Auswandern Neuseeland – Auswandern nach Neuseeland

Auswandern Neuseeland mit Got to New Zealand. Das Auswandern nach Neuseeland muss gründlich vorbereitet. Hier können Sie vielseitige Informationen zum Auswandern nach Neuseeland finden.

Auswandern Neuseeland - Auswandern nach Neuseeland - Hier können Sie vielseitige Informationen zum Auswandern nach Neuseeland finden. Kostenfreie Beratung zum Auswandern nach Neuseeland

Auswandern Neuseeland

Unsere Partneragentur New Zealand Immigration Concepts ist der Ansprechpartner wenn es um Auswanderungsvorhaben nach Neuseeland geht. Die registrierten Auswanderungsberater von New Zealand Immigration Concepts testen Ihre Chancen als Auswanderer, helfen bei der Bewerbung auf eine Einwanderung nach Neuseeland und dabei alle Hürden zu überwinden. Lizensierte Einwanderungsberater und Jobsearch Spezialisten beantworten Ihre Fragen wie Sie zum Beispiel einen Arbeitgeber finden und die Arbeitsgenehmingung beantragen, denn ohne eine Arbeitserlaubnis gibt es keinen Job. Über folgende Online Formen können Sie die Auswanderungsberater unserer Partneragentur New Zealand Immigration Concepts innerhalb weniger Stunden erreichen und Ratschläge bekommen.

Checking...

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message...

Schnellanfrage

Auswandern Neuseeland Service

Auswandern Neuseeland Berater können Sie informieren:Auswandern Neuseeland Berater können Sie informieren:

  1. was es heißt, nach Neuseeland auszuwandern,
  2. welche Voraussetzungen Sie für das Auswandern nach Neuseeland erfüllen müssen,
  3. mit welchen Hindernissen Sie beim Auswandern nach Neuseeland rechnen müssen,
  4. wie Sie ein neuseeländisches Visum bekommen,
  5. ob Sie eine Daueraufenthaltsgnehmigung für Neuseeland erhalten können,
  6. wie Sie eine Arbeitsstelle in Neuseeland finden,
  7. wie Sie Ihre beruflichen Chancen verbessern,
  8. welche Englischtests für das  Auswandern nach Neuseeland werden müssen,
  9. was die besten Optionen für Ihre Familie sind,
  10. wie Sie den Umzug nach Neuseeland regeln können usw.

Wer darf nach Neuseeland auswandern?

Auswandern nach Neuseeland

Neuseeland begrüsst Einwanderer, die ihre beruflichen Fähigkeiten mitbringen und damit einen wichtigen Beitrag für die Wirtschaft leisten können. Registrierte Immigration Agent können Sie zu den gesuchten Qualifikationen beraten.

Wer hilft bei der Einwanderung nach Neuseeland?

Die Bestimmungen zu den jeweiligen Einwanderungskategorien sind vielfältig. Sie werden ständig den von Neuseeland angestrebten Einwandererzahlen angepasst und unterliegen häufigen Änderungen. Registrierte Einwanderungsberater stehen Ihnen zur Verfügung.

Wer hilft im Rahmen der Einwanderung bei der Suche nach einem
neuseeländischen Stellenangebot?

Die neuseeländischen Einwanderungsbestimmungen im Rahmen der Skilled Migrant Category fordern den Nachweis eines neuseeländischen Stellenangebots. Einwanderungsberater kümmern sich gerne um Ihr Anliegen.

 

Auswandern Neuseeland Beratung durch Immigration Agents

Wir sind eine Informationsseite zum Auswandern nach Neuseeland der Agentur Go To New Zealand.

Auswandern nach NeuseelandAnfragen zur Bildung in Neuseeland wie z.B. Sprachkurse, werden von dem Team von Go To New Zealand beantwortet werden. Unsere registrierten Education Agents erheben keine Gebühren für ihre Bildungsberatung.

New Zealand Immigration Concepts Ltd ist unsere Partneragentur und auf Neuseeland Auswandererservices spezialisiert. Registrierte Immigration Agents helfen gegen eine Gebühr bei der Abwicklung aller Bewerbungsunterlagen. Vorab wird ein kostenfreier Neuseeland Auswanderungs-Qualifikationstest angeboten, so dass Bewerber wissen ob sie überhaupt eine Chance auf eine erfolgreiche Einwanderung nach Neuseeland haben. Alle Immigration related Anfragen werden an New Zealand Immigration Concepts Ltd weitergeleitet und direkt von dem Expertenteam beantwortet.

New Zealand Immigration Concepts und Go to New Zealand sind voneinander unabhängige Agenturen.

Der Website Betreiber ist nicht verantwortlich für die Neuseeland Auswanderer Beratung oder Webinhalte der Agentur New Zealand Immigration Concepts sondern stellt hier nur Möglichkeiten für Neuseeland Auswanderer zur Verfügung mit den entsprechenden Beratern in Kontakt zu treten. Ebenso ist der Website Betreiber nicht für die erfolgreiche Beratung einer Person verantwortlich.

Auswanderung nach Neuseeland mit GotoNewZealand - Du interessierst dich für eine Auswanderung nach Neuseeland und möchtest herausfinden wie du das Ganze am Besten in Angriff nimmst?

Auswandern nach NeuseelandWer sich dazu entscheidet sein altes Leben und alles andere zurück zu lassen und ein komplett neues Leben ohne Familie und Freunde zu beginnen, sollte vorher jeden Schritt genauestens überlegen. Dafür benötigt man mehr als nur einen Flug nach Neuseeland zu buchen. Hat man sich allerdings für eine Auswanderung nach Neuseeland entschieden, sollte man bereits wissen was einen erwartet, um auf das unvorhersehbare so gut wie möglich vorzubereiten zu sein und die Überraschungen so gering wie möglich zu halten. Eine oder am besten gleich mehrmalige längere vorherige Neuseeland Reisen sind dabei unverzichtbar.

Das anfängliche Urlaubs-Gefühl wird sich schnell verabschieden sobald man realisiert hat, dass man für den Aufenthalt im eigenen Paradies auch arbeiten muss. Als Belohnung erhält man einen komplett vom europäischen hektischen Lebensstil abweichenden Way of Life. Die neue Wahlheimat bietet einem dafür allerdings ein nicht so starkes Gesundheitssystem, um das man sich hier weitgehend selbst bemühen muss. Die scheinbar grenzenlose Freiheit und Lebensqualität der ,easy-going‘ Neuseeländer ist für viele häufig Grund genug, um die vielen Strapazen bei der Umsiedlung in die neue Heimat auf sich zu nehmen.

Besonders wichtig ist für Interessierte, die über eine Auswanderung nach Neuseeland spekulieren, dass sie sich vor allem mit dem zukünftigen Berufsfeld auseinandersetzen, denn nicht jeder Beruf ist gefragt und kann einem erfolgreichen Visums-Antrag im Wege stehen.

Auswandern nach Neuseeland Voraussetzungen

Auswandern nach Neuseeland - Bewilligung des Einwanderungsantrags für Neuseeland

Welche Voraussetzungen man erfüllen muß, um nach Neuseeland auszuwandern, hängt ganz von der individuellen Situation ab. Beispielsweise wird unterschieden, ob man bereits in Neuseeland gearbeitet hat, ob man ein Geschäft in Neuseeland eröffnen möchte, ob man allein oder mit Familie kommt.

Absolute Grundlage für das Auswandern nach Neuseeland ist auf jeden Fall die Beherrschung der offiziellen Amtssprache- Englisch. Das muß jeder können, der in Neuseeland heimisch werden möchte. Wir können eure Kenntnisse einstufen und euch sogar zertifizieren. Ein weiteres Kriterium ist natürlich, ob man ein geregeltes Einkommen hat oder einen festen Arbeitsplatz in Neuseeland.  Wenn ihr nach Neuseeland auswandern wollt, braucht ihr auch einen ständigen Wohnsitz und eine Anschrift, unter der ihr zu erreichen seid.

Weiterhin müßt ihr eure Motivation näher bringen können und auch begründen können, wieso ihr nach Neuseeland auswandern wollt. Vielleicht habt ihr Familienangehörige in Neuseeland? Die Kriterien sind wirklich sehr individuell. Unsere Partneragentur New Zealand Immigration Concepts und deren Immigration Agents beraten euch gerne ausführlich. Dazu benötigen sie eure persönlichen Angaben, die natürlich streng vertraulich behandelt werden. Allerdings solltet ihr auf jeden Fall eine gewiße Portion Geduld mitbringen, denn selbst Gott hat die Welt in sechs Tagen geschaffen.

In diesem Sinne: gut Ding will Weile haben und da ist etwas dran. Wenn etwas zu schnell und zu überstürzt geht, dann folgen noch einige Nachwehen und das ist wenig sinnvoll und fordert meist mehr Zeit und Nerven als normal. Also braucht ihr genügend Vorbereitungszeit, um euch auf alles gefaßt zu machen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Auswandern nach Neuseeland

Sprachkurse für Neuseeland Einwanderer

Auswandern Neuseeland SprachtestSprachkurse Neuseeland - Fließend Englisch sprechen - Sprachkurse helfen bei der Vorbereitung zum Auswandern

Wer nach Neuseeland auswandern möchte, sollte Englisch mündlich und schriftlich beherrschen.

An jeder Arbeitsstelle ist Kommunikationsfähigkeit gefordert, und für manche Berufe wird sogar ein Nachweis in Form eines Englisch Zertifikates verlangt. Aber auch im Alltag möchte man sich mit den Menschen in seiner Umgebung verständigen und Austauschen können.

Sprachkurse in Neuseeland machen Sie direkt mit der Sprache, den üblichen Umgangsformen und landesspezifischen Formulierungen vertraut. Neben qualifiziertem Unterricht von Neuseeländern können Sie Englisch in wunderschöner Umgebung an der Küste, in den Bergen oder in einer der Großstädte lernen. Gleichzeitig können Sie bereits im Land selbst Kontakte knüpfen, die Menschen und ihren Lifestyle kennen lernen.

Unser Team kann Ihnen die richtige Sprachschule an Ihrem Wunschort in Neuseeland empfehlen. Ob im quirligen Christchurch, in der Idylle der Southern Lakes oder an der wilden Westcoast, wir können Sie zu Sprachkursen für jede Leistungsstufe beraten.

Neuseeland Auswandern - Wie qualifiziere ich mich für das Auswandern nach Neuseeland

Auswandern nach Neuseeland auf Zeit

Auswandern nach Neuseeland auf ZeitZeitweiliges Auswandern nach Neuseeland

Wir sind ein professioneller Beratungsdienst für alle, die zum Studium oder für ein Praktikum nach Neuseeland oder Australien auswandern möchten. Unser Team hilft Euch, Euer Studium oder Praktikum bestmöglich vorzubereiten und betreut Euch während Eures gesamten Aufenthaltes. Unsere erfahrenen und landeskundigen Mitarbeiter, die selbst in Neuseeland oder Australien leben, erarbeiten mit Euch die Ziele Eures Aufenthaltes, informieren Euch über Voraussetzungen und nötige Schritte und helfen Euch bei der Umsetzung.

Durch die enge Zusammenarbeit mit Universitäten, Instituten und Sprachschulen in Neuseeland können wir Euch bestmögliche Studien- und Lernbedingungen vermitteln. Zusätzlich dazu unterstützen wir Euch bei der Beantragung von Visa, der Suche nach der richtigen Unterkunft und stehen jederzeit während Eures Aufenthaltes für Fragen zu Verfügung.

Neuseeland Auswanderung Qualifikationscheck

Durch das Ausfüllen folgender Form wenden Sie sich direkt an unsere Partner von New Zealand Immigration Concepts.





Name:

Email:

Geburtsdatum:

Staatsbürgerschaft:

Qualifikationen:

Arbeitserfahrung:

Haben Sie Familie in Neuseeland?

Wurde schon ein Neuseeland Visum von Ihnen abgelehnt? Wenn ja weshalb?
Lebenslauf

Auswandern nach Neuseeland Fragen

Fragebogen für zukünftige Neuseeland Auswanderer

Neuseeland Auswanderer Fragebogen
Neuseeland Auswanderung - Fragebogen für zukünftige Auswanderer durch unsere Partneragentur New Zealand Immigration Concepts





Name:

E-mail:

Telefon:

Staatsbürgerschaft:

Geburtstag:

Englischsprachkenntnisse:

Qualifikationen:

Arbeitserfahrung:

Haben Sie ein Arbeitsplatzangebot in Neuseeland?

Mitgliedschaften in Organisationen, spezielle Registrationen etc.:

Kinder:

Haben Sie oder ein Familienmitglied ersthafte gesundheiliche Probleme. Wenn ja bitte informieren Sie uns darüber.

Ihre Finanzielle Situation:

Haben Sie Familie in Neuseeland?

Wurde schon ein Visum von Ihnen abgelehnt? Wenn ja weshalb?

Schicken Sie bitte hier Ihren Lebenslauf, Ihr Business Profil oder zusätzliche Infos:
Bitte denken Sie daran, auch Ihr Partner und alle Familienmitglieder über 18 müssen die Form vollständig auszufüllen!
Wann planen Sie nach Neuseeland zu ziehen? Was sind Ihre Pläne für Neuseeland (möchten Sie eine Arbeit suchen, ein Geschäft gründen oder erwerben, sich zur Ruhe setzen, waren Sie schon einmal in Neuseeland etc.)?

Wünschen Sie zusätzlich ein ausführliches telefonisches Beratungsgespräch in dem Einzelheiten des Verfahrens und der Chancenermittlung besprochen werden können?

Lebenslauf
Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzrechtlinien zu!

Wer kann nach Neuseeland auswandern?

Neuseeland begrüsst Einwanderer, die ihre beruflichen Fähigkeiten mitbringen und damit einen wichtigen Beitrag für die Wirtschaft leisten können.

Das Einwanderungsrecht ist entsprechend so gestaltet, dass grundsätzlich jeder einen Einwanderungsantrag stellen kann, der gesund ist, keine Vorstrafen hat, über gute Englischkenntnisse verfügt und ausserdem eine ausreichende Anzahl von Punkten nach einem speziellen Punktesystem in der so genannten Skilled Migrant Category erzielt.

Punkte werden unter anderem vergeben für Alter, Ausbildung, Arbeitserfahrung usw., also für Faktoren, die darauf schliessen lassen, dass der Antragsteller über die für eine erfolgreiche Existenzgründung erforderlichen Grundvoraussetzungen verfügt.

Neben der Skilled Migrant Category gibt es die sog. Investor Category und die Möglichkeit im Wege einer Geschäftsgründung einzuwandern.

Checkliste für´s Auswandern

Folgendes solltet Ihr beachten, bevor Ihr Eure Reise antretet:

  • Ist Eurer Pass noch gültig? Informiert Euch unbedingt vor Eurer Abreise! Für manche Visa muss er mindestens drei Monate über die Einreise hinaus gültig sein.
  • Habt Ihr alle nötigen Unterlagen zusammengestellt? Wenn Ihr ein elektronisches Visum erhalten habt, müsst Ihr den Ausdruck mitnehmen und bekommt bei der Einreise dann den Stempel in den Pass. Packt alle Nachweise ein, dass Ihr das Visum beantragt habt, zum Beispiel auch die Quittung über die Visumsgebühr.
  • Habt Ihr ausreichend finanzielle Mittel? Am besten ist eine Kombination Neuseeländischer Dollar, Traveller Cheques, und EC/ Kreditkarte. Wenn Ihr Work and Travel machen wollt, müsst Ihr einen aktuellen Kontoauszug mitnehmen, den Ihr auf Anfrage bei der Einreise vorzeigen könnt.
  • Habt Ihr alle Kontaktadressen für Neuseeland? Schreibt Euch die Telefonnumer der euch betreuenden Organisation und Eurer Unterkunft auf und behaltet sie im Handgepäck.
  • Grundsätzlich gibt es in Neuseeland alles zu kaufen. Falls Ihr aber besondere Studienmaterialien oder Schreibsachen benötigt, solltet Ihr sie mitbringen.
  •  Habt Ihr passende Kleidung der Jahreszeit entsprechend? Für den Sommer in jedem Fall eine Kopfbedeckung, leichte Kleidung und einen wärmeren Pulli oder eine Jacke für die Abende. Im Winter je nach Gegend (auf der Südinsel ist es kälter) etwas wärmere Kleidung oder Winterausstattung mit Mütze, Schal und Handschuhen.
  • Der Flug ist lang und belastend. Es gibt aber Hilfsmittel, die es euch bequemer machen, zum Beispiel ein aufblasbares Nackenstützkissen (erhöht den Komfort sehr!). Wenn Ihr Probleme mit der Blutzirkulation habt, Kompressionsstrümpfe und Heparin-Spritzen

Was Ihr NICHT mitnehmen solltet:

  • Nahrungsmittel. Neuseeland ist extrem streng, was die Einfuhr von Nahrungsmitteln, zum Beispiel Nüssen, betrifft. Informiert Euch vorher, was Ihr mitnehmen dürft oder nicht.
  • Dreckige Bergschuhe. Ihr werdet bei der Einreise auf Schmutz kontrolliert, um das Ökosystem Neuseelands nicht durch fremde Verunreinigungen zu gefährden.
  • Für den Flug nach den üblichen Sicherheitsbestimmungen keine spitzen oder explosiven Gegenstände im Handgepäck, Flüssigkeiten in bestimmter Menge nur im durchsichtigen Beutel.
Auswandern Neuseeland Informationen

Nach Neuseeland auswandern

Warum nach Neuseeland auswandern?

Jedes Jahr entscheiden sich mehr und mehr Deutsche, Schweizer und Österreicher aber auch Menschen aus vielen anderen Ländern der Erde für eine Umsiedlung nach Neuseeland.

Die Gründe hierfür sind vielfältig: Mancher war zunächst als Tourist in Neuseeland und bei seinen Reisen von Land und Leuten so begeistert, dass der Wunsch gewachsen ist, für immer in dem Land am anderen Ende der Welt zu
leben.

Andere sehen ihre Perspektiven in Europa zunehmend negativ wohingegen in Neuseeland ein relativ bürokratiearmes Umfeld die Gründung eines eigenen Geschäfts erleichtert.

Diese Motive stehen im Vordergrund für Menschen, die sich entschliessen in Neuseeland einen Neuanfang zu machen und eine neue Existenz für sich und ihre Familie aufbauen.

Warum es sich lohnt, nach Neuseeland auszuwandern:

  1. Neuseeland ist ein Land mit wachsender Wirtschaft, das vielseitige berufliche Möglichkeiten bietet
  2. Es werden in vielen Bereichen qualifizierte Fachkräfte und Arbeiter gesucht
  3. Neuseeland hat eine hohe Lebensqualität: eine lebendige Freizeitkultur mit zahlreichen Aktivitäten, moderne Großstädte und idyllische Gebiete auf dem Land sorgen für eine ausgewogene Balance
  4. Neuseeland ist politisch sicher und weist eine sehr niedrige Kriminalitätsrate auf
  5. Neuseelands Universitäten bieten internationale Abschlüsse in vielen Fachgebieten
  6. Die Erfahrung, eine Zeitlang in einem fremden Land gelebt zu haben, wird auch bei späterer Rückkehr ins Heimatland von Arbeitgebern sehr positiv bewertet
  7. Das Leben in einer anderen Kultur und die Verständigung mit den Neuseeländern ist eine persönliche und berufliche Bereicherung
  8. In Neuseeland erworbene Qualifikationen helfen auf dem internationalen Arbeitsmarkt
  9. Beim Reisen durch das Land lassen sich vielseitige Naturlandschaften entdecken und Erfahrungen sammeln, die nur in dieser unberührten Umgebung möglich sind
  10. Die stetige Entwicklung des Landes bietet immer wieder neue Möglichkeiten

Leben und Arbeiten in Neuseeland - ein Traum, der Wirklichkeit werden kann!

Neuseeland ist als Urlaubsziel seit langem sehr beliebt, und die Vorstellung dort einen Beruf zu erlernen, ist für viele junge Leute sehr spannend. Manch einer hofft auch darauf, nach der Berufsausbildung dauerhaft in Neuseeland arbeiten oder sogar ins Land einwandern zu können.

Wenn Sie überlegen nach Neuseeland auszuwandern sollten Sie sich der Tatsache bewusst sein, das die neuseeländische Einwanderungsbehehörde sehr wählerisch ist und genau prüft, ob die Bewerber den gesuchten Kriterien entsprechen.

Ob Neuseeland Sie überhaupt als Einwanderungskandidaten akzeptiert, liegt an dem Ergebnis Ihres Punktetests, der für alle Einwanderungswilligen obligatorisch ist.

In diesem Test müssen Sie eine Mindestpunkteanzahl erreichen, wenn sie eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung beantragen wollen. Die wichtigsten Punkte, die abgefragt werden, sind Ihr Ausbildungs- und Bildungsstand, Ihre englische Sprachkompetenz und Ihr Alter.

Die berufliche Qualifikation ist der wichtigste Punkt

Eine sehr wichtige Bedeutung im Punktetest hat Ihre berufliche Qualifikation. Berufsbilder werden mit bestimmten Punkten bewertet. Wenn Sie einen Beruf erlernt haben, der in Neuseeland gesucht wird, erhöhen sich Ihre Chancen enorm.

Aber auch wenn Sie einen der gesuchten Berufe ausüben, müssen Sie den neuseeländischen Behörden mit entsprechenden Urkunden sehr detailliert nachweisen, dass sie qualifiziert genug sind – dies kostet vor allem viel Geduld, Geld und Zeit.

Auch sollten Sie den Umfang der Formalitäten nicht unterschätzen, die Sie erledigen müssen, bevor Sie überhaupt in die engere Auswahl der Einwanderungskandidaten kommen.

Bewerber müssen gute Sprachkenntnisse nachweisen

Ein weiterer wichtiger Punkt ist Ihre englische Sprachkompetenz. Die Einwanderungsbehörden erwarten von zukünftigen Einwohnern Neuseelands, dass diese flieβend Englisch sprechen.

Nachweisen müssen Sie dies, in dem Sie den Sprachtests IELTS absolvieren. Der IELTS ist kostenpflichtig und wird vom British Council durchgeführt.

Auch Ihr Alter spielt eine wichtige Rolle. Nur bis zu einem Alter von 29 Jahren erhält ein Bewerber die volle Punktzahl, je älter der Bewerber ist, desto mehr muss er diesen Punktenachteil durch andere Schlüsselqualifikationen wieder ausgleichen.

Weitere Informationen auf der Website Auswandern Neuseeland.

Einwanderung nach Neuseeland - New Zealand Immigration Concepts - unsere Partneragentur - berät zur Einwanderung nach Neuseeland.

Einwanderung nach Neuseeland

Wer wirklich ernsthaft an einer Einwanderung nach Neuseeland interessiert ist, sollte sich zunächst selber umfassend über die Gegebenheiten des Landes informieren, um zu prüfen, ob ihm die Kultur sowie Land und Leute auch im Alltag gefallen würden. Erst wenn dies fest steht, sollte geprüft werden, welcher Weg für die Erlangung der Daueraufenthaltserlaubnis einzuschlagen ist.

Die Bestimmungen zu den jeweiligen Einwanderungskategorien sind vielfältig. Sie werden ständig den von Neuseeland angestrebten Einwandererzahlen angepasst und unterliegen häufigen Änderungen.

Einwanderungsinteressierte finden das Netzwerk von Bestimmungen häufig kompliziert und teilweise unklar und empfinden  ausserdem den Umgang mit der neuseeländischen Einwanderungsbehörde  und der New Zealand Qualifications Authority sowie den verschiedenen professional registration boards als schwierig.  Nicht zuletzt ist die Bewältigung der Formalitäten in englischer Sprache oft selbst für diejenigen eine Hürde, die sich ansonsten durchaus kompetent auf Englisch verständigen können.

Es empfiehlt sich unbedingt, für die Abwicklung der erforderlichen Einwanderungsformalitäten einen kompetenten Berater zur Seite zu haben. Bereits bei der Vorprüfung der Einwanderungsbestimmungen können spätere weit reichende Fehler vermieden werden, denn es werden schon im frühen Stadium
der Antragsvorbereitung wichtige Weichen für den dann folgenden Einwanderungsantrag gestellt.

Fast jeder Einwanderer berichtet von Phasen des Einwanderungsprozesses, in denen Rückfragen der Einwanderungsbehörde oder der Ausbildungsbegutachtungsbehörde zu erhöhtem Stresslevel geführt haben, ebenso wie scheinbar unerklärbare Verzögerungen bei der Bearbeitung des Antrags durch die Behörden. In solchen Zeiten ist es wichtig zu wissen, dass alle erforderlichen Formalitäten beachtet worden sind und sich jemand um den Fortgang des Verfahrens kümmert.

Zwei deutsche Rechtsanwälte haben sich vor 17 Jahren in Neuseeland niedergelassen und seitdem unter dem Namen New Zealand Immigration Concepts ltd., NZIC, zahllosen Einwanderern aus aller Welt bei der Beantragung der Daueraufenthaltserlaubnis für Neuseeland geholfen. Heute sind bei New Zealand Immigration Concepts zwei registrierte Einwanderungsberater ausschliesslich mit der Betreuung von Einwanderern aus aller Welt beschäftigt.

Bitte wenden Sie sich gerne an New Zealand Immigration Concepts - unsere Partneragentur -, um Ihre Chancen auf Erlangung einer Aufenthaltserlaubnis für Neuseeland  ermitteln zu lassen und Einzelheiten eines möglichen Einwanderungsverfahrens zu erfahren.

Wenn es Ihnen wirklich ernst ist mit einer Einwanderung nach Neuseeland, ist es wichtig vorab eine Strategie zu entwickeln.

  • Der Visa Prozess ist nicht schnell, einfach oder billig. Stellen Sie sich die schwierigste Stellenbewerbung vor, die Sie sich denken können. Es ist wichtig, dass Sie sich von Ihrer besten Seite zeigen.
  • Sie brauchen Ausdauer und Durchhaltevermögen. Die Schlange der Antragsteller für eine neuseeländische Aufenthaltserlaubnis ist lang und Sie werden Teil dieser Schlange sein. Da ist es ganz normal, dass Frustrationen aufkommen können, besonders nach einigen Monaten des Schweigens von Seiten der Behörde.
  • Die Antragsformulare müssen perfekt ausgefüllt sein. Nehmen Sie keine Abkürzungen. Ein Antrag der zu 99% korrekt ist, wird in 100% aller Fälle zurück gewiesen. Einmal abgewiesen, werden Sie sich in der Schlange wieder hinten anstellen müssen.
  • Der Nummer 1 Grund für fehlgeschlagene Visumsanträge liegt darin, dass Formulare falsch ausgefüllt wurden, oder dass die falschen Formulare ausgefüllt wurden.
  • Sie müssen auf dem neusten Stand der Einwanderungsbestimmungen sein. Neuseelands Einwanderungspolitik unterliegt ständigen Änderungen.

New Zealand Immigration Concepts Agents sind dafür da, Ihnen dabei zu helfen, Ihren Visumsantrag in bestmöglicher Form bei Immigration New Zealand einzureichen. Bitte fragen Sie die registrierten Einwanderungsberater  - völlig unverbindlich!


Wer darf nach Neuseeland einwandern?

Auswandern nach Neuseeland – Neuseeland auf unbegrenzte Zeit – Wer darf nach Neuseeland einwandern?

Der Einwanderungsantrag ist der Weg zur unbegrenzten Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis. Die Zahl der Einwanderer ist jährlich oben gedeckelt. Eine Quotierung existiert nach Berufen und Qualifikationen, jedoch nicht nach Ländern.

“Unsere Einwanderungsexperten räumen Ihnen gerne alle Steine aus dem Weg” Die Zulassungsprozedur besteht aus einer Punktebewertung. Eigenschaften und Fähigkeiten des Bewerbers werden Punkte übersetzt, deren Summe Auskunft über die Eignung des Bewerbers geben soll. Bewertet werden Schul- und Berufsabschluss, Berufserfahrung, Alter, Vorliegen eines konkreten Stellenangebots, Ersparnisse, Unterstützung durch schon in Neuseeland lebende Verwandte, Niveau der Englischkenntnisse usw. und die Bewertung richtet sich nach den Bedürfnissen der australischen Gesellschaft, vor allem des Arbeitsmarktes (mal sind Handwerker gefragt, dann Krankenpfleger…).

Andere Wege zur Bewilligung des Einwanderungsantrags: Wenn Sie beruflich hochqualifiziert sind und ein Unternehmen Sie haben möchte, haben Sie gute Chancen auf eine unbefristete Arbeitserlaubnis. Die Behörden überprüfen, ob für die Stelle nicht ein neuseeländischer Arbeitsloser in Frage kommt.

Selbständige sind ebenfalls grundsätzlich gern gesehen und brauchen sich unter Umständen dem Punktesystem nicht zu stellen, wenn sie genügend Startkapital für eine Unternehmensgründung mit nach Neuseeland bringen, die nötige Berufserfahrung nachweisen können und die Branche in Neuseeland geschätzt ist.

Neuseeland als Einwanderungsland

Neuseeland begeistert die Welt

Als das jüngst entdeckte Land der Welt ist Neuseeland bekannt. Für viele Auswanderer ist es ein Ziel in Neuseeland Fuß zu fassen und hier für immer zu leben und zu arbeiten. So hat das Land der langen weißen Wolke viele verschiedene Kulturen. Es leben hier Asiaten, Europäer, Amerikaner und viele andere Nationen mit den Ureinwohnern Neuseelands, den Maori zusammen. Die „Kiwis“ sind gesellige Menschen, die gerne singen, lachen und tanzen. Es findet hier vieles in der Gemeinschaft statt und alleine ist hier niemand. Man muss sich zwar etwas anpassen, aber man findet hier eigentlich sehr schnell Anschluss.

Neben den freundlichen, offenen und humorvollen „Kiwis“ hat Neuseeland noch eine atemberaubende Landschaft und eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt zu bieten. Es gibt hier hohe Gipfel, die zum Bergsteigen und Wandern einladen. An den Buchten sind oft goldene Strände und reines Wasser, in das man nach der anstrengenden Wanderung springen kann. Die Städte sind pulsierend und es ist immer etwas los. Man kann hier im Winter Skifahren in den tollen Skigebieten, wie man Sie auch in der Schweiz oder Österreich findet. Im Sommer hat man die Möglichkeit an den Stränden zu baden, zu schnorcheln oder einfach nur die Sonne zu genießen. Das Land ist bekannt für seine tollen Freizeitmöglichkeiten. Hier nur einige davon: Kajaken, Bungee Jumping, Rafting, Zorbing, Tauchen und Fischen. Das ist nur eine kleine Auswahl an den Aktivitäten die man an Land oder zu Wasser machen kann. Es wurden sogar einige Extremsportarten hier erfunden.

Der Nationalvogel ist der Kiwi, eine außergewöhnliche Vogelart, die nur in Neuseeland vorkommt und keine sichtbaren Flügel hat. Der Kiwi ist auch das Nationalsymbol Neuseelands.

Die emotionalen Phasen einer Einwanderung

Die Einwanderung als emotionale Berg- und Talfahrt

Umfragen haben ergeben, dass fast jeder Einwanderer geht im Verlauf seiner Einwanderung durch ein bestimmtes Muster von Emotionen geht, das aus 6 verschiedenen Stadien besteht.

Die folgende Kurve wurde von Immigration New Zealand entwickelt und zeigt sehr anschaulich, wie sich die Stimmung vor, während und nach der Übersiedlung entwickelt:

  1. Vor der Ankunft: Planungsphase – Dies ist eine sehr optimistische Phase in der Sie Ihren Umzug nach Neuseeland planen. Dabei ist es sehr wichtig, dass Sie realistische Vorstellungen von Neuseeland und Ihrem künftigen Leben haben.
  2. Fun: In der ersten Zeit in Neuseeland überwiegt die Aufregung darüber neue Menschen und Orte kennen zu lernen und Einwanderer sehen ihr neues Zuhause in sehr positivem Licht.
  3. Angst: Dann kann etwas passieren, womit Sie nicht gerechnet haben. Dies mag ein kleines oder größeres Erlebnis sein, und Sie werden frustriert oder unzufrieden sein.
  4. Flucht: Wenn so etwas passiert und Einwanderer noch kein Netz aus Freunden und Familie haben, die ihnen zur Seite stehen könnten, kommt der Gedanke an eine Rückkehr in die Heimat auf.
  5. Kampf: Dies ist der Turning Point. Einwanderer erkennen, wie die Realität in Neuseeland aussieht, und fassen den bewussten Entschluss hier ihr Leben fortzusetzen.
  6. Fit: In diesem Stadium geht es darum, die täglichen Aufgaben zu bewältigen, die das Leben in Neuseeland mit sich bringt. Es geht nicht mehr darum in einem neuen Land zurecht zu kommen. Die Einwanderer haben sich entschlossen zu bleiben und sind sich sicher die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Sie sind nun “fit” für Neuseeland.

 

Fast jeder Einwanderer geht im Verlaufe der ersten 18 bis 24 Monate durch diese Stadien und es ist wichtig zu verstehen, dass dies völlig normal ist.

Wenn Sie sich mit uns darüber unterhalten möchten, wie wir Ihnen dabei helfen können, Ihre Einwanderung möglichst reibungslos zu durchlaufen, fragen Sie uns gerne wie:

Wer hilft bei der Einwanderung nach Neuseeland?

Die Bestimmungen zu den jeweiligen Einwanderungskategorien sind vielfältig. Wer wirklich ernsthaft an einer Einwanderung nach Neuseeland interessiert ist, sollte sich zunächst selber umfassend über die Gegebenheiten des Landes informieren, um zu prüfen, ob ihm die Kultur sowie Land und Leute auch im Alltag gefallen würden. Erst wenn dies fest steht, sollte geprüft werden, welcher Weg für die Erlangung der Daueraufenthaltserlaubnis einzuschlagen ist.

Die Bestimmungen zu den jeweiligen Einwanderungskategorien sind vielfältig. Sie werden ständig den von Neuseeland angestrebten Einwandererzahlen angepasst und unterliegen häufigen Änderungen.

Einwanderungsinteressierte finden das Netzwerk von Bestimmungen häufig kompliziert und teilweise unklar und empfinden  ausserdem den Umgang mit der neuseeländischen Einwanderungsbehörde  und der New Zealand Qualifications Authority sowie den verschiedenen professional registration boards als schwierig.  Nicht zuletzt ist die Bewältigung der Formalitäten in englischer Sprache oft selbst für diejenigen eine Hürde, die sich ansonsten durchaus kompetent auf Englisch verständigen können.

Es empfiehlt sich unbedingt, für die Abwicklung der erforderlichen Einwanderungsformalitäten einen kompetenten Berater zur Seite zu haben. Bereits bei der Vorprüfung der Einwanderungsbestimmungen können spätere weit reichende Fehler vermieden werden, denn es werden schon im frühen Stadium der Antragsvorbereitung wichtige Weichen für den dann folgenden Einwanderungsantrag gestellt.

Fast jeder Einwanderer berichtet von Phasen des Einwanderungsprozesses, in denen Rückfragen der Einwanderungsbehörde oder der Ausbildungsbegutachtungsbehörde zu erhöhtem Stresslevel geführt haben, ebenso wie scheinbar unerklärbare Verzögerungen bei der Bearbeitung des Antrags durch die Behörden. In solchen Zeiten ist es wichtig zu wissen, dass alle erforderlichen Formalitäten beachtet worden sind und sich jemand um den Fortgang des Verfahrens kümmert.

Zwei deutsche Rechtsanwälte haben sich vor 14 Jahren in Neuseeland niedergelassen und seitdem unter dem Namen New Zealand Immigration Concepts ltd., NZIC, zahllosen Einwanderern aus aller Welt bei der Beantragung der Daueraufenthaltserlaubnis für Neuseeland geholfen.

Bitte wenden Sie sich gerne an New Zealand Immigration Concepts, um Ihre Chancen auf Erlangung einer Aufenthaltserlaubnis für Neuseeland von einem registrierten Einwanderungsberater kostenlos ermitteln zu lassen und Einzelheiten eines möglichen Einwanderungsverfahrens zu erfahren.

Warum nach Neuseeland auswandern?

Jedes Jahr entscheiden sich mehr und mehr Deutsche, Schweizer und Österreicher aber auch Menschen aus vielen anderen Ländern der Erde für eine Umsiedlung nach Neuseeland.

Die Gründe hierfür sind vielfältig: Mancher war zunächst als Tourist in Neuseeland und bei seinen Reisen von Land und Leuten so begeistert, dass der Wunsch gewachsen ist, für immer in dem Land am anderen Ende der Welt zu leben.

Andere sehen ihre Perspektiven in Europa zunehmend negativ wohingegen die neuseeländische Wirtschaft floriert, die Arbeitslosenrate ist auf einem historischen Tiefstand ist und  ein bürokratiearmes Umfeld  die Gründung eines eigenen Geschäfts erleichtert.  Diese wirtschaftlichen Motive stehen denn je im Vordergrund für Menschen, die sich entschliessen in Neuseeland einen Neuanfang zu machen und eine neue Existenz für sich und ihre Familie aufbauen.

Auswandern Neuseeland Beratung - Einwanderungsberater beraten Sie  - professionell und zuverlässig.

New Zealand Immigration Concepts bietet Ihnen als unsere Partneragentur die Möglichkeit anhand umfassender Informationen selber zu prüfen, ob Sie die Voraussetzungen für eine Antragstellung in der Skilled Migrant Category erfüllen und die aktuell erforderliche Punktezahl im Punktesystem erreichen.

Gerne gibt New Zealand Immigration Concepts Ihnen auch eine unverbindliche Ersteinschätzung Ihrer Chancen. Die Berater leben selbst in Neuseeland und haben vor dem Hintergrund ihrer eigenen Einwanderungserfahrungen sowie langjähriger Beratertätigkeit bereits vielen Menschen aus aller Welt bei der Einwanderung nach Neuseeland geholfen.

Interessiert? Tragen Sie Ihre persönlichen Daten in den Fragenkatalog ein. Einwanderungsexperten werden anhand dieser Angaben einschätzen können, ob Sie realistische Chancen im Falle einer Antragstellung haben.

Wenn Ihre Chancen nach erster Vorprüfung durch einen Lizensierten Einwanderungsberater gut stehen, wird New Zealand Immigration Concepts Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich eine umfassende Einschätzung Ihrer Chancen geben und einen Vorschlag machen, wie das Einwanderungsverfahren ablaufen könnte.

Über folgende Form können Sie die lizensierten Berater von unserer Partneragentur New Zealand Immigration Concepts erreichen.





Name:

Email:

Geburtsdatum:

Staatsbürgerschaft:

Qualifikationen:

Arbeitserfahrung:

Haben Sie Familie in Neuseeland?

Wurde schon ein Neuseeland Visum von Ihnen abgelehnt? Wenn ja weshalb?
Lebenslauf

Auswandern Neuseeland Blog & Erfahrungsberichte - Auswandern nach Neuseeland Erfahrungsberichte – Wir hören gerne von deinen Erfahrungen zum Auswandern nach Neuseeland.

Neuseeland Einwanderung als Partner

Neuseeland Einwanderung - Partner Migration

Während meines Studienaufenthaltes in Neuseeland lernte ich 2013 meine jetzige Verlobte kennen. Durch die Einwanderungsberater erhielt ich alle möglichen Informationen, die für potentielle Auswanderer wichtig sind. Inzwischen habe ich mit seiner Hilfe den gesamten Einwanderungsprozess durchgestanden. Meine Einwanderung lief hervorragend. Man trug alle für mich relevanten Informationen zusammen und telefonierte sogar mehrmals mit mir als ich noch in Deutschland war.

 

Auswanderung Neuseeland Info - Testimonials zur Auswanderung nach Neuseeland

Auswanderung nach Neuseeland

Cape Reinga at Sunset.

Nach zwei Jahrzehnten Reformpolitik hat Neuseeland eine glänzende Bilanz wie sonst kein anderes Industrieland. Die Wirtschaft floriert, die Arbeitslosenrate ist auf einem historischen Tiefstand. Bislang hängt das Land noch stark an der Landwirtschaft, gefördert werden aber verstärkt innovative Branchen wie Bio- und Informationstechnologie.

Für Gründer gibt es ein gutes und vor allem bürokratiearmes Umfeld. 

Ein Erlebnisbericht aus Neuseeland

Im Januar haben wir bei New Zealand Immigration Concepts ein neues Team Member willkommen geheissen. Daniela, Rechtsreferendarin aus Deutschland, war für drei Monate zu uns gekommen, um ein Auslandspraktikum in unserem Büro zu absolvieren.

Ihren Erlebnisbericht fanden wir so inspirierend, dass wir ihn gerne mit Ihnen teilen möchten:

Wenn Sie daran interessiert sind, regelmäßig unseren Newsletter zu erhalten, der Sie über die neusten Entwicklungen auf dem neuseeländischen Arbeitsmarkt und in der neuseeländischen Einwanderungspolitik auf dem Laufenden hält, lassen Sie uns dies gerne wissen.

Erfahrungsbericht zur Auswanderung nach Neuseeland

Auswanderung nach NeuseelandAuswanderungsbericht von einem Neuseeland Auswanderer - Was uns so traf

  Chronologie zum Auswandern – Not So Difficult As It Seems

Die Absolute Kernfrage – WARUM?

Die einfachste Frage zum Thema Auswandern Neuseeland, die sich jeder Gluecksritter stellen muss, ist: WARUM? Der groesste Fehler, den man nach der Fragestellung machen kann, ist sich selbst anzuluegen. Warum will ich auswandern? Jede Person hat eigene Ansichten, und alle Gruende die Koffer zu packen sind im Prinzip akzeptabel, aber eben nur, wenn das oberste Gebot die Ehrlichkeit der Antwort ist. Uebrigens, die gleiche Frage sollte man sich stellen wenn ein Umzug von Muenchen nach Hamburg geplant ist. Macht garnicht so viel Unterschied vom Zeitaufwand der Reise her gesehen, speziell im Winter bei vereister und gestauter Autobahn. Wetter, Finanzen, Familenbindung, Abenteuerlust, berufliche Aussichten, Umwelt - alles gute Gruende, aber lasst mich mal des Teufel's Advokat spielen. Ich moechte damit erzielen, dass Ihr Auswanderungswilligen auswandern nicht mit weglaufen verwechselt. Das Auswandern nach Neuseeland verlangt gute Planung, die Definition eines klaren Ziels, gezielte Vorbereitung und den Mut manchmal unangenehme Entscheidungen zu treffen. Das Auswandern nach Neuseeland zwingt Euch Eure “comfort zone” hinter Euch zu lassen. Das Auswandern nach Neuseeland verlangt oft faehig zu sein grundlegende Verhaltensmuster und Erfahrungswerte ueber Bord werfen zu koennen. Wer nicht bereit ist die Eigenarten Australiens (oder jeder anderen Kultur) anzunehmen, der wird es schwerer haben in der neuen Heimat Fuss zu fassen.

Verfehlte Neuseeland Auswanderungen lassen sich zumeist in die folgenden Kategorien einordnen:

1 – Der Anschuldiger

Das Gastland ist an der gescheiterten Neuseeland Auswanderungen schuld, niemals die Person. Unflexible Charakter, die oft noch verlangen, dass das Gastland seine Regeln aendert nur um ihren Anspruechen zu genuegen, gehoeren in diese Klasse. Leider findet man in dieser Kategorie viele Berufsklassen, die es eigentlich einfach haben sich zu etablieren: Aerzte, Lehrer, IT Spezialisten, wissenschaftlich orientierte Berufsgruppen. Der Grund? Ich moechte nicht verallgemeinern, aber Berufsduenkel gepaart mit zu starkem Ego spielt eine grosse Rolle. Beispiel: Ein Arzt wollte nicht nochmal fuer vier Jahre das verlangte Nachtraining absolvieren. Immer dran denken: Australien kann ohne Dich zurechtkommen, Du bist es, der etwas von Australien will, nicht umgekehrt.

2 – Der Nicht-Entscheider

Unfaehig sich an ploetzliche Veraenderungen anzupassen. Der Nicht-Entscheider hat nicht die Energie und den Drive die fuenf gerade sein zu lassen, nur weil sich die Umstaende geandert haben. Kann als Anschuldiger enden, allerdings mit weniger Lautstaerke als ein “echter” Anschuldiger.

3 – Der Fehlplaner

Fehlplaner koennen sehr dynamische Leute sein, mit einem vollen Plan und jede Menge Analyseergebnisse (ueber die neue Heimat) im Koffer. Das Problem ist die Validitaet der Resultate. Fehlplaner sind oft Leute, die sich selbst auf sehr dynamische Art in die eigene Tasche luegen und dann auf dem falschen Fuss von den Tatsachen vor Ort erwischt warden. Ein Beispiel ist die Wahrscheinlichkeit “schnell” einen Job zu bekommen. Wer sich hier was vormacht, der kann ruck-zuck in finanziellen Schwierigkeiten enden.

4 – Der Traeumer

Traeumer sind of auch “Wegrenner”. Sie rennen nicht so sehr vor einer direkten Drohung wie dem Finanzamt weg, eher vor “metaphysischen” Problemen. Das koennen persoenliche, Karriere bezogene, Umwelt begruendete und viele andere Ueberlegungen sein. Traeumer haben das “auf der anderen Seite ist das Gras gruener” Syndrom und koennen nicht begreifen, auf was sie sich mit der Auswanderei einlassen. Oft haben sie Probleme, die sie in Deutschland nicht zu ihrer Zufriedenheit loesen koennen, und leider glauben sie, dass Auswandern und die “geographische und mentale Distanz” das Problem loesen. Seid gewarnt, ihr Traeumer, Ihr werdet brutal aufgeweckt werden, und die Realitaet wird Euch haerter treffen als es in Deutschland moeglich gewesen waere.

Die beste Methode um in der Kategorie “Erfolgreiche Neuseeland Auswanderer” zu enden ist in der Analyse Eurer Staerken und Schwaechen absolut ehrlich zu Euch selbst zu sein, und glaubt ja nicht, dass "deutsch sein" die sozialen und beruflichen Tueren automatisch oeffnet. Das Gegenteil ist oft der Fall, zumindest fuer eine Weile, bis die Sprache beherrscht und Erfahrung im “Australian way of doing business” vorhanden ist. Ausserdem, ersetzt Fakten nicht mit emotionalen Schlussfolgerungen. Eine Auswanderung auf der Basis “es wird schon klappen” wird meistens als ein Schuss ins eigene Knie enden.    

Die Ersten Grundbausteine Time Warp, springen wir zurueck in das Jahr 1987, Deutschland. Die beste Ehefrau von allen und PW gingen wieder durch die alljaehrliche vorweihnachtliche Routine. Koffer packen, rein in den Station Wagon, und nix wie raus hier. Das Wetter in Deutschland liess eigenlich nur noch depressive Gedankengaenge zu, und da war es ausgezeichnet, dass ein Freund eine kleine Villa in Spanien (Altea) vermietete.  Zwei-einhalb Tage spaeter, waehrend einer hinten pennte und der andere fuhr, drehte sich der Schluessel im Schloss einer spanischen Tuer.

Die Fahrt an sich war schon reine Erholung, zumindest nachdem man die deutsche Grenze in Mulhouse hinter sich gelassen hatte. Irgendwie aenderte sich die Welt spontan bei der Ansicht von franzoesischen Strassenschildern, und spaetestens in Figueres war der depressive Knoten dann geplatzt und die Welt nahm die Form einer Paella gepaart mit einer Rotweinflasche an.

Altea, Sonne an Weihnachten, Meer und Strand, zwar zu kalt zum Schwimmen, aber immerhin Meer und Strand. Dazu Palmen, Zitronen- und Orangenbaeume im Garten – so aehnlich muss das Paradies aussehen. Wir laecheln noch immer ueber die Tatsache, dass wir damals 21 Grad als "warm" empfanden.

Altea, die Bodega war gemuetlich, der Rote war gut und preiswert, und er wirkte. Drei Flaschen spaeter, oder vielleicht auch vier, schaute PW der Besten von allen in die Augen, und vice-versa. Der Unfug muss aufhoeren, jedes Jahr den vier Urlaubswochen entgegenfiebern, dazwischen schnell mal irgendwo hin duesen, nur um vom grauen Alltag weg zu kommen, so kann es nicht noch zig Jahre weitergehen.

Und wir fragten uns die Frage aller Fragen (siehe oben): WARUM? Unsere Gruende waren selbst durch den Rotweinnebel hindurch kristallklar. Klima und Wetter, Tschernobyl und all der Nuklearmist, Familiengruendung (wir sahen Deutschland nicht als das kinderfreundlichste Land. Ziemlich einfache Schlussfolgerung, wenn man in Spanien sitzt und von einheimischen Mega-Familien umgeben ist waerend man saeuft), etwas Abenteuerlust und der Mangel an Freizeitwert am deutschen Wohnort. Berufliche Gruende? Njet, wir hatten beide gute Jobs.

Und wohin wollten wir nach Neuseeland auswandern? Glasklar, nach Spanien, dort wo in unserem zukuenftigen fiktiven Garten die Palmen und Zitronen und Orangen bluehten und wuchsen.

Zurueck in Deutschland war die Welt auf einmal nicht mehr ganz so truebe. Anfang Spanischkurs, Hausaufgaben ueber Spanien machen, Forschungen anstellen. Schon nach zwei Monaten war uns bewusst, dass Urlaub nicht gleich Wohnort ist. Job finden in Spanien, Sprachschwierigkeiten, Wohnungsqualitaet, Umweltverhalten, berufliche Chancen, kultureller Ballast (= Anschluss in der Gemeinschaft finden) – das waren nur rein paar der grossen Fragezeichen, die wir entdeckten.

Das gute daran ist, dass wir die Frage WARUM und die resultierenden Gruende brutal und ehrlich beantworteten. Im Rueckblick war das einer der wichtigsten Aspekte, um unsere Auswanderung erfolgreich werden zu lassen.  Grosse Enttaeuschung, aber auch ein Gefuehl der Erleichterung machte sich breit. Enttaeuschung, weil der emotional begruendete Traum Spanien sich ins Nichts aufloeste, Spanien hatte als Einwanderungsland fuer uns seinen Reiz verloren. Erleichterung, weil wir wussten, dass wir selbst in Anbetracht der hochschlagenden Emotionen und unter Druck eines inneren “ich will auswandern” Dranges immer noch klar denken und Falltueren vermeiden konnten.

Nun gut, wenn nicht Spanien, wohin dann sonst? All die klassischen Ziele wie USA und Kanada hatten keinen Reiz fuer uns.  Time Warp, Partytime, Januar 1989, kurz nachdem wir mal wieder aus Altea zurueck kamen. Ein Freund blabbert von Neuseeland, da wollte er schon immer hin auf Urlaub. Wunderschoen, sauber, Landschaft zum anbeissen, prima Folks, mit vielen Einwanderern aus allen Ecken der Welt – wir hatten etwas weniger Rotwein drin, aber die Beste und PW wechselten auf dieses Stichwort hin einen ihrer hellwachen Auswanderungsblicke. Neuseeland, weit weg, soweit es eben nur geht, viele Einwanderer, lass uns die Bibliothek durchstoebern.

Alles war geregelt in 1990, wir hatten soweit in Suende gelebt, nun laeuteten die Hochzeitsglocken. Die Familien waren begeistert, und wir freuten uns schon wie kleine Kinder nicht so sehr auf die Hochzeitsnacht, eher auf den Tag danach. Wir fuhren in unseren Honeymoon, mit dem Auto, nach Spanien, fuer drei Wochen.

So jedenfalls glaubte es die Familie mitbekommen zu haben.  Einwandern nach Neuseeland ist simpler fuer ein Ehepaar, man bekommt das Visum einfacher. Wir wollten sowieso heiraten, leider war immer etwas viel Wichtigeres dazwischen gekommen. Diesmal auch, aber der Effekt war, dass uns das “Diesmal Wichtige” endlich zum Standesamt fuehrte. Wie gesagt, die Familie lullte sich in der Gewissheit, dass die zwei Turteltauben wohl sicher in Spanien angekommen waren und all die Dinge taten, die Neuvermaehlte eben tun.

Vielleicht haetten wir die Erwartungen der Verwandtschaft etwas an die Realitaet angleichen sollen, nur aus Fairness Gruenden, aber im weisen Rueckblick war es besser so wie es war, und niemand hatte die Gelegenheit uns reinzureden. Seht Ihr, erstens fuhren wir nicht mit dem Auto, wir flogen, und zweitens nicht nach Spanien, sondern nach Neuseeland. Und drittens war diese Reise eine der Vorbedingungen um unsere “Permanent Residence” Visa fuer Aotearoa zu bekommen – Visa mussten damals noch im Land an der Grenze gestempelt werden, sozusagen als endgueltige Bestaetigung.

Das einzig Wahre war das Thema Hochzeitsreise. Aber wir wollten keine schlafenden Hunde wecken, oder noch gefaehrlicher, besserwissende Verwandschaft und Freunde.

Drei Wochen spaeter, der Bomber landete wieder in Frankfurt. Es war das erste mal im Leben, dass wir Heimweh hatten. Nein, nicht nach Deutschland, nach Neuseeland. Das Haus war innerhalb von vier  Wochen verkauft, wir hatten Glueck, die Hauspreise waren gerade am hochklettern. Der Container fuhr die Strasse hinunter, und niemals mehr wuerden wir soviel Mist mitnehmen wie beim ersten Auswandern.

Cash in der Tasche ist besser als Memories im Container, speziell wenn die Memories aus Moebeln, Fahrraedern, Motorrollern etc bestehen. Lasst Euch gesagt sein, eine Container Load ist wie ein Muehlstein am Hals. Beschraenkt Euch wo es nur geht, trefft die mutige Entscheidung Tante Emma’s alten Bauernschrank zu verkaufen oder zu verschenken. Erstens aendert sich Euer Geschmack sehr schnell in der neuen Heimat, zweitens sind (speziell in Oz) die Haeuser nicht fuer den deutschen Moebelgeschmack gebaut (zum Beispiel haben die meisten Haeuser Einbauschraenke in den Schlafzimmern), und drittens wisst Ihr noch nicht wo Ihr Euer Ei endgueltig legen werdet. Versucht flexibel zu bleiben, haengt Euch nicht mit materiellem Ballast voll. Was zaehlt sind Flexibilitaet, ein klarer informierter Kopf, eine gute Berufsausbildung in einem gesuchten Beruf, und gut geplante Finanzen. Bitte, tut Euch selbst einen Gefallen, LASST DEN SCHROTT ZURUECK !

Aotearoa – Neuer Start in Neuseeland Bring Your Own Plate

“Thanks, mate, and don’t forget to bring a plate tonight”. In einer Welt voller Teer braucht der Mensch ein Auto um sich fortzubewegen. Das Geld war transferiert worden, waerend unseres Honetmoons hatten wir schon ein Bankkonto in Auckland eroeffnet. Der Autohaendler (er hiess Dave) nahm den Scheck, wir den gebrauchten billigen Mazda Bus, und Dave lud uns zum Abendessen ein.

Es ist einfach neue Kontakte zu Kiwis zu bekommen. Man braucht nicht mal ein Auto zu kaufen.   Mobilitaet ist wichtig in der neuen Heimat, nur wer mobil ist kann schnell zu Jobinterviews fahren oder sich ein Haus in einer anderen Suburb anschauen. In Neuseeland (wie auch in Perth) ist der Public Transport (oeffentliche Verkehrsmittel) nicht weit fortgeschritten. In beiden Faellen ist die Bevoelkerungsdichte zu gering um ein intensives oeffentliches Transportnetz aufzubauen.

Und das war ein anderer Grund fuer uns auszuwandern – die Bevoelkerungsdichte. In Neuseeland leben etwa 25 Einwohner pro Quadratmeter, in 1991 waren es 254 in Deutschland. Greifen wir den Ereignissen etwas vor, in West Australien  (WA) zum Vergleich leben 0,5 Leute auf dem Kilometer. Das heisst, wenn sich in WA eine Person auf einem Quadratmeter tummelt, dann muessen sich in Deutschland 508 Leute auf die gleiche Flaeche quetschen. Das ist einer der Greunde, warum es in Neuseeland (und in Perth) so gut wie keine Wohnsilos gibt. Die Welt besteht aus Einfamilienhaeuschen.

Nichts anderes war “Dave’s Place”, ein freistehendes Haus auf einem kleinen 1000 qm Grundstueck, in einer Auckland suburb (Stadtteil). Wie verlangt brachten wir Teller mit, und Besteck. Dave nahm die Teller, schaute etwas irritiert aus der Waesche, sagte aber keinen Ton. Naja, muss wohl unser Akzent sein, vielleicht sollte man doch nicht “Hi mate, how are you, nice place you’ve got” beim ersten Besuch sagen.  Die englisch orientierte Hoeflichkeit verbot Dave einen Kommentar loszulassen, und der Kommentar bezog sich nicht auf die Willkommens Phrase. Die war perfekt. Der Kommentar, abgeliefert nach ein paar entspannenden Coke – Ballantine Drinks, bezog sich auf unsere Teller. “Bring your own plate” heisst, man bringt einen Teller MIT WAS DRAUF! Sozusagen unterstuetzt man den Gastgeber bei der Provision der Speisen, und die Party wird nicht zu teuer fuer die Gastgeber. Wieder was gelernt.

Mentalitaetsunterschiede

Die “bring a plate, mate” Episode ruft ein Schmunzeln hervor, aber Neuankoemmlinge an fremden Gestaden muessen sich daran gewoehnen, dass sie zienlich haeufig in das Fettnaepfchen treten werden. Entsetzt oder deutsch-rechthaberisch zu sein ist die beste Methode sich von den Einheimischen zu entfremden. Sag Entschuldigung, lache drueber, lern was draus, und weiter geht das Leben. In Englisch gesagt “Say you are sorry, have a good laugh, and get on with life”.

Die Bedeutung der Worte ist schwierig zu uebersetzen ohne die eigentlichen unterschwelligen Emotionen der Wortwahl zu zerstoeren. “Say Sorry” hat nichts zu tun mit unterwuerfiger Entschuldigung. Im englisch beeinflussten Weltbild ist eine Entschuldigung nur ein Zeichen, dass man einsieht einen Fehler gemacht zu haben, ohne gleich deshalb im Boden versinken zu muessen. “Saying Sorry” ist mehr eine Gelegenheit die Konversation auf eine nette Art fortzusetzen wenn eine prekaere Situation eine Stockung der Konversation  fuerchten laesst. Niemand wird hinterher die Entschuldigung wieder und wieder reinreiben. Insofern ist derjenige, der “Sorry” sagt, nicht ein Verlierer, sondern wird spontan und gern sofort wieder in die Gemeinschaft mit aufgenommen.

Weitaus besser, als zu versuchen sich zu rechtfertigen um eine formale Entschuldigung zu vermeiden (wie das oft in der deutschen Mentalitaet verankert ist). Das wichtigste hierbei ist das Ziel, und das ist “get on with life [and forget about the incident]”. Jeder hat eine zweite oder mehr Chancen, deshalb lernen Kinder immer wieder die “two magical words: please and sorry” zu gebrauchen. Wer seine Fehler nicht einsieht, wer nicht “sorry” sagen kann, wer rechthaberisch ist – dem kann man nicht vertrauen.

Es dauerte eine Weile meine deutsch gepraegten Reaktionen auf das englisch gepraegte Umfeld umzustellen. Keiner warnte uns, deutsche Erziehung hatte ihre Spuren hinterlassen, und deshalb seid informiert. Englisch gepraegte Mentalitaet ist in wichtigen Teilen der Kommunikation sehr verschieden von der deutschen Mentalitaet. Verwechselt Kommunikation niemals mit Uebersetzung von Worten. Kommunikation ist der Anteil einer Unterhaltung, den man nicht in der Schule oder Sprachschule lernt. Nur Training vor Ort wird gefahrlose Kommunikation im Laufe der Zeit ermoeglichen. Bis dahin, liebe deutsche Schnauze, halte Dich etwas zurueck.

Ich zitiere das Hemdenbeispiel. Nehmen wir einmal an, Du erscheinst im Buero in einem giftgruenen Hemd mit pink Streifen und Marilyn Monroe Image. Der normale Buerodress ist konservativ addrett, oder Hemd und Krawatte. Nun fragst Du einen Arbeitskollegen, wie er Dein Hemd mag. Die Antwort einer englisch gepraegten Person wird sein “it’s different, but you can wear it”. In uebersetztem Klartext heisst das soviel wie “kein Aas wuerde so einen Schrott anziehen, und nur so eine komische Type wie Du kann so dahergelaufen kommen”. Was denkt der Deutsche? Der Deutsche fuehlt, dass die englische Person hinter dem Busch haelt, dass die Antwort nicht das exakte Empfinden der Person ausdrueckt, dass die Person nicht ganz die Wahrheit sagt. Schlussfolgerung: Du kannst der Person nicht trauen.

Drehen wir das Hemd um. Diesmal traegt es die englische Person und fragt den Deutschen ueber seine Meinung. Die gut deutsche Antwort ist “Mensch, sowas kannste doch hier nicht tragen, siehst aus wie eine ….” . Was denkt der Hemdtraeger, die englische Person? Mein Gott, der Kerl ist aber “rude” (unhoeflich und direkt), hat kein Benehmen, explodiert gleich in Dein Gesicht, hat kein Taktgefuehl. Schlussfolgerung: Du kannst der Person nicht trauen.

Beide kommen zu demselben Resultat, dass man dem anderen nicht trauen kann. Beide glaubten, gemaess ihrem kulturellen Hintergrund, hoeflich, ehrlich und offen zu sein und wollten mit dem anderen kommunizieren. Und beide werden ab sofort eine zukuenftige Konversation vermeiden. Leute, lernt frueh genug zu akzeptieren, dass der deutsche Weg nicht immer der beste ist. Seid bereit Euch der neuen Kultur anzugleichen, und noch mehr, aendert Euch im laufe der Zeit von Grund auf. Wir haben uns in den sechzehn Jahren so stark veraendert, dass wir manchmal Probleme haben um mit unseren deutschen Besuchern klarzukommen. Sie sind uns “zu deutsch”. Ich sage nicht, englisch ist besser, aber wenn Ihr in einem anderen Land den Fuss auf den Boden bekommen wollt, dann seht zu, dass Ihr Euch mehr Freunde als Feinde macht. Und kultureller Angleich, das akzeptieren und erleben einer anderen Mentalitaet, ist absolut notwendig. Lasst den Australier bei Rot ueber die Ampel gehen, und haltet den Mund.

Der Neuseeland Alltag 

Am Anfang war kein Job. Wir hatten die Finanzen gut geplant, kauften ein preiswertes Haus, eine 24-Fuss gebrauchte Segeljacht, gingen Badminton spielen, tauchen, angeln, und besuchten Sprachkurse. Was fuer eine Aufzaehlung, wird der Leser denken. Alles macht Sinn. Ausser dass man Zeit totschlagen muss, seinen Hobbys froehnen will, sich sportlich betaetigt und die Sprache lernt, bekommt man Kontakte. Segelclub, Badmintonclub, Sprachschule - Leute und Kontaktmoeglichkeiten wo man hinsieht.

Wartet nicht, dass die Welt zu Euch kommt, geht in die Welt, auch wenn es Anfangs schwierig ist, speziell wenn eine Sprachbarriere existiert. Oder wie wir sagen ”To find a prince you have to kiss ten frogs. So better start kissing frogs.”

Das Haus war klein. Ein “three by one”, drei Schlafzimmer, ein Bad. In Neuseeland oder Oz werden Haeuser nach der Anzahl der Schlafzimmer und der Anzahl der Badezimmer klassifiziert, nicht nach Quadratmetern. Unser 3x1 war nur 150qm gross, und stand auf einem 2000qm Grundstueck mit Bach im unteren Teil und Natur pur ringsherum. Preis in 1991: $132,000 NZ$, oder damals etwa 110,000 Mark. Die bereits erwaehnte Segeljacht war kein Luxusartikel, was man bei NZ$10,000 Kaufpreis nicht behaupten kann.

Das wunderbare ist der Mangel an Fuehrerscheinen in NZ oder auch in Oz. Segeln, Angeln, oder einen Anhaenger mit dem Auto ziehen, Lizenzen sind normalerweise nicht noetig, und wenn doch, dann sind sie sehr einfach zu bekommen. Der Hafen von Auckland ist eine Bucht von 20sm Durchmesser und ueber 30 Inseln, ein Traum zum Segeln. Die naechste Bucht zum Angeln war 5 Minuten weg mit dem Auto, und wenn schon ein anderer Angler dort seinem Hobby nachging, dann fuhren wir eben in die naechste Bucht.

Schon mal Austern frisch vom Felsen gegessen (man bringt natuerlich den Schampus mit zum Sonnenuntergang), oder Vongole Muscheln gesammelt und am gleichen Abend Spaghetti Vongole gekocht? Auf dem Heimweg kehrt man noch schnell in der Winzerei ein und holt sich einen Neuseeland Sauvignon Blanc, weil irgendwie muss das Mahl runtergewaschen werden. Der Begriff “frischer Fisch” nimmt neue Dimensionen an, wenn das Tier, alle zwei Kilo, noch im Eimer zappelt kurz bevor der Zubereitung.

Neuseeland war ein Traum, nur die Job Situation ist nicht so rosig. Zwar fanden wir beide innerhalb von zwei Monaten einen Job, aber die Bezahlung war lausig. Mit einem Gesamteinkommen von NZ$ 38,000 konnten wir nicht viel ansparen, aber da wir unser Haus bar bezahlt hatten, ohne Hypothek (“mortgage” auf Englisch, ein wichtiges Wort !), ging es uns sehr gut. Deshalb, seid strikt mit Euren Finanzen, und kommt nicht in Oz an um gleich am naechsten Tag eine teure Huette und/oder den fetten Allrad Wagon zu kaufen. Mietet zuerst, lernt Eure Umwelt kennen, findet raus wo man ein Haus kaufen sollte (in welcher “Suburb”), und wo man am besten die Finger weg laesst. Und macht Euch mit den Mietgesetzen vertraut, die sind wesentlich anders als in Deutschland.

Die Jobwelt

Wenn man dem Gerede glaubt, dann werden 70% aller Jobs unter der Hand oder durch Kontakte vermittelt und erscheinen niemals in der Zeitung oder auf dem Internet. Aus eigener Erfahrung kann ich diese Annahme unterstuetzen. Wieder wird es sonnenklar wie wichtig Kontakte sind, und wie wichtig es ist faehig zu sein Kontakte auszubauen und zu pflegen.

Die Form des deutschen Lebenslaufs ist grundverschieden von der Form des “autralischen” Lebenslaufs. Kopie der Zeugnisse in dreifacher Ausfertigung ist in NZ und Oz unbekannt, ein Bild wird in 99,99% der Faelle nicht draufgeklebt.

Vor der Auswanderung liessen wir unsere deutschen Zeugnisse in Deutschland uebersetzen. Wenn wir heute die Uebersetzungen lesen, dann wundern wir uns nicht mehr, warum kein Arbeitgeber auf schriftlich Bewerbungen reagierte. Absoluter Mist, und schweineteuer. In Deutschland bezahlten wir in 1990 fuer Uebersetzungen von einem anerkannten Diplomuebersetzer etwa 2,500 Euro in heutigem Geld. Das Uebersetzerbuero war uns von der Botschaft in Bonn empfohlen worden! In 2002 liessen wir fuer deutsche Freunde deren Zeugnisse in Perth von einer deutschsprachigen registrierten Uebersetzerin bearbeiten (etwa gleiche Menge Worte wie unsere Zeugnisse), fuer umgerechnet 400 Euro. Und die Qualitaet war um Klassen besser. Ich wuerde sagen, wandert ein, dann lasst uebersetzen, es sei denn Ihr seid schon in Verhandlung mit einem Arbeitgeber. Oder lasst die Uebersetzungen in Oz machen, wenn Ihr fuer den Auswanderungsantrag Nachweise braucht.

Und plant fuer eine Weile ohne Job und Einkommen leben zu muessen. Speziell wenn Eure Berufe Nachbildung in Oz verlangen, kann diese Periode durchaus ein Jahr dauern. Miete und Lebenshaltung fuer zwei Leute kosten etwa $35,000 - $40,000 pro Jahr in Perth. Dann habt Ihr einen einfachen Lebensstil ohne Schulden, mit kleinem Auto, und am Ende des Monats nicht viel uebrig. Allerdings braucht Ihr auch nicht mehr in den Urlaub zu fahren, das Geld spart Ihr Euch.

Ich fing in Auckland am Flughafen an, Schichtarbeit, und arbeitete fuer eine Car Rental Company fuer $7 die Stunde. In Deutschland war ich ein recht gut bezahlter EDV Fachmann. Dann drueckte ich die neuseelaendische (und spaeter australische) Schulbank, ging auf Novell und Microsoft Kurse, bestand die Examen als Master CNE und MCSE, und der Rubel rollte. Erwartet nicht, dass der Arbeitgeber das Training zahlt, selbst ist der Mann / die Frau.

Soweit habe ich die folgenden Zertifikate eingeheimst und etwa $30,000 ueber zehn Jahre dafuer bezahlt (steuerabsetzbar!):

-    Jede Menge Novell und Msoft wie gesagt (1992)

-      ITIL Foundation and Master (IT Service Delivery Best Practice)  (2000)

-      PRINCE2 Foundation and Practitioner (Projekt Methodology)   (2000)

-       Advanced Diploma in Management and Leadership (Uni WA / Australian Institute of Management)   (2002)

In Deutschland war ich zwar in meiner Firma als EDV Fachmann anerkannt, aber das nutze mir in NZ oder Oz einen feuchten Lappen. Ohne die NZ / Oz Zertifikate haette sich nichts geruehrt. Und ich habe nie aufgehoert zu studieren und Examen zu sitzen.

Was bin ich jetzt? Wuerde sagen ein recht hohes Tier im IT Management einer West Australien weiten Company, und kann nicht ueber das Gehalt klagen.

Meine Beste war Buerokauffrau, mit Lehre, null Chance in NZ oder Oz einen Job auf der Basis zu scoren, keine Wertigkeit des Berufes. Nachdem sie ein Zertifikat fuer das Reisebusiness bestanden hatte (nach drei Monaten) bekam sie sofort einen Job. Als Beste von allen war ihr das nicht gut genug, sie ging fuer fuenf Jahre Part Time auf die Uni, und bestand ihr Finanzwirtschafts Examen (Accounting mit nochwas dazu) als eine der Top 15% Studenten. Bekam sofort einen Job, und der Rest ist Geschichte.

Unsere aggressive Art die Zukunft selbst zu formen und niemals den Kopf in den Sand zu stecken hat dazu gefuehrt, dass wir innerhalb von knapp vierzehn Jahren schuldenfrei waren (wir kauften spaeter in Perth ein teureres Haus in Strandnaehe und hatten eine Mortgage) und eigentlich schon an Rente denken koennten – mit 55. Unser Anfangskapital hat sich in 16 Jahren versechsfacht, und wir haben die erste siebenstellige Zahl fast erreicht. Ich sage das nur, um die Traeumer aufzuwecken, nicht um anzugeben.

Es war teilweise harte Arbeit, aber immer mit freudiger Zukunftsvision gepaart. Zukunft war und ist eben in Oz noch moeglich, aber man braucht eine starke Portion Pionierwillen, Faehigkeit zum Angleichen an die fremde Kultur und Durchhaltewillen um Zukunftsplaene zu verwirklichen. Ich weiss ich wiederhole mich, aber liebe Traeumer bleibt bitte in Deutschland, liebe “Go Getters” kommt nach Oz.

Der Banker und Die Wurstbude

Wir waren absolut happy in Neuseeland, und die Erlebnisse und Stories wuerden viele Kapitel fuellen. Neuseeland’s Natur ist unbeschreiblich und unique in der Welt. Dazu kommt der freundliche Charakter der Kiwis und eine relaxte Einstellung zum Leben. Da dieser Bericht weniger ein Reisebericht ist und hauptsaechlich dazu dienen soll die Welt und Moeglichkeiten fuer Einwanderer zu schildern, werde ich noch eine Story aus NZ erzaehlen.

Es war in der Zeitung. Neuseeland hatte in 1991 eine ziemlich starke Rezession, und links und rechts wurden Leute entlassen. Einer, der seinen Job verlor, war Bank Manager. Statt sich nun die Augen auszuflennen dachte er drueber nach, wie er den monatlichen Scheck verdienen koennte. Fuer ihn gab es nur eine logische Konsequenz: mache am Hafen von Auckland eine Wuerstchenbude auf. Haette jeder drauf kommen koennen, Wuerstchenbude und Bank Management sind ja so ziemlich dasselbe, oder?

Der Witz war, der Typ hatte Management und Finanz Erfahrung, hatte Drive und Mut was neues zu machen, und da es am Hafen noch keine Wuerstchenbude gab, lief der Laden wie Lottchen. In 1993 kam die Wirtschaft wieder hoch, und auch die Banken suchten wieder Manager. Unser Ex-Banker erfuhr erst davon als er einen Anruf der groessten NZ Bank bekam. Er wurde gefragt, ob er daran interessiert war im Aufsichtsrat der Bank zu sitzen. Etwas perplex erwaehnte er, das ser seit zwei Jahren Wuerstchen verkauft, sehr gute Wuerstchen, aber dass sein Job nicht direkt mit Bankverwaltung zu tun hatte, nur wenn er den taeglichen Umsatz am Schalter ablieferte. Die Antwort des Anrufers war typisch fuer eine Arbeitskultur, die “Go Getters” hoeher bewertet als sogenannte “erfolgreiche Lebenslaeufe”, wo jeder Berufswechsel fachbezogen sein muss und immer ein Treppchen hoeher.

Der Anrufer sagte, er sei sich bewusst, dass unser Freund einen Karrierewechsel hinter sich hatte. Aber was am meisten zaehlte war die Tatsache, dass er aus dem nichts ein erfolgreiches Unternehmen gegruendet hatte und nicht den Kopf in den Sand steckte. Natuerlich bekam er den Job. Stellt Euch mal vor, in Deutschland bewirbt sich jemand mit dem Lebenslauf “Bankmanager, Wuerstchenverkaeufer”. Er wuerde wohl oft fragende Blicke im Kreuz spueren. Das ist eben der grosse Unterschied zwischen Oz/NZ und Deutschland, wo Papiere der Vergangenheit mehr zaehlen als unorthodoxe Leistungen in der Gegenwart.

Wer das in Frage stellt, der sei eines besseren belehrt. Eine Bekannte emigrierte vor einem Jahr aus Deutschland, 24 Jahre, Kaffee Shop Manager in einem Franchise Unternehmen, mit 13 Angestellten. Sie ist Hotelfachfrau und war total desillusioniert von ihren Karrieremoeglichkeiten in Deutschland. Seit Jahren probierte sie eine Stelle in ihrem Fachgebiet zu bekommen, und nahm den Kaffejob nur an um die Rechnungen bezahlen zu koennen.

Sie kam in Australien mit einem “one year working visa” an, verliebte sich spontan in den Kontinent und fing jetzt mit einem Aufbaustudium in “Hospitality” (Restaurants, Hotelmanagement etc) an. Sie wird in 4 Jahren mit ihrem Uni Abschluss fertig sein (sie hat nicht mal Abitur, aber es gibt Wege trotzdem einen Uni Degree zu machen), und ist richtig aufgeblueht. Tagsueber Uni und studieren und lernen und Arbeiten schreiben, abends und am Wochenende bis spaet arbeiten um etwas Geld zu verdienen. Sie hat am Monatsende nicht viel uebrig, aber sie weiss schon, dass sie eine Zukunft hat. Sie arbeitet in einem grossen Hotel in Perth parttime, und Management hat ihr schon gesagt, wenn sie den Uniabschluss hat, wird sie sofort als Assistant Manager eingestellt, mit dem Ziel ihr innerhalb von zwei Jahren eine Management Position zu geben.

Leute, das Madel konnte kaum Englisch, war innerhalb von sechs Monaten fluessig (immerhin muss sie viele Texte lessen), und ist um 180 Grad gedreht. Nebenbei wird sie genug Punkte bekommen um in Oz permanent bleiben zu koennen. Es funktioniert, wenn man die Gelegenheit nicht nur beim Schopf packt, sondern sich Gelegenheiten schafft, auch wenn das etwas ausserhalb der “Comfort Zone” passieren muss.

Warnung vor Haien

Neuseeland Auswanderer sind verwundbare Geschoepfe. Sie kommen in einem Land an umgeben von neuen Gesetzen, neuen Arbeitsmarktbestimmungen, koennen sich kaum verteidigen, wenn was schief geht, und haben meistens nur begrenzte finanzielle Moeglichkeiten. Immigration Agents un Job Agents koennen helfen Wurzeln zu fassen, die gesetzlichen Einwanderungsformalitaeten zu erfuellen, und den ersten Job zu finden. Aber leider gibt es auch in dieser Branche Fieslinge und Haie, die die Verwundbarkeit und Hilflosigkeit von Einwanderern schamlos ausnutzen.

Ein mehr harmloses Level von Ausnutzen ist das Ueberfuettern mit Service Leistungen. Um sicher zu gehen akzeptieren viele Einwanderer was ihnen von einer Agentur aufgetischt wird. Training hier, Uebersetzung da, Hilfe mit Formblatt soundso – alles oft angeboten nur um moeglichst viele der Einwanderungsfinanzen abzuzapfen.  Viele der angebotenen Dienstleistungen sind von sekundaerer Wichtigkeit und koennen spaeter direkt und/oder kostenguenstiger vom Einwanderer selbst geregelt warden.

Konzentriert Euch deshalb auf absolute notwendige Dienstleistungen und vergesst den Firlefanz. Die Uebersetzung eines Schulzeugnisses (obwohl in Deutschland verlangt selbst wenn sich mein Grossvater auf einen Job bewirbt) interessiert in Oz so gut wie keinen Arbeitgeber. Investiert stattdessen in eine super Uebersetzung der juengsten beruflichen Referenzen und Zeugnisse. Oder Sprachkurse in Oz vor der Auswanderung zu buchen wo es zig Sprachschuklen (und damit preiswirksame Konkurrenz) vor Ort gibt kann genauso Overkill sein.

Investiert in Dinge, die Punkte zum einwandern sammeln, sonst nichts. Wir haben Einwanderer getroffen, die bis zu 50% ihrer Kosten haetten sparen koennen oder besseren Service fuer das gleiche Geld bekommen haetten wenn sie vor Ort die Dienstleistungen gebucht haetten. Es ist schwer eine Pauschalregel aufzustellen, da es viele verschieden Wege zum Einwandern gibt, aber schaut Euch kritisch um, was Ihr wirklich braucht.

Das naechste Beispiel hat mich selbst sehr geschockt. In Australien sind die Arbeitsgesetze etwas “lockerer” als in Deutschland. Generell gesagt kann man innerhalb der Zahlungsperiode entlassen warden. Wenn Gehaltszahlungen alle zwei Wochen bei der Bank eintrudeln, dann ist die Kuendigungsfrist zwei Wochen. Bei vier Wochen Zahlungsintervall sitzt man in vier Wochen draussen, und laengere Intervalle gibt es selten. Ausnahmen koennen verhandelt werden, aber ich glaube, als Neuankoemmling hat man nicht genuegend Verhandlungsmacht um Ausnahmen aus einem Arbeitgeber rauszuquetschen.

Normalerweise beinhaltet ein Arbeitsvertrag eine Probezeit von drei Monaten (probation period), und innerhalb der Probation Period kann der Arbeitgeber von heute auf morgen kuendigen ohne einen Grund angeben zu muessen.

Das ist das Szenario fuer die folgende Story. Nennen wir ihn Peter (nein, ich war es nicht). Peter bekam von einer Job/Einwanderungsagentur ein prima Angebot. Sein Job als Ingenieur war auf der Skilled Migration List, aber ihm fehlten noch ein paar Punkte. Die Agentur bot sich an ihm einen Job zu finden um “irgendwie das Punktedefizit auszugleichen,” Ein Vertrag mit dem potentielle Arbeitgeber wuerde das Punktekonto ausgleichen (fragt mich nicht wie das Ganze gemauschelt wurde).

Kurz darauf kam ein Jobangebot rein, und Peter konnte einwandern und in Oz bleiben solange er den Job hatte. Sein “Sponsor” und Arbeitgeber war die Agentur, nicht die Company wo er anfing. Der Vertrag war erst mal auf ein Jahr befristet, und Peter war sich sicher, bis dahin genuegend australische Zertifikate “nachgesessen” zu haben um seine Permanent Residence durchzudruecken. Dann war er sein eigener Herr und brauchte nicht mehr die Absicherung von der Agentur. So sagte es ihm auch die Agentur.

Peter zahlte erst mal $5,000 an die Agentur fuer die Jobvermittlung. Normalerweise zahlt in australien der Arbeitgeber, nicht der Arbeitnehmer,  eine Gebuehr an Job Agenturen, aber Peter wurde erst mal zur Kasse gebeten. Dann zahlte er etwa $1000 pro Monat “fortlaufende Gebuehr” an die Agentur.

Kurz vor Ende der Probezeit wurde von der Company (nicht der Agentur) sein Vertrag gekuendigt, ohne grund, ganz legal. Komischerweise war die Agentur nicht in der Lage ihm etwas Neues zu finden, und mit seinem Visum konnte Peter nur noch Australien den Ruecken kehren.

Im Nachhinein stellte sich folgendes heraus. Agenturboss und Company Manager kannten sich sehr gut und schroepften Peter auf der Basis 50/50. Das Spiel trieben sie mit einigen Einwanderern, und die existierenden Gesetze liessen es nicht zu die Jungs zu verurteilen. Natuerlich sind alle Spuren gut verwischt und nichts kann bewiesen warden. Also passt auf, solche Fieslinge koennen durchaus noch aktiv sein. Ich weiss keine Loesung zu dem Problem, meines Wissens nach gibt es keine Association for Immigration Agents, die Qualitaet und ethisches Verhalten von ihren Mitgliedern verlangt.

Schlussfolgerung

Auswandern nach Neuseeland ist sehr persoenlich und sollte nur von einer starken inneren Basis heraus erfolgen, nicht aufgrund von Kurzschlusshandlung. Der Auswanderer ist am Anfang nicht viel mehr als ein “Gastarbeiter”, toleriert, aber nicht unbedingt aktiv unterstuetzt. Erwartet nicht, dass Euch Australien das Leben leichter machen wird. Zwang zur Anpassung, einige negative Ueberraschungen, ungewohntes kulturelles Umfeld, verschiedenartige “business rules and behaviour”, all das kann starken Stress hervorrufen.

Eine gute Regelung der Finanzen, Sprachkenntnisse und passende berufliche Ausbildung (plus ein paar andere Dinge) geben Euch zwar genug Einwanderungspunkte, aber Einwanderungspunkte sind nicht gleichzusetzen mit beruflicher, sozialer und gesellschaftlicher Anerkennung. Einwanderungspunkte sind der Anfang der Reise, keine Bestaetigung der Ankunft oder gar ein Sicherheitsnetz oder eine Erfolgsgarantie.

Einwanderungspunkte erlauben Euch durch ein schwarzes Loch ins Wasser zu springen, Schwimmen lernen muesst Ihr selbst, und niemand wird Euch die Verantwortung des eigenen Erfolges abnehmen.  Weiter oben habe ich die Kategorien der verfehlten Auswanderungsversuche gelistet. Das absolute traurige ist, dass alle “Verfehlten” – nachdem sie wieder in Deutschland sind - eine schlimme Sache immer mit sich herum tragen werden: die Erinnerung an einen geplatzten Traum, und die Erinnerung an Australien.

Seid deshalb bitte brutal ehrlich zu Euch selbst bevor Ihr den Schritt macht, Auswandern ist so aehnlich wie Schwangerschaft – “ein bischen” oder “auf Probe” funktioniert nicht. Seid Euch ueber die Konsequenzen im klaren, die Notwendigkeit zum Aendern und staendiges Angleichen an ein neues Umfeld (permanent Change) werden fuer die ersten 4-5 Jahre Euer taeglich Brot sein, Sicherheit und Geborgenheit sind das Letze was Ihr erwarten koennt.

Das Auswandern nach Neuseeland hat uns einen Traum ermoeglicht, nur schade, dass wir den Schritt nicht zehn Jahre frueher getan haben. in Altea bewunderten wir die Gaerten mit den Orangen, Zitronen und Palmen. Alle drei wachsen jetzt bei uns im Garten, neben dem Swimming Pool, und manchmal frage ich mich warum ich diese schnellwachsenden Unkraeuter nicht einfach am Boden absaege. Wuerde mir viel Arbeit sparen. So stark aendern sich Ansichten. Keine Angst, ich werde sie niemals abschneiden.

Vorüberlegungen zum Auswandern nach Neuseeland

Vorüberlegungen zum Auswandern nach NeuseelandDas Leben „Wer sich nicht ändert hat nie gelebt!“
Chinesisches Sprichwort

Wir sind Gefangene. Gefangene der Gesellschaft, des Trends, der Arbeit. Wir versuchen immer besser, schöner, kritischer und gescheiter als jeder andere zu sein. Ja nicht auffallen, ja nicht aus der Reihe tanzen – immer brav der Norm entsprechen, sich dennoch von den anderen zu unterscheiden. Tanzen wir aus der Reihe, werden wir gemieden, werden wir von der Seite betrachtet und mit dem Finger auf uns gezeigt. Wir machen uns Gedanken um unser Umfeld. „Was könnte der Nachbar von uns denken.“

Wir sind Marionetten des Alltags. Anstatt uns als eigenständige Persönlichkeiten zu entwickeln und uns nicht zu „scheren“ was andere über uns denken, machen wir schön brav das was man von uns verlangt. Was erwartet wird. Wir verherrlichen die Umstände und ziehen den Kopf ein, sobald wir glauben etwas falsches gemacht zu haben. Wir stellen uns vor, dass an jeder Ecke über uns getuschelt wird. Lieber bauen wir eine Welt rund um uns auf, und beten Menschen an, die vor uns aus diesem Netz der Norm ausgebrochen sind.

Kaiserin Elisabeth von Österreich – ein Klassiker. Sie hätte damals dem Standard des Wiener Hofes entsprechen sollen. Was aber von vornherein nicht möglich war, da sie ja als Kaiserin nicht vorgesehen war. Um sich das Leben halbwegs erträglich zu gestalten hat sie sich getraut nicht der Norm zu entsprechen und die Erwartungen der anderen zu erfüllen. Trotz ihrer Melancholie, ihrer Vorgeschichte, ihrer persönlichen Hintergründe, hat sie es verstanden ihren Kopf durchzusetzen und das Beste aus ihrem Dilemma zu machen. Sich gegen etwas aufzulehnen. Den Menschen zu zeigen, dass sie ein eigenständiges Individuum war. Deshalb, da sie eine äußerst komplexe Persönlichkeit war, ist sie auf der ganzen Welt bekannt.
Auch deshalb, da zu ihrer Zeit noch viel mehr Armut und Leid zugegen war, als heutzutage.

Wo es noch nicht zur Selbstverständlichkeit geworden ist, einen Fernseher zu besitzen, einen Computer, oder mindestens einen Nintendo. Genauso wie warmes Wasser, der Morgencafe, ein heißes Bad, elektrisches Licht und eine Toilettenspülung, die mit Trinkwasser funktioniert.

Wir sind alle unzufrieden, auch wenn wir einmal im Jahr auf Urlaub fahren, am Samstag Abend hundert Euro für alkoholische Getränke verprassen, am Sonntagabend vor dem Fernseher Futter vom Take Away in uns hineinstopfen.
Wir sind unglücklich und unzufrieden, gerade weil wir nicht individuell handeln. Das soll nicht heißen, dass wir uns gegen Gesetze und gewisse Regeln auflehnen sollten. Aber wir sollten unseren eigenen Standpunkten treu bleiben. Wir sollten mehr wagen. Wir sollten uns am Leben freuen. Wir sollten das tun was uns wirklich Freude macht. Denn das Leben ist zu kurz.

Ich höre ein lautes: „Aber das was ich mache, tue ich gern.“ Oder ein: „Was ist mit diesen Sätzen gemeint?“
Dazu kann ich nur sagen, dass wir froh sein können in einer Demokratie zu leben, in der wir selbst über unser eigenes Leben bestimmen können. Wir dürfen unseren eigenen Beruf wählen. Wir dürfen unsere Meinung frei und laut äußern. Wir müssen niemandem etwas nachreden. Wir können in uns selbst hineinhören, und dann unseren Standpunkt klar und deutlich äußern.

In meinem Umfeld sind achtzig Prozent unzufrieden mit ihrem Beruf. Warum? Weil sie nicht das machen, was ihnen wirklich Freude macht. Weil sie nicht darüber nachgedacht haben, oder verdrängt haben, was sie wirklich können, wo ihre Talente liegen, ihre Ziele und Träume stecken. Selten gibt es jemanden, der einen Beruf beginnt, weil er darin seine eigene Wahrheit findet, seine verborgenen Talente hervorheben kann, seine Berufung findet. Und immer gibt es dafür einen Sündenbock. Nur, um nicht selber an dieser Missserie Schuld sein zu müssen. Natürlich gibt es Umstände, die einem in diesem Moment der Entscheidung keine andere Wahl lassen. Sei es finanziell, die Muse, der Charakter oder die Erwartung der Eltern. Dennoch gibt es einen Punkt, an dem man sein Leben, den Beruf, die Ziele und Träume selbst beschließen kann. Der Punkt, alles selbst in die Hand zu nehmen und sich zu entscheiden in welche Richtung man gehen will.
An solch unglücklichen Kreuzungen steht man gerne und redet sich ein, dass es nun zu spät ist, dass man Verantwortung gegenüber Kindern oder Pflegebedürftigen Verwandten hat. Was ja gewissermaßen stimmt, aber einem trotzdem nicht im Weg steht, seine Träume zu realisieren.
Hinzu kommt, dass man Angst vor Tuschelei, Arbeitslosigkeit, und Neuem hat. Davor auf die Nase zu fallen.

Und wie so oft gibt es auch diesmal ein aber: ein steiniger Weg gehört zum Leben. Genauso wie wieder aufzustehen, sich zu sagen, dass alles nur besser werden kann und seinen Weg positiv zu gehen. Denn jeder Pfad führt unweigerlich zum Ziel. Man muss es nur wollen.
Denn wie sagte Seneca so schön?

„Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer!“

Darum, seien Sie mutig, denken Sie nicht darüber nach, was andere Leute von Ihnen denken, welche Konsequenzen Ihr Vorhaben mit sich tragen könnte. Keine Erfahrung ist negativ, sie bringt einen nur weiter. Denn wenn Sie das geschlossene Fenster nicht öffnen, könnte es sein, dass Sie es ewig bereuen und nie erfahren werden, was aus dieser Chance geworden wäre. Bleiben Sie Ihren Werten treu, gehen Sie in sich, und lassen Sie sich nicht verunsichern von Menschen, die Ihnen Ihren Mut neidig sind.

©2017 Go to New Zealand

0
Connecting
Please wait...
Schick eine Nachricht
* Name
* Email
* Nachricht
    Wir sind online!

     Chatte mit uns. Wir sind online

    * Name
    * Email
    * Nachricht
    Wir sind online!
    Feedback

    Help us help you better! Feel free to leave us any additional feedback.

    How do you rate our support?

      Log in with your credentials

      Forgot your details?