In Neuseeland gibt es das Departement of Conservation, welches sich zur Aufgabe gemacht hat, die Natur und das historische Erbe Neuseelands zu schützen und zu bewahren. Die DOC verfügt über huts. Dies sind Hütten, insgesamt rund knapp 1000 im ganzen Land, in denen man beispielsweise bei einer Wanderung übernachten kann. Sie werden in 4 Kategorien eingeteilt (von 5 bis 45 NZ$ pro Nacht pro Person, saisonale Schwankungen) und eine Buchung im Voraus über das Internet, gerade in der Hauptsaison, ist dringend zu empfehlen.
Wer oft huts in Anspruch, weil er beispielsweise oft wandern geht, kann sich einen Pass bei der DOC besorgen (Internet ist am günstigsten oder DOC-Büro), sodass man am Ende mit diesem Pass alle Huts, bis auf die von den sogenannten Great-Walks, nutzen kann.

Bei der Benutzung der Huts muss man berücksichtigen, dass sie meist nur sehr einfach ausgestattet sind. Wer kochen möchte, muss sich dazu seinen eigenen Gaskocher mitbringen, Bettwäsche o.ä. gibt es in der Regel nicht, eine Dusche ist meist auch nicht vorhanden und Müllentsorgung ist auch nicht gegeben. Also bitte alles mitnehmen!

Mehr zu Neuseeland …