Cashmere High School - Christchurch

Cashmere High School Christchurch

Die Cashmere High School wurde im Jahre 1956 in Christchurch gegründet. Die Schule steht beiden Geschlechtern zum Besuch offen und befindet sich in öffentlicher Hand. Momentan gehen ca. 1700 Schüler auf die Cashmere High School, was sie zu einer der größten Schulen in Christchurch macht.

Das Profil der Schule ist bestimmt durch das Konzept des Leading Learning. Dieses beinhaltet 4 Grundbausteine:

  • ein lebendiges Schulleben
  • breit gefächerte Möglichkeiten für die Schüler, an Aktivitäten teilzunehmen
  • Leistungsbereitschaft bei Lehrern und Schülern
  • Erziehung der Schüler zu verantwortungsbewussten und erfolgreichen Mitgliedern der Gesellschaft

Auch das individuelle Lernen der Schüler soll an der Schule gestärkt werden, um persönliche Talente zu fördern und unterschiedlichen Interessen gerecht zu werden. So betont die Schulleitung auch, dass es zwar klare Grenzen und Regeln für das Verhalten der Schüler gibt, aber jedem Einzelnen trotzdem die Möglichkeit gegeben werden soll, sich selbst auszudrücken. Der Cashmere High School ist es auch wichtig, dass ein fester, partnerschaftlicher Kontakt zwischen Schule und Familien der Schüler als Voraussetzung für einen positiven Bildungsweg besteht. Stolz ist man vor allem auf den Gemeinschaftssinn an der Schule, welcher sich in dem entspannten Verhältnis zwischen Lehrern und Lehrenden und den Erfolgen bei sportlichen und kulturellen Veranstaltungen sowie im Leistungsniveau widerspiegelt. Jeder Schüler soll hier eine entspannte Lernumgebung zum Wohlfühlen auffinden und komplett am Schulleben partizipieren können.

Schulanlagen
Die Cashmere High School legt wert darauf, dass sich die Schüler an kulturellen und sportlichen Aktivitäten beteiligen. Die Schulteams nehmen z.B. oft an lokalen und nationalen Wettkämpfen teil oder stellen Spieler für neuseeländische Nationalmannschaften in verschiedenen Sportarten. Und auch die Theater- und Musikaufführungen erfreuen sich in der Region hoher Beliebtheit. Dementsprechend verfügt die Schule auch über gut ausgebaute Einrichtungen, um diese Aktivitäten zu fördern.

So gibt es an der High School eine Vielzahl von Kunst- und Werkräumen sowie Theater- und Musiksälen. Auf den großzügig angelegten Sportanlagen kann jeglichen erdenklichen Sportarten nachgegangen werden: Von Cricket bis Netball und von Rugby bis Tennis ist alles möglich!

Natürlich verfügt die Schule auch über exzellente Einrichtungen für die klassischen Schulfächer. Sprachlabore und ein Naturwissenschafts-Trakt sind hier daher genauso zu finden wie Computerräume.

Internationale Schüler
Die Schule ist ausgesprochen stolz auf ihren multikulturellen und internationalen Charakter. Seit der erstmaligen Teilnahme an internationalen Programmen Anfang der 1960er Jahre, haben mehrere hundert Schüler von Übersee die Cashmere High School besucht und die schöne Atmosphäre der Schule sowie die hervorragenden Angebote des Lehrplans genossen. Daher  hat das College den Ruf, die Voraussetzungen für die Aufnahme von internationalen Schülern bestens zu erfüllen. Dies bestätigt sich auch bei einem Blick auf die kontinuierlich ansteigende Zahl von internationalen Schülern, welche sich pro Jahr für diese Schule entscheiden.

Die Cashmere High School bietet ihren Besuchern nicht nur eine sichere und freundliche Lernumgebung, sondern hat auch spezielle Förderungsprogramme entwickelt, um die Integration der internationalen Schüler sowohl in den Schulalltag als auch in die Gastfamilien zu erleichtern. Nachhilfekurse in Englisch haben sich hierbei in der Vergangenheit als probates Mittel erwiesen. An der Schule hat man aber auch gelernt, kulturelle Differenzen zu respektieren und trotzdem einen herzlichen Umgang mit den Gästen zu pflegen.

Die Schule liegt ganz in der Nähe von Christchurchs Zentrum. Dies erleichtert den internationalen Schülern die Orientierung und erleichtert den Zugang zu den Attraktionen und der Infrastruktur der Innenstadt.

Darüber hinaus versucht die Schule mit verschiedenen Programmen, den individuell unterschiedlichen Interessen der internationalen Schülen weitgehend entgegenzukommen, damit diese ihren Schulalltag nach ihren Vorstellungen füllen können. So können sie beispielsweise einen Platz im English Transition Programme, im English Language Support Programme, im Cultural Exchange Programme und im New Zealand Qualifications Programme belegen.

Kursangebot
Wie an anderen neuseeländischen Schulen auch, muss in den unteren Klassen noch weitgehend an Standardfächer wie Mathematik, Englisch und Sport teilgenommen werden. Besonders in den letzten drei Stufen der 11., 12. und 13. Klasse wird der Stundenplan aber von Wahlkursen bestimmt, welche im Vergleich zu den deutschen Verhältnissen oft recht exotisch anmuten, aber nichtsdestotrotz äußerst interessant und vor allem praxisnah sind. An der Cashmere High School z.B. ist es möglich, sich in Kurse für Grafik und Design, Toursimus, Medien, Lebensmitteltechnik und Outdoor Education einzuschreiben.

Besonderheiten
An der Cashmere High School wird das von der neuseeländischen Regierung initiierte Gateway Programme angeboten. Es gibt allen Schülern der 11. bis 13. Klasse die Möglichkeit, anstelle des Schulbesuches einen Tag in der Woche in einem Unternehmen zu arbeiten. In Absprache mit dem Arbeitgeber entwickelt die Schule dann einen speziellen Lehrplan für den Schüler, um die Einbehaltung der obligatorischen Standards des neuseeländischen Schulwesens sicherzustellen.

Die Schüler können in den Bereichen Kinderpflege, Gastronomie, Landwirtschaft und Tourismus tätig werden. Sie erhalten so die Möglichkeit, wertvolle Erfahrungen in der Praxis zu sammeln, ihren Horizont zu erweitern und Orientierung über zukünftige Berufswünsche zu gewinnen. In der Regel gelingt Teilnehmern dieses Programms nach der Schule ein reibungsloserer Übergang auf den Arbeitsmarkt.

Lage
Zentral in Christchurch gelegen, profitieren auch die Schüler von der Attraktivität der Heimatstadt der Cashmere High School. Christchurch befindet sich an der mittleren Ostküste der neuseeländischen Südinsel und stellt mit 350000 Einwohnern die drittgrößte Stadt des Inselreiches dar.

Das Klima fällt recht moderat aus. Schneefall im Winter ist nicht unüblich, während im Sommer eine Meeresbrise aus Nordost für willkommene Erfrischung sorgt. Aufgrund ihrer besonderen Architektur gilt Christchurch in Neuseeland als „englischste“ Stadt des Landes. Das weit ins Landesinnere zurückreichende Umland ist geprägt von den Canterbury Plains, welche für ihre Milch- und Schafwirtschaft bekannt sind.

Mit seinem internationalen Verkehrsflughafen stellt Christchurch einen Verkehrsknotenpunkt dar und bietet sich aufgrund des großen Angebots an Hotels und der Nähe zu den Skigebieten und weiteren Attraktionen der neuseeländischen Südalpen für einen Durchgangsaufenthalt von ausländischen Touristen an.

Freizeit
Rund um das Wahrzeichen von Christchurch, der Christchurch Cathedral, befindet sich das Stadtzentrum, welches mit einer Vielzahl von Geschäften zum Shoppen einlädt. Aber auch Gastronomisch lässt die Innenstadt mit ihrem großen Sortiment verschiedenster Restaurants keine Wünsche offen. Im alten Universitätsviertel wurde das Arts Centre errichtet, welches für kulturelle Angebote wie Kino, Theater und Kunsthandwerksmärkte der richtige Anlaufspunkt ist.

Eine weitere Touristenattraktion stellt die nostalgisch ausstaffierte Straßenbahn dar, mit welcher die Stadt gemütlich im Sitzen ausgekundschaftet werden kann.

Bewerbung

Klingt die Cashmere High School Christchurch interessant für Dich? Das Team von Go to New Zealand hilft dir kostenfrei mit allen Informationen und den Bewerbungsformularen.

Cashmere High School Anfrage

Datenschutzhinweis: Mit dem Absenden des Formulars stimme ich der
Datenschutzerklärung zu.