Universität Neuseeland

Phd Neuseeland Einschreibeservice und Bewerbungen. Kostenfreie Studienberatung zum Phd in Neuseeland

Doctor of Philosophy (PhD) in Neuseeland

Der Doktor ist der höchste akademische Abschluss, den Studenten in Neuseeland erwerben können. Der Titel kann für europäische Studenten missverständlich sein: Nicht nur wer tatsächlich Philosophie studiert hat nennt sich PhD in Neuseeland, sondern alle Absolventen von Doktorandenstudiengängen, unabhängig vom Fachgebiet. Der PhD in Neuseeland wird mithilfe einer ausführlichen wissenschaftlichen Arbeit zu einem bestimmten Schwerpunktthema erworben. Wie im deutschsprachigen Raum auch gehören zum Erwerb eines Doktorandengrades dauerhafte Forschungstätigkeit und die Präsentation der Zwischenergebnisse während der Tätigkeit. Die mündliche Verteidigung der Doktorabeit ist jedoch nicht an allen Universitäten so üblich wie in Europa. Vielmehr prüfen mehrere Gutachter, ob die Arbeit für den Erwerb des Titels ausreichend ist.

Nach drei bis fünf Jahren hat man ihn erreicht, den höchsten akademischen Grad, den es in Neuseeland zu erwerben gibt. Aber eine umfangreiche wissenschaftliche Arbeit gehört auch zum Abschluss dazu.
Wer den Doktor in Neuseeland anstrebt wird zum Vollzeitstudent an der Hochschule seiner Wahl und bekommt einen Betreuer, den Supervising Professor, an die Hand. Dieser ist dann der ständige Ansprechpartner für den angehenden Doktor und wird dessen gesamten Weg bis zum Abschluss begleiten.
Zu der Bewerbung zum PhD-Studiengang in Neuseeland gehören normalerweise auch ein Motivationsschreiben sowie ein Referenzschreiben dazu.
Um sich an einer Universität in Neuseeland einzuschreiben, wenden Sie sich bitte an unsere Studienberater!

PhD in Neuseeland - PhD Studium in Neuseeland - kostenfreie Studienberatung zu den PhD Kursen in Neuseeland.

Durch das Ausfüllen unserer Kontaktform erhalten Sie eine kostenfreie Studienberatung zu den PhD Kursen in Neuseeland, Bewerbungshilfen wie Übersetzungen, Einschreibungen etc.!

Wie hoch sind die Studiengebühren für einen PhD Kurs in Neuseeland?

  • Studiengebühren zwischen 12000 – 25000 A$ pro Jahr
  • Lebenshaltungskosten mind. 300 A$ pro Woche

Name:

Email:

Nationalität:

Meine bisherige Qualifikation:

Meine Arbeitserfahrungen:

Programm Start:

PhD in folgendem Bereich:

Weitere Informationen zum PhD Programm:

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzrechtlinien zu! |

Zulassungsvoraussetzungen für einen PhD

Um sich für ein Promotionsstudium einschreiben zu können, benötigt man in der Regel einen Master-Abschluss.

Der gängige Promotionsabschluss in Neuseeland ist der PhD, kurz für Doctor of Philosophy. Basis für die Verleihung des PhD bildet auch in Neuseeland eine umfangreiche wissenschaftliche Arbeit, die unter Anleitung eines Betreuers verfasst wird. An manchen Universitäten müssen zusätzlich einige Kurse besucht werden.


Doctoral Degree-PhD

Bei dem Doctoral Degree PhD handelt es sich um die höchste zu erlangende Hochschulqualifikation. Zugangsvoraussetzung ist in aller Regel der Masterabschluss (in Ausnahmefällen geht es allerdings auch ohne). Im Rahmen dieser universitären Ausbildung muss eine umfangreiche Forschungsarbeit angefertigt werden, die einen zeitlichen Umfang von etwa drei Jahren in Anspruch nimmt.

Die anzufertigende Forschungsarbeit, die zum Abschluss des Doctoral Degrees führt, muss einen hoch qualifizierten Beitrag zur aktuellen Forschung darstellen.

Es gibt verschiedene Wege, wie Sie den Doktortitel in einem ausländischen Bildungssystem erlangen können. Lassen Sie sich von unseren StudienberaterInnen kostenlos, unverbindlich und umfassend zu Ihren persönlichen Möglichkeiten der Erlangung eines Doctoral Degree beraten!

Bewerbungsablauf / Doctoral Degree-PhD

Gern senden wir Ihnen auf Anfrage die benötigten Bewerbungsunterlagen zu einem Studiengang mit dem Abschluss des Doctoral Degrees – PhD zu. Denken Sie bitte bei Ihren Planungen daran, dass Sie zusätzlich zu den zu erwartenden Lebenshaltungskosten für einen Auslandsaufenthalt möglicherweise auch Studiengebühren zahlen müssen, denn Ihre Dissertation wird sich höchstwahrscheinlich nicht vollständig über Stipendien, Gelder der Universität, dem Staat oder Forschungseinrichtungen finanzieren.

Für besonders gute Zukunftsperspektiven werden von den meisten Universitäten der Aufbau von wissenschaftlichen Netzwerken und anderen Kontakten gefördert. Oft verfügen die Bildungseinrichtungen auch über ein spezielles Budget, dass den Doktoranden für besondere Zwecke zur Verfügung gestellt wird, wie zum Beispiel für Besuche bei relevanten nationalen Kongressen.