Flug Neuseeland - Tipps zur Buchung eines Fluges nach Neuseeland - Günstige Flüge nach Neuseeland buchen - Testberichte zum Flug nach Neuseeland

Flug Neuseeland

Flug Neuseeland - Insidertipps zu den Flügen nach Neuseeland, Fluggesellschaften

Flug Neuseeland - Die großen Fluggesellschaften fliegen entweder den internationalen Flughafen Auckland (Nordinsel) oder Christchurch (Südinsel) an.

Flug Neuseeland - Internationale Flüge

Die großen Fluggesellschaften fliegen entweder den internationalen Flughafen Auckland (Nordinsel) oder Christchurch (Südinsel) an. Von Mitteleuropa aus gibt es zwei Flugrouten: die Westroute über Amerika und die Ostroute über Asien. Kombiniert man beide Routen miteinander, lässt sich der Neuseeland-Aufenthalt auch problemlos in eine Weltumrundung integrieren.

Da Neuseeland, auf dem Globus gesehen, Mitteleuropa in etwa gegenüber liegt, ist es fast egal, für welche der beidenFlugrouten man sich entscheidet. Unterschiede gibt es jedoch im Preis, der Gepäckmitnahme sowie den Stop-Over Möglichkeiten. Alle Flügesollten rechtzeitig gebucht werden, da die Strecken außerordentlich beliebt und oft frühzeitig ausgebucht sind.

Preise:

Die Preise unterliegen Schwankungen, die stark vonder Saison und der Airline abhängig sind. Für einen Flug in der Hauptreisezeit über die Westroute müssen mit ca. 1300 Euro gerechnet werden. Auf der Ostroute liegt die untere Preisgrenze bei ca. 1000Euro. Bitte beachten Sie beim Flugpreis, ob alle Gebühren (z.B. auch die Ausreisegebühr und Sicherheitsgebühren) bereits enthalten oder amZiel noch extra zu zahlen sind.

Gepäckmitnahme:

Wer mit viel Gepäck (z.B. mit dem Fahrrad) reist, sollte für seinen Flug unbedingt die Westroute wählen. Hier sind 64 kgFreigepäck im Preis eingeschlossen (2 Gepäckstücke a 32 kg). Auf derOstroute können lediglich 20 kg Gepäck ohne Aufpreis mitgenommen werden. Die Begrenzung für das Handgepäck liegt unabhängig von der Fluggesellschaft bei ca. 8 kg. Bitte informieren sie sich im Zweifelsfall vor Antritt der Reise bei der gewählten Airline.

Stop-Over:

Heutige Flugzeuge können die lange Strecke nachNeuseeland oder auch Australien nicht Non-Stop bewältigen. Aus diesem Grund sind eine oder mehrere Zwischenlandungen erforderlich. Der Passagier hat nun die Möglichkeit, den Weiterflug um einige Zeit zuverschieben und muss nicht mit der nächsten Maschine sofort weiterfliegen. Für die Unterbrechung wird in der Regel kein Aufpreis verlangt.

Typische Stop-Over Ziele der Ostroute:

Bankok
Singapore
Hongkong
Tokio
Kuala Lumpur
Seoul
Dubai
Bali/Jarkata
Sydney/Melbourne/Brisbane
Taipei

Typische Stop-Over Ziele der Westroute:

Los Angeles
Hawaii
Fidschi
Gabelflug:

Besonders geeignet sind Gabelflüge für alle, die in Neuseeland beide Inseln erkunden wollen. So landet man beispielsweisein Auckland und startet den Heimflug von Christchruch. Üblicherweise berechnet der Fluganbieter den Preis aus dem Mittelwert der beideneinzelnen Flüge.

Round the World Ticket:

Wer viel Zeit mitbringt, kann die West- und Ostroute miteinander verbinden, und Neuseeland so zum Höhepunkt einer Weltreise machen. Verschiedene Anbieter (z.B. Lufthansa mit der StarAlliance) bieten dazu passende Round the World Tickets an.

Folgende Punkte sind beim Kauf eines solchen Tickets zu beachten:

  • Welche Meilenbeschränkung gibt es für meinen Tarif?
  • Welche Ziele sind im Preis ohne Aufschlag mit eingeschlossen?
  • Welche Aufschlag wird für besonders attraktive Ziele zusätzlich erhoben?
  • Sind Ausreisegebühren/Sicherheitsgebühren im Ticket enthalten oder müssen diese extra gezahlt werden?

Oft verbergen sich hinter den genannten Punkten nicht zu verachtende Beträge, die extra zum Flugpreis gezahlt werden müssen.

Was man bei der Flugbuchung nach Neuseeland beachten sollte

Der Flug nach Neuseeland ist lange und anstrengend und sollte darum im Voraus gut geplant werden.

Den billigsten Anbieter zu wählen nur weil man 10% sparen kann, wird man nämlich meist schnell bereuen. Billigflüge sind immer knallhart kalkulierte Reisen bei denen jeder Fluggast zählt, damit es am Schluss ein rentables Geschäft für die Fluggesellschaft oder den Veranstalter bleibt. Die Flugzeit überschreitet dabei durch mehrere Umstiege sehr häufig die übliche Reisezeit, wodurch man weitaus länger als nur einen Tag unterwegs ist. Da es durch die unterschiedlichen Zeitzonen auch noch eine Zeitverschiebung von mindestens einem halben Tag gibt, muss man mit mindestens 2 Kalendertagen rechnen. Ein Umstieg ist aufgrund der weiten Distanz Standard - alles was darüber hinaus geht macht die Reise schnell zu einer Qual. Das gilt besonders, wenn auf dem Flug beim Service und der Freundlichkeit des Personals eingespart wird.

Viele Fluggesellschaften operieren noch mit sehr veraltetem Inventar und bieten keinerlei Unterhaltung oder Extras während der Reise. Wenn diese Ausstattung an Bord fehlt und es zudem noch eingeschränkte Beinfreiheit zu dem nicht vorhandenem Komfort gibt, verflucht man auf einem mindestens 22 Stunden langem Flug schnell die eigene Sparsamkeit bei der Buchung. Vor der Buchung der Reise sollte man sich deshalb genau über die Fluggesellschaft durch die Erfahrungen anderer Neuseeland Reiseberichte informieren damit auch die Leistungen des ohnehin sehr teuren Fluges stimmen.

Wie sich ein Langstreckenflug nach Neuseeland wirklich anfühlt ..

... und wie man ihn gut übersteht

Eine jede Reise beginnt mit der Anreise und im Fall von Neuseeland mit einer extreeem langen Anreise. Ich möchte ich euch gern von meinen Erfahrungen mit dieser Art Langstreckenflug berichten und euch den einen oder anderen Tipp mit auf den Weg geben.

Zu Beginn schildere ich euch meine Anreise: Ich startete in Frankfurt, an einem Sonntagnachmittag im Dezember. Es regnete und ich freute mich schon sehr auf die Sonne in Auckland. Doch zwischen mir und meinem Ziel stand noch eine etwa 30-stündige Reise – auf die ich so gar keine Lust hatte. Doch was muss, das muss und so ging es in den Flieger nach Seoul, meinem ersten und einzigen Zwischenstopp. Ich hatte Glück, dass der Flug nicht gut gebucht war und der Platz neben mir leer blieb. So konnte ich mich etwas ausbreiten. Wäre ich ein bisschen schneller gewesen, hätte ich mir sogar eine ganze Reihe in der Mitte schnappen können. (Wenn ihr die Armlehnen dort beiseite schiebt, könnt ihr euch hinlegen!) Schlafen konnte ich während des gesamten Fluges nicht, auch wenn das Schlafen im Sitzen ganz offensichtlich funktioniert, denn die Koreaner um mich herum hatten damit gar keine Probleme. So habe ich stattdessen Filme im Bordkino geschaut und gedöst, wenn ich konnte.

Nach dem ersten Flug fühlte ich mich dann wirklich wie überfahren, war todmüde. In Seoul musste ich fünf Stunden auf meinen Anschlussflug warten und verbrachte diese Zeit am Terminal, wo man zum Glück freies WLAN nutzen konnte. Obwohl ich glaubte, den zweiten Flug nicht überleben zu können, war dieser angenehmer als befürchtet. Ich war zwar extrem fertig, als ich in Auckland ankam, war aber trotzdem wieder etwas fitter als zuvor beim Zwischenstopp in Seoul – dabei war ich bereits seit knapp 42 Stunden wach. Und ich blieb noch einen weiteren Tag auf den Beinen, denn ich war morgens gelandet und musste dennoch bis abends die Augen offen halten. Das ist wichtig, damit man nicht vom Jetlag niedergestreckt wird – die Zeitverschiebung zu Deutschland betrug zwölf Stunden. Meine Strategie ging auch prima auf: Ich fühlte mich die ersten zwei Tage zwar immer noch schlapp und müde, doch ab dem dritten hatte ich den neuen Rhythmus schon verinnerlicht.

Nun aber noch ein paar Tipps für den Flug: Es ist wichtig, währenddessen viel zu trinken, denn durch die Klimatisierung trocknen die Schleimhäute schnell aus. Das Bordpersonal reicht einem daher auch durchgehend Getränke wie Wasser, Fruchtsäfte, Kaffee und Tee. Ihr könnt natürlich auch selbst etwas mit an Bord nehmen – nach dem Security-Check darf sowohl im Duty-Free-Bereich etwas gekauft oder die eigene Flasche wieder mit Leitungswasser befüllt werden. Ebenfalls wichtig ist es, dass ihr immer mal wieder aufsteht und euch bewegt. Ein Flug dauert, je nach Reiseroute und Geschwindigkeit der Maschine, zehn bis zwölf Stunden. Damit euer Kreislauf in dieser Zeit in Schwung bleibt, reicht es, alle paar Stunden zur Toilette zu gehen, ein bisschen auf der Stelle zu treten oder die Gänge abzulaufen. Wer aber aus gesundheitlichen Gründen zu schweren Beinen neigt, kann sich zusätzlich Thrombose-Strümpfe besorgen und diese unter der Kleidung tragen. Letztere sollte übrigens locker sitzen und bequem sein. Ich habe eine Jogginghose getragen, auch wenn ich damit aussah, als wäre ich eben vom heimatlichen Sofa gefallen. Hauptsache gemütlich und nicht zu eng! Ein guter Tipp ist es auch, sich einen Sitz bei den Notausgängen zu reservieren – dort hat man massig Beinfreiheit!

Entgegen aller Vorurteile fand ich das Essen an Bord sogar recht gut. Es gab zweimal warme Mahlzeiten und einmal Frühstück und man hatte jedes Mal jeweils drei Gerichte zur Wahl. Falls ihr wie ich mit der Korean Air fliegt, rate ich euch dringend dazu, nur die Gerichte zu nehmen, die ihr kennt. (Alles mit Rindfleisch, Hühnchen oder auch das Rührei am Morgen kann ich empfehlen.) Es gibt immer zwei europäische und ein koreanisches Gericht, letzteres ist für Europäer relativ ungenießbar, wenn ihr mich fragt. Wer möchte, bekommt zu den warmen Mahlzeiten sogar Wein gereicht. Besonders schön fand ich, dass es auch einen Nachtisch gab, meist in Form von einem kleinen Stück Kuchen oder Obst. Ihr könnt euch aber auch selbst den einen oder anderen Snack mit ins Flugzeug nehmen. Beachtet dabei allerdings die Einfuhrbestimmungen Neuseelands – oder esst alles auf, bevor ihr dort einreist. Die Neuseeländer sind sehr bemüht, die Flora und Fauna ihres Landes zu schützen und nehmen es daher mit Kontrollen sehr genau. Jeder Passagier muss schon im Flieger eine Einreiseerklärung ausfüllen und unterschreiben, auf der unter anderem angegeben werden muss, was man an Lebensmitteln bei sich trägt. Ich hatte Reiswaffeln, Gummibärchen und Schokolade dabei, habe dies so vermerkt und durfte die Sachen behalten.

Alles in allem habe ich meinen Hinflug gut überstanden, aber es war doch sehr anstrengend und kräftezehrend. Man sollte einen so langen Flug wirklich nicht unterschätzen. Das lange Sitzen, der Schlafentzug und schlussendlich die Hektik drum herum setzen dem Körper physisch und mental doch erstaunlich stark zu. Bemüht euch also, eure Reise ausgeruht und entspannt anzutreten, um bestmöglich für die Strapazen gewappnet zu sein. Einen schönen Flug!

Neuseeland Flug

Neuseeland Flug

Auckland besitzt einen Internationalen Flughafen, den Auckland Airport. Er ist nahe der Stadt Mangere, 20 km entfernt vom Stadtzentrum von Auckland, gelegen. Der Flughafen verfügt über drei Passagierabfertigungshallen, an denen sowohl Inlands- wie auch Auslandsfliegende abgefertigt werden.

Es lassen sich keine generalisierten Angaben über den Flug oder Kosten von Deutschland nach Auckland machen, da Angebote etc. vor allem von der jeweiligen Gesellschaft abhängen. So kann ein Direktflug sowohl 20 h von Frankfurt dauern, wie auch 30 h. Aus diesem Grund sollte man der Buchung möglichst weniger auf den Preis als viel mehr auf die Qualität der Airline und die Stopovers achten. Grundsätzlich sollte jedoch mit einen Preis ab 1000 € kalkulieren werden.

Erfahrungsberichte zum Flug nach Neuseeland

Flugbuchung nach Neuseeland

Neuseeland – Das andere Ende der Welt…

Um nach Neuseeland zu gelangen ist es schon mal nötig, um den halben Erdball zu reisen. Alle Nicht-Australier dürfen sich über bis zu 20 Stunden im Flugzeug freuen…

Auch innerhalb Neuseelands sind manchmal noch Flüge von Nöten. Allgemein ist aber zu sagen, dass du schon auf der Reise ins Land der langen weißen Wolke sehr viel von der Welt sehen wirst, denn auch ein Flugzeug muss ab und an mal tanken und landet dann zum Beispiel in Asien oder in Australien zwischen. Für den Aufenthalt während des Zwischenstopps kannst du noch eine Übernachtung buchen. Egal, ob du das Flugzeug überhaupt verlässt oder nicht: Oft wird ein Transit Visa für die Länder gebraucht, in denen ein Stopp eingelegt wird.
Fliegen ist nicht immer leicht.

Falls du noch nie so eine weite Strecke geflogen bist und noch nicht weißt, wie du darauf reagierst, solltest du dich vorbereiten: Viel Wasser zu trinken ist wichtig um Dehydration, Schwellungen oder Krämpfen aus dem Weg zu gehen. Dies sollten auf jeden Fall auch Vielflieger anwenden! Ab und zu aufstehen ist auch unerlässlich, um deine müden Glieder wieder fit zu bekommen.

Der allseits beliebte Jetlag.

Jetlag hast du, wenn deine körpereigene 24-Stunden-Uhr gestört ist. Da du auf deiner Reise in das Land der Maori (wenn du zum Beispiel aus Mitteleuropa kommst) viele Zeitzonen durchquerst, gerät diese schnell aus dem Gleichgewicht. Wenn du in den ersten Tagen in deiner neuen Heimat also sehr müde bist ist das ganz normal. Du hast einiges an Schlaf nachzuholen und solltest dies deinem Körper auch gönnen. Anstrengende Aktivitäten kannst du ruhig erst einmal in die zweite oder dritte Woche schieben. Der neue Rhythmus wird sich seine Schlafenszeit schon zurückholen.

Es gibt aber auch Mittel und Wege, um den Jetlag zu bekämpfen:

  • Achte darauf, dass du deine Uhr schon im Flugzeug auf die Zeit in deinem Zielland umstellst. So bist schon vorher mental auf die neue Zeit eingestellt!
  • Bewege dich im Flugzeug und bewege deine müden Muskeln.
  • Wichtig: Wasser und Saft! Lieber keinen Tee oder Kaffee trinken…
  • Gemütliche Kleidung macht es für dich angenehmer im Flugzeug (kuschelige Strümpfe, Jogginghose).
  • Hole dir deinen Schlaf! Blenden herunter im Flugzeug und zu den Zeiten schlafen, in denen auch Neuseeland schläft (auch wenn es hell ist).
  • Schlafmaske und Ohrenstöpsel sollten dich begleiten. Bei vielen Fluganbietern bekommst du diese gratis.
  • In Neuseeland solltest du dann viel Zeit an der frischen Luft verbringen. So kommst du schnell mit der neuen Zeitzone zurecht. Der Schlafdrang sollte unbedingt auf die Zeit verschoben werden, in der du auch zu Hause schlafen gehen würdest. Keine Nickerchen während des Tages! Ist der Drang zu akut, kannst du ein bis zwei Stunden am Tag schlafen.


Hilfe, mein Gepäck ist weg!

Sollte es wirklich einmal soweit kommen, dass während einer Reise dein Gepäck abhanden kommt, findet es die Fluggesellschaft im Regelfall gleich wieder und es ist in weniger als zwei Tagen bei dir. Keine Panik bekommen! Am besten gleich der Fluggesellschaft Bescheid geben, indem du zum Beispiel den Schalter am Flughafen aufsuchst. Hier bekommst du dann ein Formular in die Hand gedrückt und man wird dich bitten, die Marke, Farbe oder Größe deiner Tasche zu beschreiben, so dass sichergegangen werden kann, dass du auch wirklich deine eigene Tasche an deine neue Adresse in Neuseeland geschickt bekommst!

Nach Neuseeland Fliegen

Nicht erst seit dem Herrn der Ringe begeistert Neuseeland mit seiner einmaligen Naturregion, sondern schon zuvor waren Reisende interessiert an der malerischen Umgebung. Interessierte sollten sich im Voraus im Reisebüro informieren, welcher Zeitraum und welche Fluglinie am besten geeignet ist, um günstig nach Neuseeland zu fliegen. Günstigen Flug nach Neuseeland buchen und atemberaubende Landschaft bewundern – so wird Urlaub zum fantastischen Erlebnis.

Haupt- oder Nebensaison?

Hat man sich entschieden, nach Neuseeland zu fliegen, bleibt die Frage nach dem Zeitraum offen. Fliegt man in der neuseeländischen Hauptsaison, das bedeutet von November bis Februar, muss man bekanntermaßen mit höheren Flugpreisen rechnen. Auch legen die Airlines in dieser Zeit häufiger Zwischenstopps ein. Ein Flug von Deutschland nach Neuseeland dauert in der Regel zwischen 30 und 50 Stunden, je nachdem wie viele Zwischenstopps einkalkuliert sind. Zahlt man in der neuseeländischen Nebensaison, die in der Regel im März beginnt und im Oktober endet, um die 1.200 € bis 1.500 €, muss man in der Hauptsaison je nach gewünschtem Start- und Zielflughafen mit schwankenden Preisen zwischen 900 € und 1.800 € rechnen.

München, Düsseldorf oder doch Frankfurt?

Von Deutschland aus bieten während der Hauptsaison zehn Flughäfen eine Reise nach Neuseeland an, während hierbei bis zu vier neuseeländische Ziele angesteuert werden können. Düsseldorf, München, Berlin, Bremen und Hamburg bieten Reisenden einen Flug nach Christchurch und Auckland an, während man von Köln, Stuttgart, Dresden und Nürnberg nur nach Auckland gelangt. Von Frankfurt aus kann man zusätzlich zu den Orten Queenstown und Wellington fliegen. Je nach Saison unterscheiden sich zudem die Zwischenhalte. In der Hauptsaison kann man mit bis zu zwei Zwischenhalten in Singapur, Melbourne, Perth, Doha, Dubai oder Sydney rechnen, während in der Nebensaison oft ein Stopp in einer dieser Städte ausreicht. Die Anzahl der Zwischenstopps und auch die Wahl des Ortes hängen von der gewählten Airline ab.

flug

Mein Flug von München nach Nelson!

Nun war es entgültig soweit, um 21:45 Uhr startete ich mit der Lufthansa nach Hong Kong. Ich war schon sehr aufgeregt, aber die Vorfreude auf die nächsten 6 Monate war größer. Das Flugzeug war ziemlich groß. Ich hatte leider keinen Fensterplatz, aber das war egal, denn die Auswahl an Filmen, Musicvideos und Spielen war enorm groß.

Zu meiner Begeisterung gab es ein Michael Jackson Spezial, das ich mir gleich ansah. Zur Stärkung gab es ein leckeres Menü. Hühnchen mit Salat und als Dessert einen Joghurt. Getränke konnte man soviel haben wie man möchte. Der Flug verging sehr schnell und schon war ich in Hong Kong. Es hatte 30 Grad. Da ich im Flugzeug wenig geschlafen hatte, setzte schon während der 3 Stunden Aufenthalt die erste Müdigkeit ein.

Falls ich nochmal einen so langen Flug machen sollte, dann würde ich einen Zwischenstop einlegen. Der Flug von Hong Kong nach Auckland ging relativ gut vorüber. Die Filmauswahl war wieder toll und so war ich im Nuh in Neuseeland. So nun hoffte ich, dass mit dem Visum alles in Ordnung war. Doch die Sorge war umsonst, denn schon innerhalb weniger Minuten hatte ich einen Stempel in meinem Reisepass.

Nun ging es weiter mit einem kleinen Flugzeug, für nur 50 Passagiere nach Nelson. Es war ziemlich wackelig und mir wurde auch gleich mal richtig übel. Nach ca. 2 Stunden war es dann soweit, Nelson tauchte vor mir auf und ich war begeistert. Strahlender Sonnenschein und angehneme Temperaturen, so hatte ich mir meine Ankunft vorgestellt.

Schon der Flug von München nach Nelson war für mich ein Erlebnis. Ich war noch nie auserhalb Europas und nun flog ich ans andere Ende der Welt. Ich war begeistert wie schnell alles ging. Es war zwar ein anstrengender Flug, aber das war es wert, jetzt endlich in meinem Traumland gelandet zu sein.

Informationen zum Flug nach Neuseeland

Ihre Neuseelandreise

Wir helfen Ihnen kostenfrei bei der Reiseplanung, Flugbuchung usw ... mehr

Neuseeland Einreisebestimmungen

Alle Informationen zu den neuseeländischen Einreisebestimmungen ... mehr

Neuseeland Flug

Gesundheitstipps zu den Langstreckenflügen nach Neuseeland ... mehr

Neuseeland Erfahrungsberichte

Life aus Neuseeland, Blogs über Neuseeland von Studenten und Backpackern ... mehr

Fliegen in Neuseeland

Wer ein wenig unter Zeitdruck steht, kann auch innerhalb Neuseelands das Flugzeug als Transportmittel nutzen. Im Gegensatz zu Deutschland verfügen auch kleinere Orte über Flughäfen, die auch von der großen Fluggesellschaft Air New Zealand angeflogen werden.

Es gibt sogar eine Möglichkeit mit einer kleinen Fluggesellschaft als Alternative zur Fähre von Wellington nach Picton zu gelangen - besonders geeignet für jemanden, der nicht mit einem Auto unterwegs ist und möglichst schnell vorankommen möchte.

Neben den Flügen, die dazu dienen von A nach B zu kommen, gibt es eine Vielzahl von Anbietern, die Rundflüge (Scenic Flights) anbieten und rein touristisch geprägt sind. In den örtlichen Touristinformationen kann man sich über Anbieter, Inhalte, Zeiten und Preise informieren. Der Vorteil liegt darin, dass es häufig sehr viele Anbieter gibt, sodass man noch den einen oder anderen günstigen Preis bekommen kann. Aus diesem Grund lohnt sich das Vergleichen.

Über Inlandsflüge informiert man sich am besten in einem Büro der Fluggesellschaft oder noch schneller über das Internet. Bei seiner Flugbuchung von Deutschland nach Neuseeland kann man schauen, ob sich bereits schon Inlandsflüge günstig inkludieren lassen. Dies benötigt jedoch die entsprechende Vorausplanung, sodass man sich schon frühzeitig festlegen muss. Inwieweit man dies möchte, ist subjektiv bestimmt.

Sie suchen einen Flug Neuseeland?

Mit Go To New Zealand ist die Buchung Ihres Flug Neuseeland nur einen Klick entfernt. Vor allem, weil Sie mit Flug Neuseeland ein wahres Preisschnäppchen machen. In unserem Online-Portal finden Sie schnell und bequem Ihren Flug Neuseeland zu den besten Konditionen. Flug Neuseeland Angebote gibt es zu einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis.

Günstig nach Neuseeland fliegen
Einen Flug Neuseeland buchen ist kinderleicht. Geben Sie einfach nur die Daten Ihrer gewünschten Reise in unsere komfortable Suchfunktion ein und Sie erhalten alle wichtigen Informationen über Ihren Flug Neuseeland. Sie sparen viel Zeit, Geld und Nerven! Angebote zum Thema Flug Neuseeland zu finden, funktioniert mit der praktischen und zeitsparenden Suchfunktion wirklich mühelos.

Wenn Sie bezüglich Ihres Flug Neuseeland die wesentlichen Daten wie den Zielort und die Dauer Ihrer Reise, die Art der Unterkunft, die Preiskategorie sowie weitere Wunschkriterien eintragen, erhalten Sie sofort alle verfügbaren Flug Neuseeland Angebote auf einen Blick.

Ihrem Flug Neuseeland steht nichts mehr im Wege
Alles startbereit für Ihren Flug Neuseeland? Dann nichts wie weg! Wir wünschen Ihnen viel Spaß in Neuseeland und würden uns freuen wenn Sie unseren Service für das Buchen von Flügen nach Neuseeland oder anderen Zielen in Zukunft wieder nutzen. Zur Flugbuchung

Neuseeland Flug - Gesundheitstipps

Unterm Sitz tanzen und viel Wasser trinken

Der Flug von Deutschland nach Neuseeland dauert je nach Strecke in etwa 24 Stunden und ist für den Körper sehr anstrengend. Auf engstem Raum eingesperrt zu sein, sich wenig bewegen zu können und das Gefühl für die Zeit zu verlieren können sehr belastend sein.

Es gibt aber ein paar Möglichkeiten, Euch den Flug zu erleichtern, es ein bisschen bequemer zu machen und dabei ernsthaften Gesundheitsgefahren wie einer Thrombose vorzubeugen.

Eine Thrombose können auch 20 Jährige bekommen

Eine Reisethrombose ist ein Blutgerinnsel, das auf langen Flugreisen entstehen kann. Durch zu wenig Bewegung und zu wenig Flüssigkeit staut sich das Blut in den Beinen und bildet ein Gerinnsel, das im schlimmsten Fall tödlich sein kann.

Eine Thrombosen ist KEINE Krankheit alter Leute, auch wenn sich im Alter die Gefahr zu erkranken erhöht! Auch Zwanzigjährige können in seltenen Fällen Thrombosen bekommen. Die Veranlagung dazu wird vererbt, ob eine Thrombose entsteht hängt aber von mehreren Faktoren ab: wenn Ihr raucht, die Pille nehmt oder übergewichtig seid ist Euer Risiko höher. Während eines Fluges erhöht Ihr die Gefahr einer Thrombose, wenn Ihr zu lange sitzt ohne die Beine zu bewegen und zu wenig trinkt. Bereits die Luft in einem Flugzeug ist deutlich trockener als auf dem Boden und entzieht dem Körper Flüssigkeit.


Schon vor dem Flug vorbeugen

Die beste Vorbeugung sind Kompressionsstrümpfe (gibt’s in der Apotheke), die Ihr während des ganzen Fluges tragt. Ausserdem auf der Reise viel Wasser trinken – KEINEN Kaffee, Alkohol oder Schwarztee, weil diese die Austrockung des Körpers fördern. Ausserdem solltet Ihr oft die Beine bewegen. Aufstehen, mit den Zehen wippen, im Flugzeug auf- und ablaufen, oft zur Toilette gehen, unterm Sitz zur Musik aus dem Bordradio tanzen- nutzt jede Möglichkeit für „Bein-Sport“!

Die Airlines haben auch alle spezielle Übungen vorbereitet, die Ihr auf Karten in der Sitztasche vor Euch findet- schaut Euch das an und macht es regelmäßig! Auf jeden Fall solltet Ihr vor dem Flug mit Eurem Arzt sprechen, welche Vorbeugung für Euch persönlich die beste ist!


Weitere Tipps:

Auf Langstreckenflügen zu schlafen ist deutlich unbequemer als im eigenen gemütlichen Bettchen. Um es Euch ein bisschen leichter zu machen besorgt Euch am besten vor dem Flug

  • Ein kleines Kissen (zum Beispiel ein aufblasbares Reisekissen mit Ausbuchtung für den Kopf, so dass Euer Kopf im Sitz gut gestützt ist): gute Kissen sind super bequem und ohne Luft nehmen sie sehr wenig Platz im Rucksack weg!
  • Ohrstöpsel: das brüllende Baby in der Reihe vor Euch, Euer schnarchender Nachbar - es gibt viele Möglichkeiten, auch auf einem Flug genervt zu werden. Ohrstöpsel können da eine große Hilfe sein.
  • Augenbinde: die gibt es auch im Flugzeug, könnt Ihr Euch aber auch vorher besorgen. Macht alles um Euch herum schön dunkel.

Gesundheitstipps zum Neuseeland Flug

Wer einen Flug nach Neuseeland plant, sollte sich rechtzeitig Gedanken über die eigene Gesundheit im Ausland machen.

Hier finden Sie alle wissenswerten Informationen und Reisetipps rund um das Thema Fliegen und dem Aufenthalt in Neuseeland.

Unser Team hilft bei der Flugbuchung und mit Preisvergleichen.

Gefahren während des Flugs:

Selten aber gefährlich: Mit einer Venenthrombose ist nicht zu spaßen. Durch langes, beengtes Sitzen und zu wenig Bewegung kann das Blut nicht wie gewohnt zirkulieren und kann in den Venen verklumpen.

Diese Thrombosen können zum Herzen oder zur Lunge wandern und dort die Blutgefäße verstopfen, ein Herzinfarkt oder eine Lungenembolie drohen. Machen Sie daher stündlich einen Spaziergang und bewegen Sie die Beine in kreisenden Bewegungen am Platz, um den Blutfluss anzuregen.

Da der Körper aufgrund der niedrigen Luftfeuchtigkeit austrocknet, empfiehlt es sich viel Nicht-Alkoholisches zu trinken. Wer sich als gefährdet sieht, also beispielsweise bereits eine Thrombose erlitten hat oder über 50 Jahre alt ist, kann zusätzlich mit Thrombosestrümpfen oder vom Arzt verordneten Spritzen vorbeugen.

Rundflüge Neuseeland

Rundflüge Neuseeland

Die Vielfalt und das spektakuläre Gelände Neuseelands lassen sich auf einen Blick am besten aus der Luft entdecken. Aus einem Flugzeug oder einem Helikopter kann man so atemberaubende Gebirgszüge, abgelegenes Gelände tief im neuseeländischen Busch oder faszinierende Gletschertäler bestaunen.

Besonders nennenswerte Ausgangspunkte für Rundflüge sind die Bay of Islands, der Tongariro National Park, der Mt. Taranaki, der Mt. Cook sowie die südlichen Fjorde.

Wer Wert auf Gemütlichkeit statt Schnelligkeit legt, kann auch in einen Heißluftballon steigen und im gemächlichen Schwebeflug den Blick auf die Southern Alps oder die Canterbury Plains genießen.

Ein einstündiger Flug im Sportflugzeug über die Bay of Islands kostet etwa 180 NZ$ pro Person.

Flug Neuseeland Australien

Flugbuchung von Neuseeland nach Australien

Wer Zeit in Neuseeland verbringt und somit schon mal am anderen Ende der Welt ist, der kann leicht Lust bekommen auch einmal zur großen Nachbarinsel hinüber zu schauen. Ist man von der Neugierde gepackt, wollte sowieso schon immer mal nach Australien, oder entschließt sich aus sonst welchen Gründen dafür die Aussies zu besuchen und hat den nötigen Flug dafür noch nicht von Deutschland aus gebucht, ist die Art und Weise wie man bei der Buchung vorgehen sollte ganz davon abhängig, was genau man in Australien machen, sehen oder erleben möchte.

Grundsätzlich empfiehlt es sich Angebote im Internet zu sammeln und damit gegebenenfalls zum einem Reiseveranstalter zu gehen. Reiseveranstalter beziehungsweise Reisebüros können sich durchaus lohnen, allerdings meist nur dann, wenn ein geplanter Urlaub mit Rundtripps, Hotels et cetera gesucht wird. Für alle, die das Land lieber auf eigene Faust erkunden wollen ist es grundsätzlich günstiger sich im Internet auf die Suche nach Angeboten zu machen; zwar sollten auch diese Angebote sicherheitshalber mit den Angeboten der örtlichen Reiseveranstalter verglichen werden, doch kann man sich relativ sicher sein online günstigere Angebote zu finden.

Beachtet werden sollte, dass bei vielen Anbietern nur ein begrenztes Kontingent an Schnäppchen-Plätzen besteht, um einen solchen zu ergattern sollte man so früh wie möglich buchen.

Flugangst

Noch immer ist Flugangst ein ernstzunehmendes Problem, obwohl die heutigen Sicherheitsstandards der Airlines ein Unglück nahezu ausschließen.

Doch viele Menschen reagieren bei dem Gedanken, ein Flugzeug zu betreten mit Panik und Angstgefühlen, eine Situation, die man jedoch in den Griff bekommen kann. In Selbsthilfegruppen und Therapien können Betroffene in
Gesprächen die persönlichen Gründe für die Angst erforschen und gezielt bekämpfen, um einer Flugreise entspannter entgegenzusehen.

Viele Fluggesellschaften bieten bereits mehrtägige Seminare an, in denen im Anschluss an die Sitzungen ein "Testflug" stattfindet.

Wer unter starker Flugangst leidet, sollte sich bewusst sein, dass ein Flug auch körperliche Beschwerden mit sich bringen kann, denn oft wirkt sich die Angst vor einem Absturz auf Herz und Kreislauf aus, was insbesondere bei älteren oder
kranken Personen lebensgefährlich sein kann.

Flugreise nach Neuseeland

Nach einem 27-Stunden Flug über Singapur und Sydney sind wir am späten Nachmittag in Auckland gelandet. Auch wenn man kaum geschlafen hat und einem Dank der mangelnden Beinfreiheit alles weh tat, waren wir wegen der ganzen Aufregung trotzdem ziemlich munter. Theoretisch befanden wir uns schon im Land. Wenn mit dem Visum alles in Ordnung geht, steht den nächsten 7 Monaten in Neuseeland nichts mehr im Wege. Das Visum habe ich vorher auf der Internetseite der neuseeländischen Botschaft online beantragt, welches mittlerweile der schnellste und einzige Weg ist, die Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen (circa 75 Euro).

Meine Freundin, die mit mir diese Reise macht, konnte die Passkontrolle problemlos hinter sich bringen, mein Visum musste anscheinend intensiver kontrolliert werden. Die Zollbeamtin nahm es mit und verschwand erst einmal für eine halbe Stunde und ließ mich zweifelnd zurück. In solchen Momenten kommt man wirklich auf die merkwürdigsten Ideen, was jetzt schief gelaufen sein könnte. Zwischendurch überlegte ich auch, ob sie mich gleich wieder heimwärts schicken. Es ist zwar am Ende nichts passiert, aber das war doch ein kurzer, erster Schreckmoment in den bis dahin zwei Stunden, die ich in Neuseeland verbracht hatte.

Nach so einem langen Flug ist der ganze Zeitrhythmus der Körpers durcheinander gebracht. Wir haben in den 27 Stunden zwei Mal die Sonne aufgehen sehen, nachdem wir kurz vor Mitternacht in Frankfurt abgeflogen sind. Deshalb empfiehlt es sich, auch wenn es sehr schwer fällt, trotz allem noch bis zum Abend durchzuhalten und nicht gleich schlafen zu gehen. So kann der Körper die Umstellung schneller bewältigen.