Wanaka

Wanaka

Die kleine Stadt Wanaka liegt auf der Südinsel Neuseelands, am südlichen Ende des gleichnamigen Lake Wanaka. Die einmalige Lage zwischen See und schroffen Bergen macht die Stadt zu einem wahren landschaftlichen Juwel und einem immer beliebteren Urlaubsziel.

Bereits der Spaziergang entlang der Uferpromenade des Sees gleicht einem Blick in ein Fotoalbum: Im Vordergrund erstreckt sich der See mit seinem blauen Wasser, das meist vom allgegenwärtigen Wind leicht gekräuselt ist, während sich im Hintergrund des Sees die majestätischen Berge des Mount Aspiring National Park erheben, die meist schneebedeckt sind.

Ein spektakulärer Blick von oben auf die Stadt und den See bietet sich vom Mount Iron, Wanakas Hausberg, der seinen Namen seiner angeblichen Ähnlichkeit mit einem Bügeleisen zu verdanken hat. See und Stadt liegen einem zu Füßen, aber auch der Ausblick auf umliegende Gipfel. Täler und weitere Seen ist atemberaubend.

Wem dieser Ausblick nicht genug ist, dem sei die Wanderung auf den Gipfel des Mount Roy empfohlen. Der Berg liegt nur wenige Autominuten von Wanaka entfernt und erhebt sich auf über 1000 Meter. Hier reicht der Blick bis zum Gipfel des Mount Aspiring – ein bei Fotografen allseits beliebtes Motiv. Wer diesen Gipfel aus größerer Nähe betrachten will, für den bietet sich eine Wanderung im Mount Aspiring National Park an. Der Nationalpark ist mit Hütten ausgestattet, die ein mehrtägiges Trekking erlauben. Aber auch schöne Tageswanderungen sind möglich, wie die zum Rob Roy Gletscher, wobei man das markante Profil der Berge und wunderschöne Wasserfälle beobachten kann. Gut Acht geben sollte man bei der Mittagspause jedoch auf sein Gepäck, denn nicht selten kommt ein neugieriger Kea, ein neuseeländischer Bergpapagei angeflogen, und interessiert sich für den Inhalt des Rucksacks oder der Vespertüte.

Um den Ausblick von ganz weit oben zu genießen und zudem ein wenig Nervenkitzel zu erleben, kann man einen Fallschirmsprung über dem Lake Wanaka unternehmen. Wer nicht springen will, kann auch im Flugzeug verbleiben und einen Rundflug über den See und die Landschaft des Mount Aspiring National Park unternehmen. Auch andere Abenteuersportarten wie Canyoning oder White-Water-Sledging sind auf den Flüssen der Umgebung möglich. Der allgegenwärtige Wind macht den Lake Wanaka zu einem idealen Revier für Windsurfer.

Wer es lieber ruhiger angehen lässt oder einen Tag mit schlechtem Wetter überbrücken muss, sollte die Puzzling World besuchen, wo ein zweistöckiges Labyrinth, Puzzlespiele und zahlreiche optische Täuschungen für Unterhaltung sorgen. Aufgefallenes gibt es auch in der Sammlung des Wanaka Transport Museums. Mag der nichts ahnende Besucher beim Wort Transport zunächst vorwiegend an verschiedene Automodelle denken, so wird er beim Rundgang durch das Museum eines Besseren belehrt: Die Exponate reichen von Autos über Fahrräder bis hin zu Panzern.

Auch an kulinarischen Höhepunkten fehlt es in Wanaka nicht. Das Städtchen verfügt über zahlreiche nette Restaurants. Der Wein aus den umliegenden Weinanbaugebieten oder das Bier der international bekannten Brauerei Wanaka Beer Works runden das Angebot ab. Beim anschließenden Abendspaziergang am See wird man verstehen, warum sich auch viele Neuseeländer dem Zauber Wanakas nicht entziehen können…