NCEA Neuseeland: Schulabschluss in Neuseeland - Abitur in Neuseeland

Das Neuseeländische Schulabschluss NCEA

Das Neuseeländische Schulabschluss NCEA

Das Neuseeländische Schulabschluss NCEA (National Certificate of Educational Achievement) wurde zwischen 2002 und 2004 in Neuseeland eingeführt. Es gibt die Voraussetzungen vor, die Schüler erfüllen müssen, um sich für die Sekundarstufe zu qualifizieren. Das NCEA kann auf unterschiedliche Weise in drei Levels durch die Teilnahme an verschiedenen Kursen erworben werden.

Die meisten Schüler in Neuseeland erreichen das NCEA am Ende der High School. In den letzten drei Jahren dieser Schulart (Jahr 11 bis 13) haben sie genügend Kurse zur Verfügung, um den dritten und letzten Level des NCEA zu erreichen. Das Zertifikat hat ungefähr dieselbe Bedeutung wie die Abitur / Matura in Österreich und auch in Deutschland.

Anhand der Erfolge der Schüler können Schulen die Effizienz ihrer eigenen Lernprogramme kontrollieren. Diese Informationen sind wichtig für die Planung und Gestaltung neuer Lernprogramme. Aufgrund dieses vielversprechenden Systems schneidet Neuseeland in den PISA-Studien der OECD meistens relativ gut ab.

Einige Schulen bieten auch das International Baccalaureate (IB) an, das international als Hochschulzugangsberechtigung anerkannt ist.

Wir beraten dich und deine Eltern gerne kostenfrei bei der plannung für dein Schulabschluss in Neuseeland. 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Wie funktioniert das NCEA in Neuseeland?

Neuseelands Schulen werden vom Ministry of Education verwaltet, sollen aber zukünftig privat organisiert werden.

Das Schulsystem beginnt mit frühestens fünf Jahren und die Schulpflicht besteht für Students von 6 bis 16 Jahren, so werden in Neuseeland sowohl alle Studenten an den Unis als auch die Schüler in den Kolleges bezeichnet. In dieser Zeit kann das Neuseeländischen Schulabschluss National Certificate of Educationel Achievement (NCEA) Level 1 absolviert werden, was in etwa dem britischen GCSE entspricht.

Wenn man zwei Jahre länger zu Schule gehen möchte, kann man das NCEA Level 3 oder auch den sogenannten New Zealand scholarship certification erreichen. Dieser Abschluß entspricht in etwa dem deutschen Abitur oder dem britischen A Level und die Tür zu einem Hochschulstudium öffnet.

In den höheren Klassen (6th Form, entspricht der 12. Klasse) kann man sich seinen Stundenplan selbst zusammenstellen. Je nach den Wünschen und Eignungen kann man sich mehr auf die Bereiche Naturwissenschaften, Sprachen, Mathematik, Sozialkunde, Wirtschaft, Technologie oder Kunst konzentrieren.

Warum den NCEA Schulabschluss in Neuseeland

In Neuseeland geht das Lernen anders!

Vielleicht wirst du dich wundern, wenn du deine erste Schulstunde in Neuseeland erlebst, denn die Lernatmosphäre ist wahrscheinlich eine ganz andere als in deiner Heimatschule.

In Neuseeland ist deine Selbstständigkeit als Schüler gefragt. Es liegt in deiner Verantwortung an Kursen teilzunehmen und im Lernstoff mitzuhalten. Natürlich musst du auch deine Hausaufgaben gewissenhaft erledigen. Es gilt viel Stoff zu bearbeiten und deshalb musst du dich gut organisieren können. Es wird erwartet, dass du dir in Kursen Notizen machst, damit du diese zu Hause noch einmal ansehen kannst und dich so besser auf die nächste Stunde oder auf eine Klausur vorbereiten kannst. Wenn du dir selbst Zeit gibst, um dich an das Lerntempo anzupassen, dann wirst du es aber ohne Probleme schaffen. Obwohl du als Schüler sehr selbstständig sein solltest, kannst du natürlich auch deine Lehrer um Hilfe fragen oder auch so immer zu ihnen kommen. Du kannst dich ja auch mit den anderen Schülern austauschen. Plagiate sind auch hier strikt verboten; rege Einbringung in Diskussionen im Klassenraum dagegen sehr erwünscht.

Neuseeländische Lehrer stellen selten Fragen, die mit ‚Ja‘ oder ‚Nein‘ beantwortet werden können. Vielmehr ist das Ziel, dass du das Kursmaterial verstehst und nicht auswendig lernst. Fakten preisgeben ist also weniger wichtig als Informationen zu interpretieren oder Wissen anzuwenden.

Am Ende eines Kurses bekommst du dann eine ‚grade’ oder ‚mark’. Um in den nächsten Kurs zu gelangen, musst du den aktuellen natürlich bestehen.

English is important

Ein gutes Englisch ist dafür natürlich unverzichtbar. Schon zu Hause macht es Sinn, englische Filme oder Serien anzuschauen und auch in Englisch zu lesen. Ein passender Film wäre ‚Whale Rider‘, da hier neuseeländische Schauspieler mitspielen und du so den speziellen Akzent kennenlernst. Auch kannst du Vorbereitungskurse  belegen. Wir helfen dir hierbei gerne weiter!

Sobald du in Neuseeland bist, heißt es: Sprechen, sprechen, sprechen! Jede Konversation mitnehmen! So wirst du die Sprach am schnellsten lernen und es macht auch noch sehr viel Spaß, dich in einer neuen Sprache auszutauschen! Du kannst zum Beispiel einem Sportteam beitreten und dort neue Leute kennenlernen. Keine Berührungsängste mit einer fremden Sprache haben lautet hier das Motto. Niemand wird es dir übel nehmen, wenn du Fehler machst. Die meisten Neuseeländer sind zudem sehr geduldig.

Neuseelands ‚Education-System‘ sagt von sich selbst, dass es sehr modern ist. Es verbindet traditionelle Prinzipien mit Innovation, Kreativität und frischem Denken um Führungskräfte des 21. Jahrhunderts auszubilden. Auch international stehen Neuseelands Universitäten in einem guten Licht da. Über die Hälfte der Universitäten befinden sich unter den 500 Top-Unis in der ganzen Welt. Sie zeichnen sich durch starke, internationale Verbindungen aus und arbeiten auch mit Unis in anderen Ländern in Forschungsprogrammen zusammen.

NCEA Neuseeland Kosten

Internationale Studierende müssen Gebühren zahlen, um ihre Ergebnisse erfassen zu lassen und NCEA Zertifikate zu erhalten.

Die Gebühren werden direkt an die Schule gezahlt.

International student entry to NCEA standards$383.30
per year
International student entry to Scholarship subjects$102.20
per subject

 

Nach dem Neuseeländischen Schulabschluss / Abitur

Den Neuseeländischen Schulabschluss in der Tasche – Und dann?

Du hast dich während deines High-School-Jahres in Neuseeland verliebt und möchtest dich dort auch für dein Studium aufhalten? Nach dem Schulabschluss in Neuseelad bietet Neuseeland seinen Schulabgängern viele Möglichkeiten:  In den acht Universitäten des Landes kann genauso studiert werden wie in den ‚Private Tertiary Institutes‘, den 25 ‚Polytechnics‘ sowie den sechs ‚Colleges of Education‘.

Die neuseeländischen Universitäten sind ähnlich wie deutsche Fachhochschulen viel praxisorientierter als deutsche. Zunächst studiert man in sogenannten Undergraduate-Programmen (Bachelor), später dann im Graduate-Programm (MasterDoctoral Studies, PhD). Dieselben Programme kannst du auch in den ‚Private Tertiary Institutes‘ studieren, diese finanzieren sich durch Studiengebühren. Den deutschen Fachhochschulen ähneln die Polytechnics sehr. Diese bieten Ausbildungen in den technischen Berufen an. Lehramtsstudenten besuchen eigene Colleges, die Colleges of Education.

Ein Undergraduate-Studium dauert im Regelfall drei Jahre. Studierst du vier Jahre, erhältst du den erweiterten ‚Bachelor with Honours‘. Wie in Deutschland, kannst du auch direkt nach dem Bachelor ins Berufsleben einsteigen. Das Postgraduate-Studium vertieft dein bisheriges Wissen. Schon nach einem Jahr kannst du das ‚Graduate Diploma‘ oder das ‚Postgraduate Diploma‘ erwerben. Dieser Abschluss ist berufsorientierter als der Bachelor. Das Master-Programm dauert im Regelfall zwei Jahre und führt zum Masters Degree. Dieser Abschluss ist noch spezieller und ermöglicht die Aufnahme in eines der forschungsorientierten ‚Doctorate Programme‘.

Möchtest du lieber eine Berufsausbildung anstelle eines Studiums machen, stehen dir zum Beispiel die Fachhochschule, die Berufsfachschule oder ein Berufskolleg offen.

Während eines Abitur in Neuseeland arbeiten

Als Student oder auch als Schüler mit schweizerischem, österreichischem oder deutschen Reisepass darfst du generell nicht mehr als 20 Stunden die Woche arbeiten während dein Kurs läuft. Hast du Ferien kannst du Vollzeit arbeiten.

Wenn du deinen neuseeländischen Schulabschluss hinter dir hast und über 18 bist, kannst du überlegen ob du noch eine Weile in Neuseeland jobben möchtest. Beim Work and Travel Neuseeland als Backpacker gelten andere Regeln als für Schüler mit einem Studentenvisum. Unter dem Work/Holiday Visum Neuseeland darfst du für 12 Monate im Land reisen, aber nur sechs Monate bei einem Arbeitgeber sein. Bitte informiere dich vor deiner Abreise über die Gesetze und Regelungen für dein spezielles Visum bei dem neuseeländischen Immigrationsservice.

Unser Team sucht motivierte Schüler, die während ihrer Zeit in Neuseeland ein wenig das Taschengeld aufbessern möchten. Dabei sind vor allem Engagement, gutes selbstständiges Arbeiten und die Liebe zum Schreiben wichtig. Alles was du sonst noch benötigst sind ein eigener Laptop und eine Internetverbindung.

Auf unserer “Jobs in Neuseeland” Seite findest du umfangreiche Informationen zu unseren Journalismus Jobs. Als selbstständiger Reisejournalist kannst du dir deine Arbeitszeiten flexibel einteilen und so neben deinen Abenteuern in der neuseeländischen Wildnis oder neben dem Wälzen deiner Schul-Bücher etwas dazu verdienen. Nichts ist vor deiner Kameralinse sicher? Dann bewirb dich jetzt ausserdem als Fotograf in unserem Network und verdiene dir etwas mit qualitativ hochwertigen Neuseeland Bildern dazu.

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann bewirb dich noch heute für einen unserer Journalismus Jobs und sende uns deine Neuseeland Bilder gleich mit. Wir informieren zu den Jobs für Teilnehmer am Schüleraustausch Neuseeland Programm.

Wir informieren zum Schüleraustausch Neuseeland Programm.