beiträgen, neue Inhalte, kleine Updates.

Sie sollten sich für Neuseeland interessieren und ein paar Stunden die Woche aufbringen können.

Falls Sie sich angesprochen fühlen, bitte bei der Jobvermittlung melden.

Programmierer Weblog

Go To New Zealand sucht ab sofort einen Programmierer (gerne Student oder Praktikant) für flexible Einsätze.

Sie sollten fit in PHP, MySQL und HTML sein.

Telearbeit ist jederzeit möglich. Spätere Festanstellung nicht ausgeschlossen.

Bewerbungen

Wie kann ich zu einem Job in Neuseeland kommen?

Für die Jobsuche kann man unterschiedliche Medien nutzen. Das einfachste ist wohl direkt im Unternehmen anzufragen. In den Großstädten hat man garantiert ein höheres Stellenangebot, dafür aber auch eine viel höhere Nachfrage an Jobs. Manchmal erreicht man mehr, wenn man direkt anfragt und seine Fähigkeiten vorstellen kann. Eine Alternative bilden die schwarzen Bretter von Hostels, die über Aushänge für Jobangebote verfügen.

Ebenso kann man einen Blick in die Tageszeitungen riskieren (New Zealand Herald, The Dominion Post etc.), wo man den Anzeigenteil auch im Internet einsehen kann. Backpackerzeitschriften sind kostenlos und enthalten Inserate der Jobagenturen, sodass man auch hier fündig werden kann.
Daneben bietet das Internet die Möglichkeit sich auf Jobseiten zu registrieren oder gleich nach Angeboten zu suchen.

Sehr wichtige Seiten sind da:

  1. Jobs in Neuseeland
  2. www.picknz.co.nz
  3. www.seek.co.nz
  4. www.seasonalwork.co.nz
  5. www.job.co.nz und viele weitere

Darüber hinaus bieten Jobagenturen ihre Dienste an, die sich teilweise auf die Vermittlung von Backpackern spezialisiert haben. Wenn man sich kümmert und ein wenig flexibel ist, kann sich aber die die Bearbeitungsgebühr beziehungsweise den Mitgliedsbeitrag sparen. Adressen dieser Agenturen findet man im Intenet, in den Gelben Seiten oder Backpackermagazinen. In den Gelben Seiten kann man sich über Autovermieter oder Reiseveranstalter schlau machen. Diese suchen gerade in der Saison zusätzliches Personal für die Reinigung von Fahrzeugen, für die Betreuung von Touristen, da Backpacker meist neben mehrsprachig sind. Manchmal bekommt man dafür eine kostenfreie Unterkunft oder kann an geführten Touren umsonst teilnehmen.


Was sollte ich bei der Jobsuche beachten?

Bei der Jobsuche heißt es Dranbleiben und sich nicht entmutigen lassen. Das sogenannte door knocking gehört bei der Jobsuche in Neuseeland dazu. In der Hauptsaison, touristisch als auch landwirtschaftlich gesehen, ist es sicher einfacher, aber trotz allem sollte man flexibel sein, stetig Aushänge studieren und sich auch vielleicht unter anderen Backpackern umhören. Die haben häufig Tipps, gerade die schon länger in Neuseeland sind, und können vielleicht an Arbeitgeber vermitteln. An dieser Stelle ist die Anfertigung eines Lebenslaufes (englisch CV) von Vorteil, der einen Überblick über die Fähigkeiten und die Berufserfahrungen liefert.
Ganz gut ist es auch, über eine neuseeländische Telefonnummer zu verfügen, sodass man auch für den Arbeitgeber leichter zu erreichen ist.
Manchmal ist auch ein wenig Kreativität nicht fehl am Platz. In Hostels kann man anfragen, ob man gegen ein paar Stunden Arbeit die Unterkunft reduziert oder gar frei bekommt. Wenn man über eine kreative Jobidee verfügt, die den eigenen Stärken und Fähigkeiten liegen, sollte man mutig genug sein, um dies in die Tat umzusetzen.


Mit welcher Bezahlung kann ich rechnen?

In Neuseeland gibt es den gesetzlichen Mindestlohn von 12,50NZ$ pro Stunde, den man auf alle Fälle erhalten muss. Der Rest richtet sich nach den Bereich, wo man arbeit, nach der Art der Qualifizierung des Jobs  und nicht zuletzt nach den bereits vorhandenen Berufserfahrungen und der entsprechende Nachfrage in der neuseeländischen Wirtschaft. Für Backpacker wird aber in der Regel der Mindestlohnsatz mit einem geringen Spielraum nach oben gelten.

Aktuelle Jobs in Neuseeland - Jobvermittlung Neuseeland - Stellenangebote in Neuseeland
Jobs Neuseeland - Finde einen Job in Neuseeland

Job in Neuseeland - Fotografen gesucht

Job in Neuseeland - Fotografen gesucht
Wir suchen noch talentierte (Hobby)Fotografen, die uns geeignetes Bildmaterial für unser Online-Netzwerk zur Verfügung stellt!

Um als Fotograf für uns zu arbeiten, müssen Sie eine eigene gute Digitalkamera besitzen. Vorhandene Erfahrungen sind wünschenswert, aber nicht zwingend notwendig, denn für uns zählt die Qualität der Fotos. Sollten Sie also gerade in Australien oder Neuseeland unterwegs sein oder einen Aufenthalt planen, dann bewerben Sie sich bei uns. Natürlich werden Sie für Ihre Fotos von uns entlohnt!

Joblistings in Neuseeland

Neuseelands größte Job Webseite Seek hat im Januar einen Rekord von fast 2,7 Millionen Besuchern verzeichnet. Dies bedeutet einen Anstieg von 6% im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Vorjahr.

Eine unabhängige Studie hat ergeben, dass 76% aller Arbeitnehmer in Neuseeland den Arbeitsmarkt beobachten, um sich neue Karrierechancen offen zu halten. Dies ist ein wichtiger Aspekt, den Stellenbewerber aus Übersee beachten sollten, denn er zeigt, dass die Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt groß ist.

Im Moment sind mehr als 16,000 Stellen auf Seek ausgeschrieben.

Die 5 Bereiche mit dem größten Wachstum sind:
Hotel-und Gaststättengewerbe
Verkauf
Gärtnerei und Landschaftsgestaltung
Druckerei und Zeitungswesen
Rechtsberatung und Schlichtungsrollen

Weitere Informationen zum Arbeitsmarkt in Neuseeland generell und zu den verschiedenen Berufsgruppen gibt Ihnen gerne die Employment Adviserin bei New Zealand Immigration Concepts.

Jobvermittlungsagentur Neuseeland

Wir möchten auf unseren Seiten Arbeitssuchende zu den Arbeitsmöglichkeiten in Neuseeland informieren.

Zudem vermitteln wir Jobs an Neuseeland Reisende im Bereich Reisejournalismus, Au Pair, Marketing.

Unser Beratunsservice ist gebührenfrei und unverbindlich.

Wir freuen uns auf Deine Anfrage!

Jobs in Neuseeland Finden

Ich möchte hier zu meiner Arbeitssuche in Neuseeland berichten:

  • wie ich mein Arbeitsvisum beantragt habe,
  • welche Arbeitsangebote ich finden konnte und
  • wie ich auf eigene Faust durch Neuseeland reisen konnte.

Wenn du selbst vorhast ein mehrere Monate in Neuseeland als Backpacker unterwegs zu sein, findest du hier sicher ein paar gute Tips.

Erfahrungsberichte zum Jobben in Neuseeland
Erfahrungsberichte zu den Jobs in Neuseeland

Auf dieser Seite finden Sie eine Plattform für Ihre persönlichen Erfahrungen rund um Ihren Aufenthalt in Neuseeland. Sie haben etwas Außergewöhnliches erlebt, tolle Fotos geschossen, neue Leute kennengelernt oder sind einfach begeistert vom neuseeländischen Leben? Dann lassen Sie es Freunde und Familienmitglieder mithilfe eines Blogs wissen. Die Anmeldung ist einfach und selbstverständlich völlig kostenlos.

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit sich als Online-Writer oder als Fotograf für unser Portal etwas dazu zu verdienen. Gleichzeitig helfen Sie uns, unser Internetportal weiter auszubauen und noch informativer zu gestalten. Auf den folgenden Unterseiten können Sie sich hierzu näher informieren.

Sie fotografieren gern in Ihrer Freizeit oder sind ein professioneller Fotograf? Dann verbinden Sie doch Ihren Australien- oder Neuseelandaufenthalt mit einem Job als Fotograf für Go To New Zealand!

Egal, ob Sie einen Sprachkurs absolvieren, studieren, arbeiten oder reisen, mit einer Anstellung bei uns können Sie sich mit jedem Foto etwas dazuverdienen und helfen uns, unser Online-Portal noch ansprechender zu gestalten.

Eine dieser Voraussetzungen sollten Sie erfüllen:

  • Erfahrung mit Grafikprogrammen
  • Kreativität und Spaß an der Arbeit
  • Einfallsreichtum und Spontaneität bei der Motivwahl

Wer für uns arbeitet, ist natürlich in erster Linie für das Fotografieren zuständig. Doch auch in den Bereichen Fotobearbeitung können Sie tätig sein. Sie erstellen Banners oder Logos für unsere Webseiten, wofür eine gewisse Erfahrung in der Layoutgestaltung von Vorteil ist.

Grundsätzlich verlangen wir keine spezielle Ausbildung von Ihnen, allerdings sollten Sie großes Interesse und etwas kreatives Talent mitbringen, da wir ausschließlich qualitativ hochwertige Bilder annehmen. Bei entsprechendem Interesse entlohnen wir Sie zudem für selbst verfasste Reiseberichte, die ebenfalls auf unseren Seiten veröffentlicht werden.

In diesem Job können Sie schnell Kontakte knüpfen, von denen Sie sowohl privat als auch beruflich profitieren können. Jedes Bild, das wir von Ihnen veröffentlichen, ist zudem eine Referenz für Sie und Ihr Können als Fotograf. Sie haben bei uns die Möglichkeit wichtige Erfahrungen im Bereich der Medien zu sammeln, was interessant sein kann, wenn Sie später in dieser Branche arbeiten möchten.

Der Bewerbung sollte in jedem Fall eine Arbeitsprobe beiliegen, sodass wir Ihre fotografischen Fähigkeiten einschätzen können.

Weitere Infos finden Sie auf der Website Neuseeland Bilder

Neuseeland Jobangebote: Mögliche Arbeitsfelder in Neuseeland. Wo gibt es die meisten Jobangebote in Neuseeland?

Mögliche Arbeitsfelder in Neuseeland

Die meisten Jobangebote gibt es in den großen Städten, wie Auckland oder Wellington. Dort gibt es jedoch auch die meisten Backpacker, die nach attraktiven Jobs suchen. So könnte die Arbeit in den entlegeneren Gebieten, die für viele Reisende nur als Zwischenziele gelten, eine Alternative darstellen. Ist man bereit ein paar Wochen auf das Großstadtflair zu verzichten und sich auf die gediegene Landatmosphäre einzustellen, kann man gutes Geld verdienen und gleichzeitig sparen.

Wer unbedingt in einem bestimmten Unternehmen arbeiten möchte, um Arbeitserfahrungen zu sammeln oder seinen Lebenslauf aufzupolieren, sollte sich schon vor der Abreise darum kümmern und eine entsprechende Bewerbung einreichen.

Für alle Jobangebote ist es wichtig, sich nicht gleich abwimmeln zu lassen, sondern dranzubleiben. Man muss sich aktiv kümmern, sich umhören, Augen und Ohren offen halten, Kontakte knüpfen und immer wieder nachfragen. Wenn man flexibel, spontan und freundlich ist, fällt es nicht schwer einen passenden Job zu finden.
Farmwork wie Harvesting New Zealand  und Gastronomiejobs werden in Neuseeland zahlreich angeboten. Darüber hinaus gibt es noch weitere Branchen in denen regelmäßig qualifiziertes Personal gesucht wird.

Hier eine kleine Übersicht:
Wer sich körperlich fit fühlt und zusätzlich eine Ausbildung als Handwerker abgeschlossen hat, kann als Hilfsarbeiter auf Baustellen oder im Straßenbau arbeiten. Die Bezahlung ist hier recht gut, jedoch ist diese Arbeit sehr anstrengend.
Fachmännische Arbeitskräfte im Bereich Medizin und Pflege werden ständig gesucht. Wer eine entsprechende Ausbildung hat, findet schnell eine Anstellung.
Wer besonders kommunikativ ist, für den sind Jobangebote im Bereich Marketing und Promotion interessant. Ob Flyer verteilen, telefonische Kundenberatung oder Verkaufsgespräche in Fußgängerzonen für diese Arbeit sollte man sehr gutes Englisch sprechen, kontaktfreudig und aufgeschlossen sein.

Büro- und Bankjobs werden gut vergütet, setzen aber auch eine entsprechende Ausbildung, Berufserfahrung, gute Kommunikationsfähigkeit und Computerkenntnisse  voraus.

Mit etwas Glück ergattert man einen Job der seinen Qualifikationen und Vorstellungen entspricht. Doch es gilt flexibel zu sein und sich nicht auf ein Angebot festzufahren. Viele Unternehmen sind nicht an Backpackern interessiert, da sie davon ausgehen, dass die Reisenden nicht lange an einem Ort bleiben. Es liegt an jedem selbst, ob das Reisen im Vordergrund stehen soll und man auf den einzelnen Zwischenstopps Aushilfsjobs annimmt, oder ob man einen längerfristigen attraktiven Arbeitsplatz in Anspruch nimmt und das Reisen hinten anstellt.

Jobs in Neuseeland - Erfahrungsberichte

Jobs in Neuseeland - ErfahrungsberichteJosh, 29, aus Colorado, USA:

Einen Job in Neuseeland zu finden ist nicht so schwer. Ich habe bisher in drei Restaurants gearbeitet, in der Küche als Spülhilfe und auch als Kellner.

Die Restaurants waren sehr unterschiedlich, eins war super mit netten Leuten, ein anderes total eklig, viel zu klein und zu heiß in der Küche. Außerdem habe ich als Arbeiter auf einer Baustelle gearbeitet, das war harte Arbeit, aber gutes Geld.

Ihr solltet alle Möglichkeiten nutzen, was zu finden, in die Zeitung schauen, Freunde und Bekannte fragen, die Notice Boards in Supermärkten lesen.

Ich hatte ja auch Jobs, die ich nicht mochte, und das ist dann eine Balance zwischen gutem Geld und Spaß haben, da kommt es dann darauf an, wie verzweifelt man ist.

Als Spülhilfe bist du halt der unterste im Team, aber trotzdem kannst du viel Spaß haben wenn die anderen Leute nett sind.

Ganz wichtig: so schnell wie möglich die Steuernummer beantragen. Ihr werden nicht bezahlt, wenn ihr keine habt, auch nicht wenn ihr den Job schon angefangen habt, dann müsst ihr solange warten bis die Steuernummer da ist!!!


Katie, 24, Seattle, USA:

Ich habe meinen jetzigen Job in Neuseeland als Bedienung bekommen weil ich einfach ins Restaurant gegangen bin und gefragt habe, ob sie jemanden brauchen. Die meinten dann gleich: Wann kannst du anfangen?

Vorher habe ich auch in einem Restaurant gearbeitet, aber da war die Atmosphäre furchtbar und die Mitarbeiter gestresst und unfreundlich. Da hab ich lieber noch weiter gesucht. Den Job hatte ich über ein Anzeige in der Zeitung, aber ich habe außerdem in allen Läden hier meinen Lebenslauf abgegeben, für alle Fälle.

Ich denke, man muss einfach hartnäckig bleiben und darf sich nicht entmutigen lassen, irgendwann klappt es schon und man findet einen guten Job. Irgendeinen Job kann auf jeden Fall immer finden, und wenn es ätzend ist muss man halt weitersuchen.

Katja, 28, Leipzig, Deutschland:

Ich habe bisher Housekeeping gemacht und im Supermarkt Regale aufgefuellt. Mein Tipp an Euch ist, sich auf jeden Fall einen Job in Neuseeland zu suchen, bei dem man das Land und die Leute kennen lernt – Regale auffuellen koennt Ihr auch in Deutschland.

Wwoofen ist gut, weil Ihr den ganzen Tag mit den Leuten zusammenlebt und die Arbeit macht, die sie normalerweise selbst machen wuerden. Da bekommt man dann viel vom echten Leben auf der Farm mit.

Sinnvoll ist es sicher auch, etwas in der Richtung zu machen, in der die eigenen Interessen liegen und so fuer eine spaetere Berufsausbildung schon Praxiserfahrung zu sammeln oder auch in dem Bereich zu arbeiten, in dem Ihr schon Erfahrung habt.

Allerdings kann man auch bei einem sinnlosen oder langweiligen Job in Neuseeland seinen Horizont erweitern, zum Beispiel lernen wie ein bestimmter Produktionsablauf funktioniert und wie viele Menschen daran arbeiten, bis ein Produkt im Regal steht.

Mir hat es viel gebracht, mir bereits in Deutschland eine Liste zu machen, welche Dokumente ich brauche und was ich in welcher Reihenfolge in Deutschland und Neuseeland organisieren muss, zum Beispiel Führerschein, Bankkonto oder Steuernummer.

In Neuseeland einen Job finden

Grundsätzlich gilt: Wer in Neuseeland arbeiten möchte, benötigt ein entsprechendes Visum oder eine Arbeitsgenehmigung.

Jobben in Neuseeland

Vielleicht habt ihr Freunde, die bereits in Neuseeland gearbeitet oder einen Auslandsaufenthalt, ein Praktikum, einen Schüleraustausch, einen Sprachkurs oder einen Sprachaufenthalt in Neuseeland absolviert haben? Dann wißt ihr vielleicht bereits, dass Neuseeland einst britische Kolonie gewesen ist und die offizielle Amtssprache Englisch im Arbeitsalltag sehr ernst genommen wird?

Ihr solltet schon über sehr gute Englischkenntnisse verfügen, um in Neuseeland zu arbeiten.

Dabei müßt ihr wissen, dass vor allem die Landwirtschaft mit dem Wein- und Kiwianbau ein etablierter Wirtschaftsektor in Neuseeland ist. Auch die Schafzucht und die Schafwolle sind Exportgüter Nummer eins. Vor allem der Handel mit Australien, Japan und Europa sind Haupteinnahmequellen der neuseeländischen Wirtschaft. Vor allem der Tourismus stärkt den neuseeländischen Kiwidollar, dass ist hier die Geldwährung 😉

Da ist es unabdingbar, dass ihr ein sehr gutes Englisch sprecht. Wir können euch helfen, eure Englischkenntnisse mittels Sprachtests zu prüfen und  einzuschätzen. Dabei müßt ihr wissen, dass man als nicht Muttersprachler immer am Ball bleiben muss und ständig seine Sprachfertigkeiten ausbauen sollte. Man lernt nie aus.

Das gleiche gilt auch im Berufsleben. Dort muß man sich ebenfalls ständig weiterbilden und sich informieren, um auf dem neuesten Stand der Dinge zu sein. Das gilt insbesondere für Führungskräfte und Spezialisten wie Ingenieure und IT-Profis, aber auch Anwälte und Mediziner. Mit einer Arbeitslosenquote von nur 3,6% gehört Neuseeland zu einem der Länder, wo die Arbeitslosenzahl im Zaum gehalten wird, obwohl die Konjunktur auch in Neuseeland Spuren hinterlassen hat.

Allerdings ist es nicht einfach in dem grünen Land eine Arbeit zu finden, wie die Neuseeländer ihre Heimat stolz bezeichnen. Neuseeland gehört zu den umweltfreundlichsten Ländern der Welt, das liegt auch daran, dass hier viel Energie durch die Alternative Energiegewinnung wie Wasser, Sonne und Wind erzeugt wird. Die abwechslungsreiche und beeindruckende Natur spiegelt diese gesunde Einstellung wieder, welche vor allem von der Filmindustrie immer wieder für Aufnahmen eingefangen wird, so zum Beispiel in der legendären Trilogie « Der Herr der Ringe ».

Wir können euch bei der Suche nach einem Arbeitsplatz helfen und in Verbindung mit unseren Partnern eure gewünschte Stelle finden. Dazu benötigen wir auch eure Informationen, die wir natürlich streng vertraulich behandeln. Also nutzt bitte auch unser Kontaktformular.

Wir wünschen euch viel Erfolg und Freude bei beim Jobben in Neuseeland!

Kurzzeitjobs Neuseeland

Moeraki Boulders und ein letztes Mal Queenstown

Morgens verließen wir unser tolles Hostel in Dunedin um uns auf den Weg nach Queenstown zu machen, jedoch legten wir zuvor noch einen kleinen Abstecher zu den Moeraki Boulders ein. Diese natürlich entstandenen Steinkugeln befinden sich ca. 45 Minuten von Dunedin in nördlicher Richtung entfernt und man kann sie über zwei Parkplätze und einem kurzen Spaziergang über den Strand erreichen. Man muss einfach den Touristenmassen folgen, dann kann man an diesem Ort nichts falsch machen! Wenn ich ehrlich bin, dann haben mich diese Steinkugeln aber kein bisschen von den Socken gehauen. Laut den Beschreibungen habe ich mir diese als kleines Naturwunder und um einiges Beeindruckender vorgestellt. Im Endeffekt sind sie aber nur einen Meter hoch und sehen aus, wie ein paar vergessene und zu groß geratene Fußbälle am Strand. Fährt man an diesem Strand sowieso vorbei, ist nichts gegen einen Stopp dort einzuwenden, aber extra dafür einen Umweg einzulegen rentiert sich nicht. Wir haben trotzdem ein paar schöne Fotos bekommen, auf denen alles größer und beeindruckender aussieht als in der Realität.

Nach diesem Zwischenstopp machten wir uns auf nach Queenstown und ich muss sagen, diese Strecke durch Central Otago gehört definitiv zu den einsamsten Gegenden, die ich je gesehen habe. Außer ein paar Kühen und Farmen findet man nur schwer Anzeichen von Zivilisation und die kleinen Dörfchen versprühen keinerlei Charme. Einen Aufenthalt dort würde ich nicht empfehlen, außer man möchte eine Tageswanderung durch die prärieähnliche Landschaft unternehmen. Nach einiges Stunden Fahrt durch diese stille Landschaft kamen wir dann zum zweiten Mal in der quirligen Stadt Queenstown an. Wie auch bei unserem letzten Aufenthalt checkten wir wieder in dem Hostel „Last Resort" ein und fühlten uns gleich wie daheim. Abends ging es gleich in die Innenstadt um dem Nachtleben beizuwohnen und wir trafen uns mit Bekannten in dem Restaurant und Bar „Winnies". Für diese Location bekommt man in dem Hostel Rabattgutscheine auf Getränke bis Mitternacht und da das Feiern in Neuseeland nicht gerade zu den billigsten Aktivitäten zählt, wir dieses Angebot von vielen Hostelgästen angenommen.

Unser Ziel in Queenstown war es, einen Job für zwei bis drei Wochen zu bekommen, da all das Reisen langsam doch auf den Geldbeutel schlug. Leider war das Jobangebot aber nicht so üppig wie gedacht und vor allem für eine so kurze Zeit einen Job zu finden stellte sich als schwer heraus. Möchte man über die Saison in der Gastronomie oder Tourismusbranche arbeiten, sollte das kein Problem darstellen, nur für ein paar Wochen kann man außer Fruitpicking nicht viel anderes bekommen. Selbst das Fruitpicking war schon überlaufen und unsere Bewerbung auf eine Haushaltsstelle in einem Hotel nahe dem Fox Gletscher wurde abgelehnt, daher machten wir uns ohne Job und von nun an ein bisschen sparsamer nach drei Tagen in Queenstown auf zu den eisigen Gefilden Neuseelands, den Gletschern!

Jobs in Neuseeland - Erfahrungsbericht

Als armer Student will man ja arbeiten, ich jedenfalls. Nicht nur wollen, muss man. Jedenfalls hab ich mich mal auf die Jobsuche gemacht, und das war wieder eine Odyssee für sich. Ich glaube, man muss einfach verschiedene Wege gehen um den richtigen Job zu finden und manchmal einiges ausprobieren, bis es passt. Gesucht habe ich in den lokalen Zeitungen und Käseblättern, habe mir die Aushänge im Supermarkt (New World) angeschaut und mal bei meinen Kontakten die Information verbreitet, dass ich einen Job suche. Ich hatte auch den Tipp bekommen, direkt in die einzelnen Läden zu gehen und meinen Lebenslauf dort zu lassen, aber das war mir erstmal zu aufdringlich, deshalb habe ich zuerst auf Anzeigen geantwortet.

Ein englischer Lebenslauf wird übrigens rückläuf chronologisch verfasst (also die aktuelle oder letzte Tätigkeit zuerst und dann rückwärts in der Zeit) und enthält KEIN Foto. Stattdessen kann man aber ein sogenanntes „professional objective“ formulieren. Das sind zwei bis drei Sätze, in denen man erklärt, was man eigentlich will. Bei mir lautete das Ganze folgendermaßen: „As an international student, I came to New Zealand to study and to discover the country. With experience in child care and shop assistance (retail) I am looking for new professional challenges to gain work experience while I am studying”.

Studentenjobs sind oft harte Arbeit und selten interessant Da ich mich für sehr intelligent und großartig hielt, hatte ich zuerst nach etwas gehobeneren Jobs Ausschau gehalten, man ist ja internationaler Student mit Intellekt. Die erste Anzeige, die mir gefallen hat, war Verkäuferin in einer Galerie. Ich also hin und mir die Kunst und den künftigen Arbeitsplatz mal angeschaut. Das ästhetischste in der ganzen Galerie war das Kostüm der Verkäuferin, die Bilder und plastische Kunst so unglaublich charakterlos, dass ich keine Ahnung hatte, wie ich das hätte verkaufen sollen. Fazit: Das war nichts. Die nächste Anzeige die ich interessant fand, war für eine Stelle als Nachtbetreuerin im Altenheim. Die Arbeitsbedingungen hier waren ganz hervorragend, gute Bezahlung, freies Essen.

Allerdings redetet die Heimleiterin die ganze Zeit von Krankheit und Tod und wie ich das bewältigen muss, und irgendwie kam ich für mich zu dem Schluss, dass ich so nicht meine freie Zeit in Neuseeland verbringen möchte. Insgesamt kann man in Neuseeland für Nebenjobs mit Gehältern zwischen NZD 12,50 (Mindeslohn) und NZD 26, 50 (spezialisierte Fachstellen, die Ausbildung und Erfahrung erfordern) rechnen. Interessante oder komplexere Stellen sind nicht automatisch gut bezahlt, es hängt vielmehr vom Arbeitgeber ab, wieviel er den hart arbeitenden Studenten geben möchte. Wer einen Job sucht, sollte daher ein paar Arbeitsstellen vergleichen und nicht gleich den erstbesten Job nehmen, der ihm in die Hände fällt. Auch muss man schnell sein, manchmal erscheint eine Arbeitststelle morgens in der Zeitung und ist abends schon besetzt. Ich habe es mir zur Gewohnheit gemacht, immer ein paar Lebensläufe zu Hause liegen zu haben, die ich gegebenenfalls sofort vorbeibringen kann.

Einfach bei den Geschäften vorbeigehen und nachfragen Allein mit der Antwort auf Anzeigen kam ich schlecht weiter, also beschloss ich, doch mal meinen Lebenslauf in verschiedenen Geschäften vorbeizutragen. Im Nachhinein muss ich sagen, dass das die beste Strategie war. Man kann sich gleich persönlich vorstellen, Interesse zeigen, nachfragen und sich den Arbeitsplatz gleich ansehen. So bekommt man etwas von der Atmosphäre mit und hat einen ersten Eindruck.

Eine Stelle als Küchenhilfe in einem indischen Curry-Restaurant habe ich sofort bekommen. Ich dachte, ich fange das jetzt mal an, bis der Traumjob vom Himmel fällt. Ich mach es kurz: Es war furchtbar. Geschirr einweichen und in den Spüler, Reis abfüllen, dazwischen mal die Gerichte verkaufen. Und ich hatte einen sehr intensiven Einblick in die Art und Weise, wie Lebensmittel gelagert und schnelle Gerichte zubereitet werden.

Nach einem Abend habe ich es wieder hingeschmissen und bin da nie wieder Essen gegangen. Die gleiche Erfahrung hatte ich dann nochmal in einer anderen Küche – da war zwar die Hygiene besser und das Team echt nett, aber Geschirr spülen ist eine derart langweilige Tätigkeit, dass ich das einfach nicht gebracht habe. Gut waren in der zweiten Küche allerdings die Bezahlung und das Trinkgeld: Was die Kellner an Trinkgeld bekommen hatten, wurde im ganzen Team geteilt, und ich bekam einen ordentlichen Batzen ab.

Am Ball bleiben und geduldig sein Es kann manchmal sehr lange dauern, bis man einen passenden Job findet. Man darf nur den Mut nicht verlieren und nicht aufgeben. Jobs gibt es genügend, man muss nur den richtigen herausfischen. Wenn man die Möglichkeit zum Probearbeiten hat, sollte man das unbedingt machen, um zu sehen ob es passt. Ich hatte mich dann schließlich auf eine Stelle als Rezeptionistin in einem kleinen Apartmentkomplex beworben und die Stelle bekommen.

Die Chefin meinte im Interview, sie suchen jemanden der mitdenkt und lernen möchte. Da fühlte ich mich doch sofort angesprochen und habe mich ins Zeug gelegt. Die Stelle ist schlechter bezahlt als der Küchenkram, aber ich habe viel Kundenkontakt (auch am Telefon), was meinem Englisch sehr gut tut, und die Chefin ist auf Zack. Ich denke, ich kann dort über Hotelbetriebe einiges lernen und die Stelle macht sich auch gut im Lebenslauf. Also soweit perfekt. Ich bin über meine Odyssee ganz froh, weil ich verschiedene Jobs kennen gelernt habe und jetzt weiß was mein Ding ist und was nicht. Und wenn man sich viel bewirbt, wird man auch sicherer bei den Vorstellungsgesprächen.

Jobs in Neuseeland - Insidertipp

Zu Jobs und Praktika in Neuseeland hilft Go To New Zealand Leuten zwischen 18 und 30 Jahren. Mit dem neuseeländische »Working Holiday Visum«, ist ein Aufenthalt in Neuseeland für deutsche Staatsbürger möglich.

So lässt sich Sprachtraining, Jobben und Reisen verbinden. Die Teilnehmer erhalten zunächst eine sprachliche und fachliche Ausbildung und werden anschließend in ein Hotel, Restaurant oder in einen Coffee Shop vermittelt. Die Bezahlung des "Hospitality Jobs" deckt die täglichen Lebenshaltungskosten und ermöglicht Rücklagen für Ausflüge.

Erfahrungsbericht – Jobsuche in Neuseeland

    Jobsuche Neuseeland

    Tipps und Tricks: Früher oder später ist es für jeden Neuseelandreisenden mit Working Holiday Permit so weit: Das Ersparte wird knapp, aber es gibt noch so viel Schönes, was man sehen und tun möchte.

    Also macht man sich auf die Jobsuche, um danach wieder Weiterreisen zu können!

    Aber wo soll man anfangen zu suchen und wer kann einem helfen?

    Das Team von gotonewzealand.de berät euch gerne bei der Jobsuche!

    Einige neuseeländische Hostels haben sich darauf spezialisiert, ihren Gästen Arbeit zu vermitteln. Manchmal lohnt es sich weiterhin, beim neuseeländischen Arbeitsamt oder bei privaten Zeitarbeitsfirmen vorbeizuschauen. Zudem haben die I-Sites oft eine Liste mit potenziellen Arbeitgebern, die Ihr kontaktieren könnt.

    Natürlich könnt Ihr Euch auch auf eigene Faust auf die Suche machen. Einige Arbeitgeber stellen Jobangebote online. Nach meiner Erfahrung sind "Drop-in" Bewerbungen gerne gesehen. Je nachdem in welchem Bereich Ihr gerne arbeiten möchtet, könnt Ihr zu Hotels, Cafés, landwirtschaftlichen Betrieben etc. gehen und nachfragen, ob sie eine freie Stelle haben.

    Mitnehmen solltet Ihr einen englischen Lebenslauf und Euer Working Holiday Permit.

    Lasst Euch nicht entmutigen, wenn es ein bisschen dauert, bis Ihr einen Job findet. Hartnäckiges Suchen zahlt sich nach meiner Erfahrung aus! Manchmal wird man auch mit der Information weitergeschickt, dass im Moment keine Nachfrage besteht, aber vielleicht in einigen Wochen und man solle seinen Lebenslauf/Handynummer dalassen. Hört Ihr trotzdem in der besagten Zeit nichts mehr, fragt einfach erneut nach. So habe ich Arbeit gefunden.

    Sucht Ihr nach einer Stelle in der Landwirtschaft achtet auf den Erntekalender: Wenn es in einer Region gerade nichts zu tun gibt, besteht natürlich auch keine Nachfrage nach Arbeitskräften. Dafür wird vielleicht in einem anderen Anbaugebiet nach helfenden Händen gesucht!

    Job in Neuseeland

    Finding a job….

    Nach drei Wochen in Neuseeland beziehungsweise in Auckland musste ich doch feststellen, dass sich die Jobsuche schwieriger gestaltet als ich mir das gedacht hatte. Auf der anderen Seite habe ich auch meinen Spaß daran gefunden. In Deutschland würde ich nie einfach in ein Hotel hineinspazieren und nach einem Job fragen, aber hier ticken die Uhren sowieso ein wenig anders.

    Mir scheint es, dass man als Backpacker größere Chancen hat einen Job zu finden, wenn man bereits Erfahrungen in seinem Beruf gesammelt hat und nicht nur ein Abitur oder ein Hochschulstudium vorweisen kann.

    Das sogenannte „von Tür zu Tür gehen“ und das Durchfragen ist für mich eine sehr interessante Erfahrung, die bisher aber leider noch nicht zu einem Arbeitsplatz geführt hat. Bisher hatte ich ein job interview und auch wenn ich am Ende den nicht erfolgreich war, bin ich doch froh, ein in Englisch geführtes Vorstellungsgespräch im Ausland mitgemacht zu haben.

    Vor allem muss man dran bleiben und nach ein paar Tagen noch einmal nachfragen, ob sich schon etwas ergeben hat, sodass man vielleicht auch schon überlegen sollte, sich bereits daheim in Deutschland umzugucken. Das habe ich leider nicht gemacht. Insbesondere wenn man die Arbeit in einem bestimmten Unternehmen in Neuseeland später als Referenz verwenden möchte.

    Ich und wahrscheinlich auch die meisten anderen Backpacker sind wahrscheinlich sowieso nur auf der Suche nach den typischen „backpackerjobs“ wie fruitpicking oder whoofing, was ich auch unbedingt machen möchte. Was ist schon work and travel in Neuseeland ohne fruitpicking??

    Jobben in Neuseeland

    Arbeiten und Reisen: Es gibt sicher viele Möglichkeiten nach Neuseeland  zu gehen.

    Die Beste stellt sich natürlich dar, wenn man dabei auch noch Geld verdienen kann.

    Ein bezahltes Praktikum zum Beispiel, oder ein Jahr Work & Travel. Darüber hinaus kann man auch einfach hinfliegen und sich eigenständig vor Ort einen Job suchen.

    Die Frage ob du lieber einen Großstadtjob suchst oder einen auf einer Farm, musst du dir selbst beantworten. Sicher ist die Farmarbeit nicht leicht,  um nicht zu sagen anstrengend, dennoch und vor allem, wenn nach Menge gezahlt wird, lohnt es sich.

    Das Geld was dabei verdient wird, wird am Ende in Erfahrungen gesteckt, welche ein Leben lang vorhanden bleiben.

    Auch bei den Jobs in Neuseeland ist Eigeninitiative gefragt, es gibt genügend Angebote, aber sie fallen einem nicht einfach zu. Besonders Bauern rechnen jährlich mit reisenden Leuten, die bei ihnen arbeiten möchten.

    Die Bezahlung liegt zwischen 12 und 15 NZ$.

    Natürlich gibt es auch andere Perspektiven,  gerade auf den Farmen, denn dort kann man auch für Kost und Logis arbeiten, anstatt Bargeld zu bekommen.

    Das Besondere in Neuseeland ist, dass das Visum für 12 Monate seit 2005 frei vergeben wird, das heißt keine langen Wartezeiten mehr, und die Voraussetzungen sind erfüllbar. Ihr müsst zwischen 18 und 30 Jahren jung sein, die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen und mindestens 2120 Euro als eventuelles Taschengeld vorweisen können, falls das mit dem Job dich nicht so schnell klappen sollte.

    Diese Working Holiday Visa sind allerdings auch sehr schnell vergriffen, somit solltet ihr nicht zu lange mit der Beantragung warten.

    Ferienjobs in Neuseeland

    Hier kann man nicht nur schön Urlaub machen – sondern auch arbeiten: NeuseelandSAMSUNG DIGITAL CAMERA

    Eine fremde Sprache lernen, andere Kulturen entdecken, einfach mal weg von zu Hause, es gab ganz verschiedene Gründe, warum ich in den Ferien nach Neuseeland fliegen wollte. Mit einem kleinen Ferienjob kann man sich das Ganze selbst mitfinanzieren oder eine freie Unterkunft erhalten. Ich wollte unbedingt das Leben auf einer neuseeländischen Farm kennenlernen und telefonierte somit ein paar Farmen ab. Eine Vielzahl an Bauernhöfen bietet wwoofen an, um dort zu arbeiten, zu wohnen und Land und Leute kennenzulernen - Kost und Logis frei.

    Ich fand eine Familie, die mich als Au Pair und Hilfe auf der Farm (Gardenarbeit im hauseigenen Gemüsegarten) brauchte. Die Familie war ökologisch eingestellt und es gab nur hauseigene Kost vom besagten Gemüsegarten. Es machte eine Menge Spass mit den Kindern im Garten zu sein und z.B. Tomaten zu ernten, Kräuter zu pflücken...

    SAMSUNG DIGITAL CAMERAMeien Farm war das absolute Eldorado um mal auszuspannen und das Farmleben zu geniessen.  Man muss bloss Glück mit der Gastfamilie haben...

    Nadja Ulrich

    ©2017 Go to New Zealand

    0
    Connecting
    Please wait...
    Schick eine Nachricht
    * Name
    * Email
    * Nachricht
      Wir sind online!

       Chatte mit uns. Wir sind online

      * Name
      * Email
      * Nachricht
      Wir sind online!
      Feedback

      Help us help you better! Feel free to leave us any additional feedback.

      How do you rate our support?

        Log in with your credentials

        Forgot your details?