Hamilton Neuseeland

Hamilton ist mit etwa 130.000 Einwohnern die siebtgrößte Stadt in der Region Waikato auf der neuseeländischen Nordinsel. In der Maori Sprache wird die Stadt: Kirikiriroa genannt und ist der Verwaltungssitz der Region Waikato. Hamilton ist außerdem die viertgrößte Stadt Neuseelands.

Im Umkreis von 250 Kilometern Hamilton´s leben ca. 1,5 Millionen Menschen-das sind rund 40% der gesamten Bevölkerung Neuseelands, wobei Hamilton selbst eine sehr schnell wachsende Stadt ist. Sie ist zudem auch die Stadt mit Einwohnern aus den verschiedensten Regionen der Erde. Hierbei zählen die Europäer mit ca. 80% zu dem höchsten Anteil der Einwohner, welche in den meisten Fällen Abstammen des britischen Reichs sind. Nur knapp 15 % der
Einwohner sind Maori, und die letzten fünf Prozente stammen aus den Gebieten Asiens oder den pazifischen Inseln.


Der geschichtliche Hintergrund von Hamilton.

In der früheren Zeit wurde Hamilton (damals Kirikiriroa) ursprünglich von einigen Maori-Dörfern besiedelt, welches in unserer heutigen Zeit das Stadtgebiet Hamiltons betrifft. Eines der Dörfer wurde Kirikiriroa genannt, von diesem Dorf bekam die Stadt schließlich ihren Namen in der Māori-Sprache. Durch die Einsiedlung der ersten Engländer verließen viele Maori- Stämme ihr Dorf am Waikato River. Die meisten Dörfer waren somit schon bereits bei der Einwanderung der Engländer verlassen. Ihren heutigen Namen erhielt die Stadt durch den damaligen Captain und berühmten Kommandeur Fane Charles Hamilton der in der Schlacht bei Gate Pa (in der Nähe von Tauranga) gefallen war.


Was für Bildungseinrichtungen gibt es in Hamilton?

Hamilton besitzt zwei Hochschulen: die University of Waikato und das Waikato Institute of Technology. An beiden Hochschulen studieren ungefähr 30.000 Studenten und Studentinnen. Abgesehen von den höheren Schulen werden zusätzlich noch eine ganze Menge an anderen Schularten geboten, wie Grundschulen als auch Weiterführende Schulen, die hier besucht werden können.

Die Stadt Hamilton liegt im Landesinneren der Nordinsel und somit inmitten der Waikato Plains, einem der landwirtschaftlich am intensivsten genutzten Gebiete des Landes

Besucher und Einwohner Hamiltons lieben den Charme der 95 Quadratmeter großen Stadt, denn das Zentrum lebt von der abwechslungsreichen Gastronomie, vielen Cafés und einem (durchaus positiv einzuschätzenden) Überangebot im kulturellen Bereich.

Museen wie das Waikato Museum of Art and Culture, wechselnden Kunstausstellungen, Messen und Festivals machen Hamilton berechtigterweise zu einem interessanten Anlaufpunkt für Besucher aus der ganzen Welt.

Hinzu kommt das unverwechselbare und junge Flair einer Studentenstadt; weiterführende Bildungseinrichtungen, unter anderem auch zwei Universitäten, sind in der Stadt vertreten.