Ankunft in Neuseeland

Ankunft in Neuseeland

Was Ihr gleich am Anfang erledigen solltet

Wenn Ihr in Neuseeland angekommen seid, Eurer Visum erfolgreich in den Pass gestempelt ist und Ihr in Eurem ersten Hostel eingecheckt habt, seid Ihr vermutlich erst einmal fertig vom langen Flug und kämpft mit Jetlag, Heimweh und den vielen neuen Eindrücken. Trotzdem gibt es ein paar Dinge, die Ihr am besten in den ersten Tagen erledigt:


Eure persönliche IRD-Nummer beantragen

Die IRD-Nummer ist Eure Steuernummer, die Ihr für JEDEN Job braucht und ohne die Ihr nicht bezahlt werdet. Sobald Ihr länger als 183 Tage (etwa sechs Monate) in Neuseeland seid, müsst Ihr wie ein Neuseeländer Steuern zahlen (etwa 20 % falls Ihr weniger als NZD 38,000 Dollar pro Jahr verdient).

Auch wenn Ihr plant, kürzer zu bleiben gilt Euer Visum für ein Jahr- jeder Arbeitgeber wird Euch daher nach Eurer Steuernummer fragen! Die passenden Formulare den Antrag erhaltet Ihr in speziellen Büros für die IRD-Nummer, in denen Ihr den Antrag dann auch abgeben könnt. Danach dauert es in etwa eine Woche, bis Ihr die IRD-Nummer telefonisch erfragen könnt.


Ein Bankkonto eröffnen

Damit Eure Arbeitgeber Euer Gehalt direkt überweisen können, benötigt Ihr ein neuseeländisches Bankkonto. Die wichtigsten Banken in Neuseeland sind Westpac, National Bank, Kiwibank, BNZ, ANZ und ASB. Alle stellen im ganzen Land Geldautomaten zur Verfügung. In den meisten Shops, Supermärkten, Bars und Restaurant kann man mit EFTPOS bargeldlos bezahlen. EFTPOS (Electronic Funds Transfer at Point of Sale) ist vergleichbar mit der deutschen EC-Karte, der Betrag wird von Eurem Konto abgebucht.


Leute kennenlernen

Auch wenn Ihr eigentlich nur den Freund, die Freundin oder die Mama anrufen wollte, knüpft am besten gleich am Anfang Kontakt zu ein paar Leuten in Eurer Unterkunft: Irgendwer weiss immer, wo das nächste IRD-Büro ist, der billigste Supermarkt, die interessanteste Bar und was es sonst so in der Gegend zu sehen gibt. Außerdem ist es doch mit anderen Leuten lustiger, das neue Land zu entdecken und wer weiß, vielleicht findet Ihr gleich Reisegefährten?


Tipps gegen Anfangs- Heimweh:

Heimweh ist völlig normal- manche erwischt es gleich nach zwei Tagen, manche nach drei Wochen, aber fast jeden erwischt es irgendwann auf seiner Reise. Ihr fühlt Euch allein im fremden Land und wollt nichts mehr, als bei Euren Freunden und Eurer Familie zu sein. Jetzt keine Panik!

Don't: Nicht gleich zuhause anrufen, sobald Ihr Euch einsam fühlt! Denkt dran, dass Eure Lieben sich große Sorgen machen, wenn Ihr völlig fertig am Telefon seid – und dass sie sich weiter Sorgen machen, auch wenn Ihr nach dem Telefonat wieder gut drauf seid, ins nächste Cafe geht und Eure Reise wieder genießen könnt. Eure Lieben wollen, dass Ihr eine geniale Zeit in Neuseeland habt! Also keine stundenlangen Jammer-Gespräche mit dem Freund/der Freundin!

Do: Knüpft Kontakte in Neuseeland! Sprecht andere Leute in Eurer Unterkunft an, lernt nette Menschen kennen, tauscht Euch über Eure Erfahrungen und Abenteuer aus! Sucht Euch nen Job und freundet Euch mit Arbeitskollegen an oder bucht Euch bei einer Reisebus-Company ein, die sich auf junge Leute spezialisiert hat. Schaut Euch um, lasst Euch auf dieses wunderschöne Land ein, macht Eure Augen und Ohren auf und erinnert Euch daran, dass dies hier EURE Zeit ist, EURE Reise ans andere Ende der Welt! Und von der wollt Ihr doch mit vielen spannenden Eindrücken zurückkommen, oder?